Blog Dirk Rehm am 8. Mai 2015

Vorschau Herbst 2015

Cover_VorschauH15

Mit “Petit” stellen wir den neuen Comic des französischen Autors Hubert (“Fräulein Rühr-mich-an”) vor. Gemeinsam mit dem Zeichner Bertrand Gatignol entführt er die Leser in eine Welt menschenfressender Riesen. Gothic Horror präsentieren auch Dominik Kolodzie und Thomas Wellmann, das deutsche Autorengespann von “Carmilla”, einem Vampircomic nach einer literarischen Vorlage von Sheridan Le Fanu. In “Weltraumkrümel” überrascht Craig Thompson mit einem quirligen Science-Fiction-Abenteuer für ein jugendliches Publikum. Neue Autoren bei Reprodukt sind Sacha Goerg mit “Roses Lächeln” (bekannt von “Professor Zyklop”) und Alessandro Tota, der in Zusammenarbeit mit Caterina Sansone in “Palatschinken” über ein Stück europäischer Geschichte im zwanzigsten Jahrhundert erzählt. Mawil präsentiert “The Singles Collection”, eine Sammlung seiner Seiten aus dem “Tagesspiegel” und es erscheinen neue Comics von Charles Berberian, Blutch, Guy Delisle, Frederik Peeters, Lewis Trondheim und Bastien Vivès.

Die Vorschau steht unter folgendem Link auch als PDF zum Download bereit: “Vorschau Herbst 2015″ (10,2 MB)

9783956400506

“Petit – Das Ende einer Dynastie” von Hubert & Bertrand Gatignol

Petit wird als letzter Spross eines Geschlechts grimmiger Riesenkönige geboren, doch gleicht er in seiner Statur den “gewöhnlichen” Menschen. Vom konsternierten Vater bei der Geburt zum Tode verurteilt, wird Petit von der Königin heimlich in die Obhut einer Großtante gegeben, die in dem gewaltigen Schloss ihrerseits unter Arrest steht. Sie war den Menschen einst mit Respekt begegnet – unverzeihlich, sind diese doch die tägliche Nahrung eines jeden traditionsbewussten Riesen…

Innerlich zerrissen muss sich der Junge entscheiden: Soll er wie seine würdevolle Tante in Eintracht mit den Menschen leben oder seiner – vermeintlichen – Bestimmung folgen? Ganz gleich, ob in ihm der freie Wille oder die Instinkte obsiegen, je mehr Petit heranwächst, desto näher rückt das Ende einer Dynastie.

Gemeinsam mit dem Zeichner Bertrand Gatignol hat Hubert ein düsteres und hochkomplexes Anti-Märchen fernab aller Klischees erschaffen, in dessen Zentrum existentielle Themen wie Selbstfindung, Integrität und Familienzugehörigkeit stehen.

“Petit – Das Ende einer Dynastie” | ISBN 978-3-95640-050-6
176 Seiten, farbig, Hardcover, 20,5 x 27 cm, 29 EUR
Erscheint im Oktober 2015

9783956400650

“Carmilla” von Dominik Kolodzie & Thomas Wellmann

Laura lebt mit ihrem Vater und einigen Bediensteten in einem abgelegenen Schloss in der Steiermark. Ihr Dasein ist beschaulich – bis eines Abends eine geheimnisvolle junge Frau ins Leben der Schlossbewohner tritt. Niemand weiß, wer diese Carmilla ist, doch rasch wächst zwischen Laura und ihr eine innige Freundschaft. Eine Weile lang blüht das Mädchen in Carmillas Gegenwart regelrecht auf. Als Laura jedoch wenig später von einer mysteriösen Mattigkeit heimgesucht und mit jedem Tag schwächer wird, kommt ihr Vater der wahren Natur Carmillas auf die Spur…

Thomas Wellmann ist einer der umtriebigsten jungen deutschsprachigen Zeichner. Schnell, lebendig und in kräftigen Farben erzählen seine Comics mit Vorliebe von brüchigen Figuren und schrägen Typen. Gemeinsam mit dem Autor Dominik Kolodzie hat Thomas Wellmann nun “Carmilla” adaptiert: In seinem unverwechselbaren Zeichenstil gelingt ihm eine höchst originelle Neuinterpretation jener Novelle, mit der der Ire Sheridan Le Fanu 1872 das Genre der Vampirgeschichte begründet hat.

