Blog Shih-Wei Chou am 18. Dezember 2020

Backlistperlen: ACHT, NEUN, ZEHN von Arne Bellstorf

Hello, ich bin Shih-Wei!

Die Zeit ist noch nie so schnell vergangen wie die drei Monate hier bei Reprodukt. Als Praktikantin werde ich nie den Tag vergessen, an dem ich das erste Mal ins Büro gekommen bin. Auf den riesigen Buchregalen stapeln sich vom Fußboden bis zur Decke Comics, Kindercomics, Graphic Novels und Mangas, die in den vergangenen 30 Jahren bei Reprodukt erschienen sind. Seitdem ist eine kurze Schatzsuche durch die ganzen Regale meine tägliche Morgenroutine.

ACHT, NEUN, ZEHN von Arne Bellstorf war ein toller GlĂĽcksfall. Als eine Freundin mich beauftragte, ein Graphic Novel ĂĽber das Erwachsenwerden, komplizierte GefĂĽhle und Familienbeziehungen zu finden, hat die Suchmaschine diesen Schatz ausgeworfen. Leider ist dieser Titel nun vergriffen – aber ich wollte euch ACHT, NEUN, ZEHN trotzdem unbedingt vorstellen ;). Meine Augen wurden sofort vom Cover gelockt, auf dem ein Junge mit traurigen Augen abgebildet ist. Meiner Meinung nach drĂĽckt dies folgendes aus: “Die Welt hat mit mir nichts zu tun. Also hab ich mit der Welt auch nichts zu tun.”

Christoph, ein scheuer zurĂĽckhaltender Teenager muss die zehnte Klasse wiederholen. Von den letzten Wochen der Sommerferien erwartet er rein gar nichts – die selbe Langeweile wie jeden Sommer: Pizza essen, Videospiele spielen, mit seiner Mutter zu Hause bleiben, die aber kaum zu Hause ist. Und die beiden fast nicht mit einander reden. Sein ganzes Leben scheint stillzustehen. Bis er plötzlich auf Miriam trifft, die in einem Blumenladen in der Nachbarschaft aushilft.

Sex, Eiscreme und Herzeleid — Für Christoph war der Sommer dann doch nicht so langweilig und viel mehr als ein kurzes Liebesabenteuer. Er lernt wie man wirklich miteinander redet: es einfach mal probieren, Interessen für die Welt zu finden und seine Gefühle offen auszusprechen.

Der Comic beginnt mitten im Nirgendwo und endet fast genau so. Arne Bellstorf reduziert zum MindestmaĂź die HintergrĂĽnde und die emotionale GesichtsausdrĂĽcke. Ein Stil wie seiner verlangt präzise Arrangements von Panels und Handlungen, um die Empathie der Leser:innen zu erwecken – mit ACHT, NEUN, ZEHN ist ihm das super gelungen. Ganz besonders schlägt mein Herz fĂĽr Christoph, wenn er zurĂĽck zu Miriam rennt, um mit ihr zu sprechen. Arne Bellstorf braucht hier keine Aktionslinien, ich tauche sofort in die Geschichte und die entscheidenden Momente des Protagonisten ein.

Arne Bellstorf zeigt uns, ja, das Leben geht doch weiter wie das Himmel-und-Hölle-Spiel. Acht, neun, zehn. Schritt für Schritt überschreiten wir die Unsicherheit zum Erwachsenwerden.

Während unserer Weihnachtssignieraktion hat Arne auch Baby’s in black – The Story of Astrid Kirchherr & Stuart Sutcliffe signiert. Ausgehend von persönlichen Gesprächen mit Astrid Kirchherr entwickelte Arne Bellstorf eine Erzählung, die die Hamburger Subkultur der Sechzigerjahre ebenso in den Mittelpunkt rückt wie die tragische Liebe zwischen der jungen Fotografin und dem Musiker und Künstler Stuart Sutcliffe.

Falls Du die Signieraktion verpasst hast, kannst Du noch in unserem Shop-im-Shop im Modern Graphics (Kastanienallee 79) Dein Glück versuchen. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern und Schmökern in der Weihnachtszeit!