Blog Michael Groenewald am 10. Mai 2015

„Carmilla“ von Dominik Kolodzie & Thomas Wellmann

Eins unserer persönlichen Highlights im neuen Herbst-/Winterprogramm ist der Vampircomic „Carmilla“ von Dominik Kolodzie und Thomas Wellmann. Das Buch ist für Februar 2016 geplant, doch schon jetzt bietet Thomas Wellmann Einblick in die Geschichte: Unter www.anearlyfright.tumblr.com kann man die ersten „Carmilla“-Seiten lesen – und dank regelmäßiger Updates künftig auch den Fortgang verfolgen.

tumblr_nn8ay3aQJu1ut0jh7o2_r2_1280

Laura lebt mit ihrem Vater und einigen Bediensteten in einem abgelegenen Schloss in der Steiermark. Ihr Dasein ist beschaulich – bis eines Abends eine geheimnisvolle junge Frau ins Leben der Schlossbewohner tritt. Niemand weiß, wer diese Carmilla ist, doch rasch wächst zwischen Laura und ihr eine innige Freundschaft. Eine Weile lang blüht das Mädchen in Carmillas Gegenwart regelrecht auf. Als Laura jedoch wenig später von einer mysteriösen Mattigkeit heimgesucht und mit jedem Tag schwächer wird, kommt ihr Vater der wahren Natur Carmillas auf die Spur…

Thomas Wellmann ist einer der umtriebigsten jungen deutschsprachigen Zeichner. Schnell, lebendig und in kräftigen Farben erzählen seine Comics mit Vorliebe von brüchigen Figuren und schrägen Typen. Gemeinsam mit dem Autor Dominik Kolodzie hat Thomas Wellmann nun “Carmilla” adaptiert: In seinem unverwechselbaren Zeichenstil gelingt ihm eine höchst originelle Neuinterpretation jener Novelle, mit der der Ire Sheridan Le Fanu 1872 das Genre der Vampirgeschichte begründet hat.