Blog Klara Groß am 1. September 2015

“Zuckerschädel” von Charles Burns ist da – das Ende einer Trilogie

P1030283

1, 2, 3, nun ist sie komplett! Nach “X” und “Die Kolonie” findet die mysteriöse Trilogie von Charles Burns mit “Zuckerschädel” einen fulminanten Abschluss! Doch ob es am Ende der Erzählung auch eine Auflösung geben wird?

P1030292

Die Reises des Protagonisten Doug geht weiter. Die Medikamente und der Alkohol helfen nicht länger. Seine Vergangenheit lässt sich nicht abschütteln und so flüchtet er sich in eine bizarre Traumwelt – bis er auch dort mit seinen düsteren emotionalen Abgründen konfrontiert wird…

P1030293

Im Sog der Erzählung geht es immer weiter hinab. Und wir sind bis zum letzten Panel gefesselt und damit ohne Frage weiterhin große Fans des Schöpfers von “Black Hole”.

P1030289

William S. Burroughs und Tim und Struppi zitierend, inszeniert Charles Burns seinen subtilen Horror zwischen Punk und Kunst im Kalifornien der Siebziger: Bilder, die bleiben.” – Maik Brüggemeyer, Rolling Stone.