Termine

November 2020

BildKlang Lesungen

Ferdinand Lutz und Dominik Merscheid erwecken in ihren Bild Klang Lesungen „Q-R-T“ und „Rosa und Louis“ zum Leben – mit verrückten Stimmen und Geräuschen, mit Musik und kleinen Animationen. Was normalerweise beim Lesen eines Comics nur im Kopf passiert, geschieht in unserer BildKlangLesung auf der Bühne! Anschließend zeigt Ferdinand, wie er die Figuren zeichnet, und Dominik, wie er Musik und Geräusche macht.

Freitag, 13. November 2020 · 17:00 – 18:00 Uhr auf Anfang 2021 verschoben!
„Q-R-T: Nächste Stunde Außerirdisch!“ (LITERATURO-Festival)
Schauspielschule Arturo, Bischofsweg 48-50, 50969 Köln

Mittwoch, 18. November 2020 · 11:00 – 12:00 Uhr
„Q-R-T: Flummi allein zu Haus“
Bücherschiff/Stadtbibliothek, Kolpingstraße 8, 42103 Wuppertal

Freitag, 20. November 2020 · tba.
„Rosa und Louis: Geisterstunde“ (Internationaler Vorlesetag)
Mediothek, Theaterplatz 2, 47798 Krefeld

Montag, 7. Dezember 2020 · tba.
„Q-R-T: Nächste Stunde: Außerirdisch!“
Stadtbibliothek, Husemannstraße 12, 58452 Witten

Mehr Informationen direkt bei den Veranstalter*innen


Wanderausstellung der Besten Deutschen Comics 2020 in Erika-Fuchs-Haus

Der Max und Moritz-Preis wird alle zwei Jahre im Rahmen des Comic-Salons Erlangen vergeben. Die unterschiedlichen Preiskategorien zählen als die bedeutendsten Auszeichnungen für Comic-Künstler:innen im deutschsprachigen Raum. Nun können alle Comic-Liebhaber:innen die ausgezeichneten Comics im Erika-Fuchs-Haus – Museum für Comic und Sprachkunst betrachten. Vom 10.10.2020 bis 11.04.2021 präsentiert das Erika-Fuchs-Haus zum fünften mal die Sonderausstellung der diesjährigen Preisträger:innen. Am 09.10.2020 eröffnet die Ausstellung. Mit dabei sind Anna Haifisch, Lisa Frühbeis und David Basler.

Folgende Werke und Künstler:innen könnt Ihr bestaunen:
Sonderpreis für ein herausragendes Lebenswerk
ANKE FEUCHTENBERGER (“Das Haus”, “Somnambule”, “Die Spaziergängerin” usw.)

Beste deutschsprachige Comic-Künstlerin
ANNA HAIFISCH (“The Artist”, “The Artist: Der Schnabelprinz”, “The Artist: Ode an die Feder”)

Bester deutschsprachiger Comic
DER UMFALL
von Mikaël Ross

Bester deutschsprachiger Comic-Strip
BUSENGEWUNDER. MEINE FEMINISTISCHEN KOLUMNEN
von Lisa Frühbeis

Bester Comic für Kinder
MANNO! ALLES GENAU SO IN ECHT PASSIERT
von Anke Kuhl

Bestes deutschsprachiges Comic-Debüt
WIE GUT, DASS WIR DARÜBER GEREDET HABEN
von Julia Bernhard

Publikumspreis
SCHWERES GEKNITTER
von @kriegundfreitag

Spezialpreis der Jury
DAVID BASLER

Sonderausstellung “Die Max und Moritz-Priesträger 2020”
10. Oktober 2020 – 11. April 2021
Erika-Fuchs-Haus | Museum für Comic und Sprachkunst
Bahnhofstraße 12, 95126 Schwarzenbach a. d. Saale
Erwachsene 5€ | Kinder unter 18J. 3€

http://die-besten-deutschen-comics.de/


Dezember 2020

Kathrin Klingner zur LeseLounge

Moin! Kathrin Klinger kommt am 09.12.2020 zur LeseLounge ins Literaturhaus Schleswig-Holstein. In Kiel stellt die Comicautorin ihre neueste Graphic Novel „Über Spanien lacht die Sonne“ vor.