“Carmilla” | ISBN 978-3-95640-065-0
200 Seiten, farbig, Hardcover, 19 x 25,5 cm, 24 EUR
Erscheint im Februar 2016

9783956400452

“Palatschinken” von Caterina Sansone & Alessandro Tota

In ihrem Buch “Palatschinken” geben Caterina Sansone und Alessandro Tota der Erinnerung einen Raum: an ein Leben im Krieg, auf der Flucht, in den Baracken eines Übergangslagers, an Probleme der Integration und die Suche nach einer neuen Heimat. Kurz, an ein europäisches Schicksal im zwanzigsten Jahrhundert.

“Palatschinken” erzählt von Caterina Sansones Familie, die nach dem Zweiten Weltkrieg das heutige Rijeka in Kroatien verließ, um ins italienische Exil zu gehen. Auf der Suche nach ihren Wurzeln bereist die Fotografin mit dem Comiczeichner Alessandro Tota den Fluchtweg ihrer Mutter in umgekehrter Richtung – mittels Interviews, Fotos und Comicepisoden weben die beiden ein vielstimmiges und erschütterndes Bild Italiens während und nach dem Zweiten Weltkrieg und stellen die universelle Frage: “Was ist Heimat?”

“Palatschinken” | ISBN 978-3-95640-045-2
192 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 16,5 x 23,5 cm, 24 EUR
Erscheint im September 2015

9783956400643

“The Singles Collection” von Mawil

Das wurde aber auch Zeit! Seit 2006 zeichnet Mawil allmonatlich eine Comic-Kolumne für den Berliner “Tagesspiegel”. Über 100 Folgen zeugen eindrucksvoll von der thematischen Vielseitigkeit und formalen Experimentierfreude eines der populärsten deutschen Comicautoren, der auch in der Kurzform durch selbstironische Ehrlichkeit, Beobachtungsgabe und erzählerische Kunstfertigkeit besticht. Endlich erscheint nun eine Sammlung seiner “Tagesspiegel”-Kolumnen.

Ob mit Tipps gegen Winterdepressionen, flammenden Plädoyers gegen Wohnungsmakler oder bald melancholischen, bald sarkastischen Momentaufnahmen des Großstadtlebens, Mawil erweist sich einmal mehr als präziser und überaus unterhaltsamer Chronist seiner Generation. Und so gilt auch für seine “Singles Collection”: All Killer, no Filler!

“So leichtfüßig inszeniert, wie es nur wahre Großmeister des COMICS zustande bringen.” – Nicolas Mahler

“The Singles Collection” | ISBN 978-3-95640-064-3
128 Seiten, farbig, Hardcover, 30 x 30 cm, 29 EUR
Erscheint im August 2015

9783956400513

“Weltraumkrümel” von Craig Thompson

Für Violet ist ihre Familie das Größte in der ganzen Galaxis. Als ihr Vater eines Tages einen hochriskanten Auftrag übernimmt und dabei spurlos verschwindet, kann Violet also nicht tatenlos abwarten und Nägel kauen! Sie bricht auf eigene Faust auf, um ihn zu suchen – an ihrer Seite die schrulligen Freunde Elliot und Zachäus. Doch die Weiten des Weltalls sind unermesslich und voller Gefahren, und Violet muss schnell feststellen, dass ihr Vater in GROSSEN Schwierigkeiten steckt…

In seinem ersten Comic sowohl für junge als auch erwachsene Leser gelingt es Craig Thompson, Themen wie Familie, Freundschaft und Loyalität leichthändig mit einem rasanten Weltraumabenteuer zu verknüpfen – voller liebenswerter Figuren, verrückter Aliens, spaciger Raumschiffe und ebenso kluger wie scharfer Kritik an Umweltverschmutzung und dem Raubbau an der Natur.

