Blog Dirk Rehm am 12. Januar 2015

Prix Artemisia 2015: “Irmina” von Barbara Yelin

irmina_artemisia

Wir freuen uns mit Barbara Yelin über den Erfolg der französischen Ausgabe von “Irmina” (Actes Sud – L’An 2), die in der Übersetzung von Paul Derouet mit dem Prix Artemisia 2015 ausgezeichnet wird! Wie associationartemisia ankündigt, wird der Preis am Mittwoch, dem 27. Januar um 18.30 Uhr in der Pariser Buchhandlung La Hune überreicht.

Aus der Begründung: “Cette trajectoire dessine ainsi les contours d’une vie ratée, une vie où le « ce qui aurait pu » dégoûte de « ce qui a été », et résonne comme un avertissement contre la passivité et la résignation volontaire, montrant sans excuser la lâcheté d’un peuple en miroir de cette destinée.”

Der Prix Artemisia wird in Frankreich seit 2008 vergeben. Zu den Preisträgerinenn der vergangenen Jahre gehören unter anderem Ulli Lust für “Trop n’est pas assez” (Ça et la), Claire Braud für “Mambo” (L’Association) oder Catel für “Ainsi soît Benoîte Groult” (Editions Grasset). Benannt nach Artemisia Gentileschi, einer italienischen Malerin des Barocks, soll die Auszeichnung helfen, mehr Aufmerksamkeit auf Comics zu lenken, die von Frauen gezeichnet werden.

La Hune, 6-18 Rue de l’Abbaye, F-75006 Paris
www.groupe-flammarion.com