Programm

Neuerscheinungen bei Reprodukt


Vorschau Herbst 2019

Es geht weiter mit Manga! Yoshiharu Tsuge ist seit den Sechzigerjahren ein einflussreicher Autor, der in „Rote Blüten“ autobiografische und fiktionale Elemente zu poetisch-surrealen Kurzgeschichten verbindet. In „Tante NonNon“ erzählt Shigeru Mizuki von seiner Kindheit, in der ihm von einer Nachbarsfrau die Legenden der Yôkai – monsterähnliche Figuren des japanischen Volksglaubens – erzählt wurden, die später vor allem über seine Serie „Kitarō“ ihren Weg auch etwa in die Filme von Hayao Miyazaki gefunden haben.

„Wir waren Charlie“ von Luz erzählt die Geschichte von „Charlie Hebdo“ bis zum Attentat 2015 – Luz zeichnet Szenen aus dem Alltag der Satirezeitschrift nach, mit einem besonderen Augenmerk auf seine Freundschaft mit Cabu. Auf die Spuren einer Schatzsuche begibt sich Paco Roca nach einem Szenario von Guillermo Corral. „Der Schatz der Black Swan“ wird auf einen Wert von 500 Millionen Dollar geschätzt, als er aus dem Atlantik geborgen wird. Posy Simmonds erfreut uns mit einer weiteren dramatischen Komödie: „Cassandra Darke“, die titelgebende Figur, ist zugleich Kunsthändlerin und Hochstaplerin. Mit „West, West Texas“ von Tillie Walden legen wir eine internationale Erstveröffentlichung vor, ihr Road Trip durch Texas erscheint in den USA erst im September.

Auch von deutschen Zeichner*innen gibt es mehrere Neu- und Wiederveröffentlichungen: Anke Feuchtenbergers frühes Meisterwerk „Somambule“ war viel zu lange vergriffen und wird nun neu aufgelegt, genau wie Fil’s irrwitzige „Stups & Krümel“-Geschichten, diesmal allerdings als auf 288 Seiten erweitertes Taschenbuch. Sascha Hommer schickt in „Spinnenwald“ seine Figuren auf eine Reise ins Ungewisse, während Andreas Michalkes „Der analoge Mann“ seine gezeichneten Kolumnen aus der Wochenzeitung „Jungle World“ in einem Band versammelt. Und schließlich präsentieren wir Mawils „Kinderland“ in einer englischsprachigen Ausgabe – nicht nur für Berlin-Touristen!

Die aktuelle Vorschau steht unter folgendem Link zum Download bereit: „Vorschau Herbst 2019“ (8,7 MB).


Vorschau Kindercomics Herbst 2019

Hilda ist zurück! Nach einer längeren Pause erscheint mit „Hilda und der Bergkönig“ endlich die lang ersehnte Fortsetzung der Geschichte, die Luke Pearson in „Hilda und der Steinwald“ begonnen hat. Daneben erscheint „Hilda und der Schwarze Hund“ nun als günstiges Softcover.

Ebenfalls zurück meldet sich Matthias Picards kleiner Held Jim Curious mit einem dreidimensionalen „Streifzug durch den Dschungel“. „Akissi“ von Marguerite Abouet & Mathieu Sapin spielt in Abidjan an der Elfenbeinküste. In „Akissi – Vorsicht, fliegende Schafe!“ geht’s mit Bruder Fofana zu Oma und Opa aufs Land.

Und zu guter Letzt erscheint auch ein neues Abenteuer in der Reihe „Der kleine Strubbel“ von Céline Fraipont & Pierre Bailly. Strubbel und eine befreundete Familie von Eichelmännchen erleben in „Der Schattenwald“ eine große Überraschung!

Die aktuelle Kindercomic-Vorschau steht unter folgendem Link zum Download bereit: „Vorschau Kindercomics Herbst 2019“ (8,5 MB).


Kindercomics bei Reprodukt

Freisteller_Rosa_louis

Im Frühjahr 2013 haben wir den ersten Wurf Comics für junge Leserinnen und Leser in die Welt gesetzt. Mit „Kleiner Strubbel“, „Kiste“, „Ariol“ und „Hilda“ war ein Kindercomicprogramm für unterschiedliche Lesealter geboren. Seither wächst die Auswahl an Kindertiteln stetig. Jährlich kommen neue Bücher und Geschichten, Autorinnen und Autoren hinzu.

Ferdinand Lutz zum Beispiel, der zu Abenteuern mit dem außerirdischen Jungen Q-R-T und dessen gestaltwandelndem Haustier Flummi einlädt oder die Geschwister Rosa und Louis auf Schlossgespenster treffen lässt (siehe Zeichnung oben). Oder die bekannte Illustratorin Anke Kuhl, die in ihrem ersten Comic „Lehmriese lebt! einen unbeabsichtigt erschaffenen Golem auf eine höchst vergnügliche Odyssee schickt. Tove Janssons Klassiker, die „Mumins“, erfreuen in liebevoll kolorierten Bänden Kinder und Eltern gleichermaßen. Marc Boutavant überzeugt in jeder Bildwelt aufs Neue: Mit Figuren wie Mouk, Ariol und Hippopo erschafft er lebensnahe Protagonisten, in denen man sich selbst erkennen kann.

Der Gesamtkatalog liefert einen Überblick aller bisher erschienenen Kindercomics bei Reprodukt. Nach Lesealter gegliedert, werden alle Serien und Einzelbände, Autorinnen und Autoren vorgestellt.

Der Katalog steht unter folgendem Link zum Download bereit:
Kindercomics bei Reprodukt (PDF, 20.7 MB)


Graphic Novels

Von A wie Alfred über L wie Manu Larcenet bis Y wie Barbara Yelin: In unserem Katalog für Graphic Novels werden auf 160 Seiten (fast alle) Autoren und Comics von Reprodukt ausführlich und mit Leseproben vorgestellt.

Ein PDF des Katalogs kann ebenfalls heruntergeladen werden und zwar unter folgendem Link:
Graphic Novels (37 MB)