Autoren & Künstler

Geneviève Castrée

Geneviève Castrée wurde 1981 in Loretteville (seit 2002 ein Stadtteil von Québec) geboren.
Mit ihrem Debutalbum “Lait Frappé”, erschienen bei L’Oie de Cravan, Montréal, überraschte und bezauberte sie die Fachwelt beim Internationalen Comicfestival in Angoulême 2000. Die wortlose Erzählung mit kyrillischen Zwischentiteln beeindruckt mit einer poetischen und gleichzeitig überaus kraftvollen Bildsprache.
Für Reprodukt entwickelte sie im selben Jahr exklusiv die Geschichte “Die Fabrik”.

Aufmerksamkeit erregte Geneviève Castrée auch 2004 mit “Pamplemoussi”, einem großformatigen Buch, dem eine selbst produzierte CD beiliegt, deren Inhalt die Comics musikalisch begleitet. Kürzere Beiträge von ihr sind in Magazinen wie “Kramers Ergot”, “The Drama” und in “Drawn & Quarterly Showcase” erschienen.
Castrée war auch als Musikerin tätig, u.a . mit ihren Projekten “Woelv” und “Ô PAON”.

“Ausgeliefert” erschien 2013 — Geneviève Castrée sagte nach der Veröffentlichung, ihr sei irgendwann bewusst geworden, dass sie endlich ihre eigene Geschichte erzählen müsse. Ergreifend schildert sie in dem Buch die Kindheit einer Protagonistin, die in den 1980er und 90er Jahren bei ihrer jungen, überforderten Mutter und einem feindseligen Stiefvater aufwächst. Um sich zu schützen, schottet sich das sensible Mädchen ab und findet Zuflucht im Zeichnen und in der Musik.

Geneviève Castrée lebte zuletzt im pazifischen Nordwesten der USA. Am 9. Juli 2016 erlag sie ihrer 2015 diagnostizierten Krebserkrankung.

Veröffentlichungen