“Weltraumkrümel” | ISBN 978-3-95640-051-3
320 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 17,8 x 22,5 c, 29 EUR
Erscheint im Oktober 2015

9783956400520

“Weltraumkrümel – Vorzugsausgabe” von Craig Thompson

Vorzugsausgabe mit limitiertem Druck | 999 Exemplare

“Weltraumkrümel – Vorzugsausgabe” | ISBN 978-3-95640-052-0
320 Seiten, farbig, Hardcover, 17,8 x 22,5 cm

9783956400681

“Roses Lächeln” von Sacha Goerg

Desmond hat es nicht leicht: Erst verliert er seinen Job, und jetzt muss er sich auch noch mit seiner Ex-Frau und dem Sorgerechtsstreit um den gemeinsamen Sohn Theo herumschlagen. Die zufällige Begegnung mit der hübschen Rose scheint Farbe in seinen Alltag zu bringen, doch die junge Frau birgt manches Geheimnis: Was hat es mit dem mysteriösen Fläschchen auf sich, das sie bei sich trägt? Und was will dieser unheimliche alte Knacker von ihr, der ihr hartnäckig nachstellt? Rasch zeigt sich, dass Rose nicht nur Desmond, sondern auch seinen kleinen Sohn in ernsthafte Gefahr bringt…

Mit leichtem Strich bringt Sacha Goerg eine Geschichte voller überraschender Wendungen zu Papier, die den Leser ein ums andere Mal aufs Glatteis führt. Scheinbar mühelos vereint er dabei Momente größter Intimität mit der Rasanz eines modernen Actionthrillers.

“Roses Lächeln” | ISBN 978-3-95640-068-1
104 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 19 x 25,5 cm, 20 EUR
Erscheint im November 2015

9783956400629

“Ein letztes Wort zum Kino” von Blutch

Welchen Einfluss haben Filme auf unser Leben und warum lieben wir sie so sehr? Für den französischen Comickünstler Blutch sind Sprache und Mythen des Films zwei bestimmende Einflüsse auf das eigene Schaffen. In kurzen Comic-Essays begibt er sich auf Spurensuche ins filmische Kollektivgedächtnis und reflektiert spielerisch die Wirkung seiner Jugendikonen wie Claudia Cardinale, Jean-Luc Godard und Luchino Visconti. Mit Witz und Selbstironie zeichnet Blutch in seinem “Letzten Wort zum Kino” eine Kritik am Film – und dabei im Grunde eine Kritik an der Realität, welche die Versprechungen auf Zelluloid nicht halten kann.

“‘Ein letztes Wort zum Kino’ ist ein Genuss. Blutchs grafischer Einfallsreichtum und die Ausdruckskraft seiner Figuren verblüffen mich stets aufs Neue.” – Alain Resnais

“Ein letztes Wort zum Kino” | ISBN 978-3-95640-062-9
88 Seiten, farbig, Hardcover, 20 x 28 cm, 24 EUR
Erscheint im Januar 2016

9783956400605

“Cinerama” von Charles Berberian

Charles Berberian, Schöpfer von “Monsieur Jean” und bekennender Cineast, setzt vergessenen Perlen des Trashfilms ein lustvolles Denkmal. Aus oftmals kindlicher Perspektive berichtet er von ominösen italienischen, arabischen oder japanischen Filmen, die sich ihm in den 60er und 70er Jahren auf ewig ins Hirn gebrannt haben. Ob das türkische “Star Wars”, ein Reißer um die rotlippige Tochter Frankensteins oder die Streifen der italienischen B-Movie-Diva Edwige Fenech, die dem jungen Diplomatensohn als sexuelle Initiation dienten – die Reise durch Charles Berberians filmische Sozialisation ist ein grandioses Vergnügen.

