Programm

Donjon

“Der Donjon, das sind mehr als tausend Tote im Monat.”

Der Donjon, das ist aber auch ein mehr oder minder florierendes Unternehmen, und seine Bewohner warten nur auf Abenteurer auf der Suche nach Zeitvertreib und Zaster, um diesen auch noch das letzte Hemd abzuknöpfen, während sie ihren letzten Atemzug tun.

“Donjon” beschreibt drei Epochen einer fantastischen Welt, in der eine Reihe von Charakteren auftauchen, die ihre wahnwitzigen Abenteuer erleben, sich entwickeln und altern, genau wie der Donjon selbst. “Donjon – Morgengrauen” deckt dabei die Alben -99 bis 0 ab, “Donjon – Zenit” die Nummern 1 bis 100 und “Donjon – Abenddämmerung” 101 bis 200. Zusätzlich erscheinen noch die Serien “Donjon Monster”, in der in jedem Band ein Einblick in die Lebensgeschichte einer “Donjon”-Figur gegeben wird und “Donjon Parade”, die die irrwitzigen Abenteuer Herberts und Marvins, zweier Donjon-Bewohner, verfolgt.

Im Mittelpunkt dieses lustvoll-überdrehten Epos steht die mit Gold gefüllte Festung, eben der Donjon, deren Entstehung, Aufstieg und Fall und die damit verbundenen Geschichten die Autoren liebevoll in Szene setzen. Die altbekannten Zutaten einer zünftigen Abenteuergeschichte fehlen natürlich nicht: die Ordnung im Donjon muss bewahrt und Bedrohungen abgewendet werden, es lockt die holde Weiblichkeit und es wird zu Hunderten gekämpft, dass Knochen und Knorpel fliegen.

“… die irrwitzigste Comicserie der Welt…” – Andreas Platthaus, www.satt.org

Eine Übersicht zur “Donjon”-Serie, in der einzelne Figuren wie Herbert oder Marvin genauso vorgestellt werden wie die drei Zeitebenen “Morgengrauen”, “Zenit” und “Abenddämmerung”, gibt es hier zum Download (8,1 MB): “Die Welt des “Donjon”

Alle Titel