Blog Andrea Cisnado am 15. November 2019

Andreas Michalke liest aus „Der analoge Mann“, Hamburg

Fünfzehn Jahre lang hat Ex-Hamburger Andreas Michalke regelmäßig neue farbige Episoden der Serie „Bigbeatland“ für die unabhängige linke Wochenzeitung Jungle World gezeichnet. Mit Der analoge Mann kehrt er nun zurück zu seinen autobiografischen Ursprüngen. Er berichtet vom Plattenkaufen und -hören, vom Einkaufen im Supermarkt, von Demos, Radfahren und Swingtanz… Alltag in Berlin eben, alles, was man als analoger Mann im digitalen Zeitalter so tut – während Amerika Trump wählt und Deniz Yücel in der Türkei im Knast sitzt.

Am Dienstag, den 20. November ist Andreas Michalke zu Gast im Haus 73. Musikalisch wird er begleitet von Franky Fuzz.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Haus 73, Schulterblatt 73, D-20357 Hamburg
www.dreiundsiebzig.de