„Über Spanien lacht die Sonne“ ist die zweite Graphic Novel der in Hamburg lebenden Künstlerin Kathrin Klingner. Nach ihrem Debüt „Katze hasst Welt“ thematisiert sie in ihrem Nachfolgeprojekt Hassrede im Internet und inwieweit sich die Internetkultur nach der „Flüchtlingskrise“ 2015 gewandelt hat. Ihre bei einem Medienunternehmen angestellte Protagonistin Kitty und ihre KollegInnen müssen die Kommentare moderieren.

LeseLounge am 09. Dezember 2020
Literaturhaus Schleswig-Holstein, Schwanenweg 13, 24105 Kiel
Beginn: 20 Uhr | Einlass: 19.30 Uhr | Eintritt: 5€
Anmeldungspflichtig entweder per Mail an junges@literaturhaus-sh.de oder telefonisch unter 0431/5796841
https://leselounge.jimdofree.com/


Januar 2021

Der posthumane Körper in Mokis „Sumpfland“

Mokis Graphic Novel “Sumpfland” wird am Donnerstag, den 28.01.2021 in der Vorlesung “Der posthumane Körper in Mokis “Sumpfland” (2019)” an der Freien Universität Berlin vorgestellt. Als Teil der öffentlichen Ringvorlesung “Comic – Kunst – Körper. Konstruktion und Subversion von Körperbildern im Comic” beleuchtet Katharina Serles (Germanistin) detailreich die Körper und ihre Veränderlichkeit in “Sumpfland”.

Moki verknüpft viele kurze Geschichten zu einer komplexen Erzählung über Leben und Sterben, über Beziehungen und Gemeinschaft, Sinnsuche und Systemkritik. Sie entführt uns in ihre wundersame Welt, in der Tiere, Alraunen und andere Getüme lebendig sind und sich – jedes auf seine Weise – den alltäglichen Unwegsamkeiten zu stellen haben. Welche Rolle die Körper in dieser Erzählung haben, wird im Rahmen der Ringvorlesung diskutiert.

Info zur Vorlesung:
https://www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/friedrichschlegel/assoziierte_projekte/Pathographics/sl_3_EVENTS/2021_0128_RV_10_Serles.html

Info zur Vorlesungsreihe:
https://www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/friedrichschlegel/assoziierte_projekte/Pathographics/sl_3_EVENTS/2020_1112_RV__wholeEvent.html

Zum Live-Stream:
https://www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/friedrichschlegel/assoziierte_projekte/Pathographics/RINGVORLESUNG_stream/index.html

Der posthumane Körper in Mokis „Sumpfland“ (2019)
28.01.2021 | 16:15 – 17:45
„Rostlaube“, Hörsaal 1a, Freie Universität Berlin
Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin-Dahlem
Online und vor Ort | Eintritt frei
Für den Besuch der Präsenzveranstaltung is eine Anmeldung unter comic-vl@fsgs.fu-berlin.de erforderlich.


Brecht Evens – Night Animals

Von Samstag, den 12. September bis Sonntag, den 31. Januar 2021 zeigt das Cartoonmuseum Basel die teilweise großformatigen Originale des aufstrebenden belgischen Künstlers Brecht Evens in einer Ausstellung, die alle seine Werke umfasst.

Brecht Evens hat es geschafft mit seinen satt glühenden, magisch aufgeladenen Aquarellen alle Blicke auf sich zu ziehen. In einer leuchtenden kontrastreichen Farbigkeit erzählt er Geschichten aus den Grossstädten von heute. Zwischen Ausgelassenheit und Zufallsbegegnungen lauern Sehnsüchte,Ängste und Einsamkeit. Fasziniert folgen wir Brecht Evens Heldinnen und Helden in der Ausstellung durch rauschende Nächte, verkaterte Tage und bewegen uns in bunte surrealen Fabelwelten.

Bei uns erschienen sind: «Panter» «Die Amateure» und «Am falschen Ort».

Cartoonmuseum Basel
St. Alban-Vorstadt 28, 4052 Basel, Schweiz
www.cartoonmuseum.ch/ausstellungen/brecht-evens