Blog Klara Groß am 18. August 2017

“Otto” von Marc-Antoine Mathieu

P1100766
Ist das schick geworden! “Otto” – das neue Meisterwerk von Marc-Antoine Mathieu.

P1100769
Es ist ein querformatiges Buch, das sich in einem hochformatigen Schuber versteckt (extra regalfreundlich!). Für Aufnahmen der Doppelseiten braucht man fast die Panorama-Funktion:

P1100776
Der bekannte Performancekünstler Otto Spiegel befindet sich in einer Schaffenskrise, als seine Eltern sterben und ihm ein sonderbares Erbe hinterlassen: einen Überseekoffer, der minutiöse Details aus seiner Kindheit bis zu seinem siebten Lebensjahr enthält.

P1100781
Jeder Tag, jede Stunde seiner frühen Kindheit wurde mit akribischer Genauigkeit festgehalten. Doch Otto erinnert sich an nichts und taucht ein in die eigene Vergangenheit und die rohe Materie seines Seins.

P1100788
Warum sind wir, wer wir sind? Wie gut kennen wir uns wirklich selbst? Und wo beginnt und endet unser freier Wille? Diesen Sinnfragen geht Otto Spiegel auf den Grund. Bis er beginnt sich im Taumel der Identitätssuche aufzulösen…

P1100786
Dass Marc-Antoine Mathieu ein besonderer Autor und außerdem ein intermedial arbeitender Künstler ist, zeigt nicht zuletzt seine umfassende Ausstellung im Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main (“Kartographie der Träume” – noch zu sehen bis zum 15. Oktober 2017). Mit “Otto” übertrifft er aber – in den Augen der hier bloggenden Herstellerin – sogar sein eigenes bisheriges Comicschaffen!

P1100784
Aus dem Französischen übersetzt wurde “Otto” von Norma Cassau (Redaktion Heike Drescher). Das handgeschriebene Lettering stammt von Andreas Michalke (Herstellung Minou Zaribaf und ich).

P1100768
Habt Ihr es schon im Comic- und Buchhandel Eures Vertrauens entdeckt?