“Ein Meisterwerk der Komik.” – Andreas Platthaus, FAZ.net

Cinerama | ISBN 978-3-95640-060-5
56 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 17 x 24 cm, 14 EUR
Erscheint im Januar 2016

9783956400568

“Aâma 3: Die Wüste der Spiegel” von Frederik Peeters

Auf ihrer Suche nach der geheimnisvollen Substanz Aâma erkundet die Expedition um Verloc Nim immer neue Regionen des Planeten Ona(ji). Während die kleine Gruppe die Auswirkungen des Aâma auf die hiesige Umwelt in so verblüffenden wie feindseligen Begegnungen zu spüren bekommt, liegt die wahre Natur des Stoffes weiterhin im Dunkeln. Bis eine Reihe von Ereignissen die vermeintliche Realität ins Wanken bringt…

Mit “Aâma” bestätigt Frederik Peeters einmal mehr, dass er zu den großen Comicautoren seiner Zeit gehört. In der Tradition von Stanislaw Lem oder Isaac Asimov legt er eine brillant-wahnwitzige Weltraumoper mit einer gehörigen Portion Action und Humor vor.

“Peeters hat die Vision eines Propheten, die Feinfühligkeit eines Poeten und die Eingebungskraft eines Künstlers.” – Le Figaro

“Aâma 3: Die Wüste der Spiegel” | ISBN 978-3-95640-056-8
88 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 22 x 29 cm, 20 EUR
Erscheint im November 2015

9783956400674

“LastMan 3″ von Balak, Michaël Sanlaville & Bastien Vivès

Mamma mia! Adrian Velbas Mutter Marianne mutiert vor den Augen des baffen Jungen zur grimmigen Herrscherin über ein… Motorrad! Gemeinsam machen sie Jagd auf den Dieb des königlichen Pokals, niemand anderen als Richard Aldana.

In “LastMan” 3 treiben Balak, Michaël Sanlaville und Bastien Vivès ihre Geschichte in rasantem Tempo voran. Angelehnt an die großen Shonen Manga und Computerspiele ist die französische Erfolgsserie eine quirlige Hommage an die Popkultur.

“LastMan 3″ | ISBN 978-3-95640-067-4
16 Seiten, schwarzweiß & farbig, Klappenbroschur, 15 x 21 cm
Erscheint im August 2015

9783956400469

“LastMan 4″ von Balak, Michaël Sanlaville & Bastien Vivès

Die Jagd auf Richard Aldana führt Adrian und Marianne fern der Heimat in die Stadt Paxtown,
in der alles erlaubt und zugleich verboten ist… Derweil wird Richard von einer alten Schuld eingeholt.
Es droht Ungemach!

“LastMan 4″ | ISBN 978-3-95640-046-9
216 Seiten, schwarzweiß & farbig, Klappenbroschur, 15 x 21 cm
Erscheint im Dezember 2015

9783956400490

“Ralph Azham 7: Alles hat einmal ein Ende” von Lewis Trondheim

Showdown! Um den infamen Vom Syrus endgültig zu vernichten, müssen Ralph Azham und seine Freunde des Stabs von Anghtar habhaft werden. Aber wie erklären sie das den gegenwärtigen Besitzern des machtvollen Artefakts, einer Bruderschaft von Zauberern, die für alles mögliche, nur nicht für ihre Liebenswürdigkeit bekannt ist? Magie, Verrat und trockener Humor geben sich auch in diesem Band der aberwitzigen Fantasysaga ein munteres Stelldichein.

