Blog

„Ausgeliefert“

seite56promo

Passend zum Comicfestival Hamburg erscheint Geneviève Castrées Band „Ausgeliefert“. Und weitere Gründe dafür, sich darauf zu freuen, lieferte uns Geneviève nun mit den von ihr selbst (!) handgeletterten Seiten, von denen wir hier zwei – noch unkorrigiert – zeigen.

Anfang Oktober wird der Band erscheinen und Geneviève in Hamburg zu Gast sein.

seite59promo

Worum geht es in „Ausgeliefert“?

Die Tagträumerin Goglu wächst in den 1980er und 90er Jahren bei ihrer jungen, überforderten Mutter und einem feindseligen Stiefvater auf und ist der Willkür der Erwachsenen ausgesetzt. Um sich zu schützen, schottet sich das sensible Mädchen ab und findet Zuflucht im Zeichnen und in der Musik.

Ergreifend schildert Geneviève Castrée eine Kindheit, deren Protagonistin früh lernt, erwachsener zu handeln als die Erwachsenen um sie herum. Die emotionale Zeichnung der Figuren transportiert eine unvoreingenommene, kindliche Wahrnehmung, die Schritt für Schritt die Härte der ihr entgegengebrachten Abweisung erkennt, bis hin schließlich zur selbstbewussten Abnabelung von einem unsicheren Familiengefüge.

„Die Rückkehr aufs Land“ 2 und „Vakuum“ die Zweite

Rückkehr2Vakuum2

An Tage wie dem letzten Wochenende (oder auch am kommenden) wünscht man sich doch eine „Rückkehr aufs Land“. Dafür kommt von Jean-Yves Ferri und Manu Larcenet der zweite Teil der humorigen Kurzgeschichten aus dem Landleben des Manu L. genau passend.

Und wenn es am Abend dann düstert kann man mit der Zweitauflage von Lukas Jüligers Debüt „Vakuum“ nachlegen.

Beide Bände sind ab sofort im Handel erhältlich!