Blog Christian Maiwald am 20. August 2013

Angekommen: „Einmal durch den Louvre“

Louvre1

Heute ist ein erstes Exemplar bei uns angekommen, ab Ende der Woche steht der Band dann in den Läden: „Einmal durch den Louvre“ von David Prudhomme. Schön ist er geworden, das freut. Hardcover, runder Rücken, liegt also schon mal gut in der Hand. Und, ach ja: Die inneren Werte.

Louvre3

Der französische Comicautor David Prudhomme lädt zu einem ungewöhnlichen Streifzug durch den Pariser Louvre ein, bei dem er spielerisch die Rollen vertauscht und fragt: Wen betrachtet eigentlich die Mona Lisa? In seiner Hommage an das Museum erscheinen die Kunstwerke in ihrer stillen Zeugenschaft als Betrachter und die Besucher aus aller Welt als die wahre Attraktion.

Die Schülergruppe, die unfreiwillig die Schiffbrüchigen von Théodor Géricaults Gemälde “Das Floß der Medusa” nachstellt; die Reiseleiterin, die ihre Schäfchen führt wie Eugène Delacroix’ “Freiheit das Volk”; der Lesende vor der Skulptur des altägyptischen “Sitzenden Schreibers”: David Prudhomme fängt Momente von skurrilem Witz ein und lässt in raffinierten Buntstiftzeichnungen die Bild- und Realitätsebenen verschwimmen.

Louvre2