Lewis Trondheim zählt zu den wichtigsten Erneuerern des französischen Comics. Der vielseitige und enorm produktive Zeichner und Autor, der im deutschsprachigen Raum vor allem durch die Reihen “Herr Hase” und “Donjon” bekannt ist, wurde 2006 mit dem “Grand Prix de la Ville d’Angoulême” ausgezeichnet.

“Ralph Azham 7: Alles hat einmal ein Ende” | ISBN 978-3-95640-049-0
48 Seiten, farbig, Softcover, 22 x 29,5 cm, 12 EUR
Erscheint im Januar 2016

9783943143249

“Herr Hase 7: Ganz im Ernst” von Lewis Trondheim

“Der Typ weiß nicht, dass wir ihn filmen, um ihn vorzuführen. Das ist nicht gerade fair.”
“Nein, das nennt sich Fernsehen.”

Herr Hase begleitet seine Freundin Nadia in die Provinz, die hier einige potenzielle Kandidaten für eine TV-Reportage unter die Lupe nehmen möchte. Als sie an einen Landwirt geraten, auf dessen Acker angeblich Aliens und Untote ihr Unwesen treiben, nimmt ihre Landpartie eine unheimliche Wende. Und was hat es mit dem dubiosen Bestseller-Autor auf sich, der im Gegensatz zum UFO-Bauern um keinen Preis ins Fernsehen will?

“Herr Hase 7: Ganz im Ernst” | ISBN 978-3-943143-24-9
48 Seiten, farbig, Softcover, 22 x 29,5 cm, 12 EUR
Erscheint im September 2015

9783943143256

“Herr Hase 8: Die Farbe der Hölle” von Lewis Trondheim

Herr Hase und Nadia geraten bei der nächsten Reportage in die Kreise einer verschrobenen
Untergrundorganisation, die der Obrigkeit auf reichlich ausgefallene Weise den Kampf angesagt
hat…

“Herr Hase 8: Die Farbe der Hölle” | ISBN 978-3-943143-25-6
48 Seiten, farbig, Softcover, 22 x 29,5 cm, 12 EUR
Erscheint im Februar 2016

9783956400667

“Noch ein Ratgeber für schlechte Väter” von Guy Delisle

Rabenvater Delisle ist zurück und hat allerlei neue Tipps für die pädagogisch wenig wertvolle Erziehung parat: Da wird der Sohnemann bestochen, ein Feuerzeug vom Grill zu angeln, das der übermütige Papa in die Glut gepfeffert hat. Und als Töchterchen Alice in der Schule ein paar Schimpfworte aufschnappt, ist es von größter Dringlichkeit, ihr das grammatisch korrekte Fluchen beizubringen.

Eine großzügige Portion Ironie und gekonnt ausgespielte Pointen prägen auch den dritten Band von Guy Delisles Anti-Ratgeber, der jedoch nie ins Sarkastische abdriftet.

“Noch ein Ratgeber für schlechte Väter” | ISBN 978-3-95640-066-7
192 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, 13 x 18 cm, 12 EUR
Erscheint im Februar 2016

9783956400612

“Mumins” 8 von Lars Jansson

Zeitlos gut! Auch der achte Band der nunmehr von Lars Jansson gezeichneten “Mumins”-Comics versprüht Charme, Humor und einen Hauch Anarchie. Ob Schnüferl mit seinem neuesten todsicheren Plan, das schnelle Geld zu machen, die gesamte Muminfamilie ins Chaos stürzt, Snorkfräulein ihr Herz ausgerechnet an den missratenen Neffen des Polizeiinspektors verliert oder die wohlmeinende Muminmama ihre Umwelt mit Zwetschgenkuchen terrorisiert, im Mumintal kommt niemals Langeweile auf!

“Mumins” 8 | ISBN 978-3-95640-061-2
96 Seiten, schwarzweiß, Hardcover mit Leinenrücken, 23,5 x 31 cm, 24 EUR
Erscheint im Dezember 2015