Termine

August 2017

Kartografie der Träume – Marc-Antoine Mathieu im Museum Angewandte Kunst Frankfurt

image_manager__max_webmarc-antoine_mathieu_autoportraitNoch bis Sonntag, den 15. Oktober ist im Frankfurter Museum Angewandte Kunst die Ausstellung “Kartografie der Träume. Die Kunst des Marc-Antoine Mathieu” zu sehen.

Marc-Antoine Mathieus Comics zeichnen sich durch eine enge Beziehung von Form und Inhalt aus. Mit zeichnerischer Brillanz definiert er die Grenzen des Mediums Comic neu und fordert seine Leserinnen und Leser auf hohem Niveau. Die Ausstellung widmet sich dem umfangreichen Werk Marc-Antoine Mathieus (“Gott höchstselbst”, “3 Sekunden”, “Die Verschiebung”) und lässt die Besucherinnen und Besucher Teil einer Inszenierung werden.

Zu sehen sind auch Auszüge aus seinem neuesten Buch “Otto”, das im Juli bei Reprodukt erscheint.

museum angewandte kunst, Schaumainkai 17, D-60594 Frankfurt
museumangewandtekunst.de
Öffnungszeiten: Di, Do-So 10-18 Uhr, Mi 10–20 Uhr
Eintritt: 9 EUR, ermäßigt 4,50 EUR


Graphzines – Ausstellung im Museum Fürstenfeldbruck

Burns

Von Donnerstag, 22. Juni bis Sonntag, 24. September zeigt das Museum Fürstenfeldbrück in der Ausstellung “Graphzines” französische Fanzines und Künstlerpublikationen und Zeichnergrößen des alternativen Comicstrips. Im Focus der Ausstellung steht die französische Szene der achtziger und neunziger Jahre mit den Namen Bazooka, Elles sont de sortie, Le Dernier Cri, Stéphane Blanquet, Y5P5, Pierre La Police, Philippe Huger, Thierry Guitard, Blexbolex und Charles Burns (“Black Hole”, “X”).

Museum Fürstenfeldbruck, Fürstenfeld 6, D-82256 Fürstenfeldbruck
www.stadtmuseum-ffb.de
Öffnungszeiten: Di-Sa 13-17 Uhr, So 11-17 Uhr
Eintritt: 4 EUR, ermäßigt: 2,5 EUR


“The Artist” im Museum Gunzenhauser, Chemnitz

gunzenhauser3iVon Samstag, dem 29. Juli bis Sonntag, den 8. Oktober läuft im Museum Gunzenhauser in Chemnitz die Ausstellung “The Artist” mit Arbeiten aus Anna Haifischs gleichnamigen Comicbänden (“The Artist” und “The Artist: Der Schnabelprinz”). Gezeigt werden Tuschezeichnungen, Plakate und die Schlangenbilder des Artists. An der Venissage am Freitag, den 28. Juli liest Anna Haifisch live aus “The Artist”.

Vernissage: Freitag, 28. Juli | ab 19 Uhr
Ausstellung: 29. Juli – 8. Oktober

Kunstsammlungen Chemnitz MUSEUM GUNZENHAUSER, Falkeplatz, D-09112 Chemnitz
www.kunstsammlungen-chemnitz.de
Eintritt: 7 EUR, ermäßigt: 4,50 EUR
Öffnungszeiten: Di-So 11–18 Uhr


“Q-R-T: Der neue Nachbar” Lesung in Hamburg

QRT_Cover.inddAm Donnerstag, den 3. August um 10.30 Uhr lesen Comiczeichner Ferdinand Lutz und Geräuschemacher Dominik Müller in der Zentralbibliothek Hamburg aus “Q-R-T: Der neue Nachbar” und erwecken den bekannten Kindercomic zum Leben – mit verrückten Stimmen, Live-Geräuschen, Musik und kleinen Animationen.

Anschließend zeigt Ferdinand, wie er die Figuren zeichnet, und Dominik, wie er Musik und Geräusche macht.

Donnerstag, 3. August | 10.30 Uhr
Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg, Hühnerposten 1, 20097 Hamburg
Eintritt: 4 EUR, ermäßigt: 2,50 EUR
www.literaturhaus-hamburg.de


September 2017

Struwwelpeter recoiffé – Ausstellung im Heinrich-Hoffmann- & Struwwelpeter-Museum, Frankfurt am Main

Logo_recoiffé-300x300Im Heinrich-Hoffmann- & Struwwelpeter-Museum findet vom 29. September 2017 bis zum 25. Februar 2018 die Ausstellung “Struwwelpeter recoiffée” statt.

Frankreich ist Ehrengastland der Buchmesse 2017. Zu diesem Anlass haben zwölf renommierte französische Illustratoren den klassischen Geschichten einen frischen Look verpasst. Es werden Struwwelpeter-Interpretationen von Marc Boutavant (“Die große Reise des kleinen Mouk”, “Ariol”, “Niemals wilde Katzen kitzeln”) und vielen weiteren französischsprachigen Zeichnerinnen und Zeichnern zu sehen sein.

Die Ausstellung gibt einen lebendigen Einblick in die aktuelle französische Kinder- und Jugendliteratur.

Vernissage: Donnerstag, 28. September 2017 | 19 Uhr
Ausstellung: Freitag, 29. September 2017 bis Sonntag, 25. Februar 2018

Heinrich-Hoffmann- & Struwwelpeter-Museum, Schubertstr. 20, D-60325 Frankfurt am Main
www.struwwelpeter-museum.de


Oktober 2017

logo_home_fb

Reprodukt auf der Frankfurter Buchmesse

Von Mittwoch, dem 11. bis zum Sonntag, dem 15. Oktober wird Reprodukt auf der Frankfurter Buchmesse zugegen sein, um das Verlagsprogramm und die aktuellen Neuerscheinungen vorzustellen.

Unser Stand befindet sich in Halle 4.1, Standnummer D29. In diesem Jahr ist Frankeich Ehrengast der Messe und im Rahmen des Programms “Francfort en français” werden viele neue Literaturerscheinungen und Comics vorgestellt. Im Zuge des Gastlandauftritts sind folgende Comicautoren von Reprodukt nach Frankfurt eingeladen: Pénélope Bagieu (“Unerschrocken”), Guy Delisle (“Geisel”), Emmanuel Guibert & Marc Boutavant (“Ariol”), Marc-Antoine Mathieu (“Otto”) und Riad Sattouf (“Esthers Tagebücher”).

Frankfurter Buchmesse, Messegelände, Ludwig-Erhard-Anlage 1, D-60327 Frankfurt am Main
www.buchmesse.de
Öffnungszeiten: Mi-Sa 9–18:30 Uhr, So 9–17:30 Uhr