Blog Andrea Cisnado am 19. April 2019

Antonia Kühn und Max Baitinger in „The Fact Finder“ Berlin

Am Freitag, den 26. April um 18 Uhr eröffnet die Ausstellung „Graphic Worlds: in the Making“ in der Galerie The Fact Finder. Sie zeigt den Prozess und die Mühe, die Autor*innen in Graphic Novels stecken, und fragt: Wie schaffen die das eigentlich? Wie gehen sie mit einer komplexen Konstruktion um, die sowohl Literatur und bildende Kunst als auch Design und Typographie ist, und zugleich „hohe Kunst“ und „Pop-Kultur“ in einem? Wie durchlaufen sie Jahre der Planung, Recherche und dem zunehmenden Aufbau einer Erzählung, bis alles zusammenpasst?

Die Ausstellung macht die „Backstage“-Arbeit an Graphic Novels öffentlich, indem sie die Recherche, Skripts, Skizzen und ältere Versionen zeigt, sowie Überarbeitungen, Bleistiftzeichnungen, Tuschezeichnungen, Entwürfe von Sprechblasen, kolorierte Seiten und vieles mehr.

Anschliessend noch bis zum 3. Mai zu sehen sind unter anderem Arbeitsschritte von Antonia Kühn („Lichtung“) und Max Baitinger („Birgit“).

The Fact Finder, Kürfürstenstr. 21-22, D-10785 Berlin
www.thefactfinder.de