Blog Franz Himmighofen am 5. Oktober 2019

TV-Serie zu „unerschrockener“ Schauspielerin Hedy Lamarr geplant


In der Geschichte Hollywoods finden sich kaum Persönlichkeiten so enigmatisch wie die österreichisch-stämmige Schauspielerin Hedy Lamarr. Berühmt wurde sie durch den ersten vollständig nackten Auftritt einer Filmschauspielerin in Gustav Machatys „Ekstase“ (1933). Sie stand neben Clarke Gable, Spencer Tracy, Judy Garland und vielen anderen Stars vor der Kamera. Doch war sie nicht nur außergewöhnliche Schauspielerin, sondern auch kreative Erfinderin. Zusammen mit dem avantgardistischen Pianisten Georg Antheil erfand sie während des Zweiten Weltkrieges eine neue Form der Funkverschlüsselung, das sogenannte „frequency hopping“. Zwar sollte die Verschlüssung nie, wie ursprünglich gedacht, amerikanische Torpedos steuern, wurde jedoch später zur Grundlage moderner Funktechnologie wie Bluetooth.

Der US-Sender Showtime hat jüngst eine biografische Miniserie abgekündigt, in der die Hedy Lamarr von Wonder-Woman-Mimin Gal Gadot dargestellt wird. Wer sich für die TV-Serie spoilern möchte, kann im 2. Band von Pénélope Bagieus „Unerschrocken“ ihren außergewöhnlichen Lebensweg nachlesen.

Für einen Vorgeschmack gibt es hier einen kleinen Auszug.