Blog Dirk Rehm am 4. September 2013

Newsletter September 2013

AKTUELL

Emmanuel Guibert im Institut français Berlin

Am 17. September ist der Comiczeichner und Szenarist Emmanuel Guibert (“Der Fotograf”, “Alans Krieg”, beide Edition Moderne) im Institut français in Berlin zu Gast. Ab 19 Uhr gibt es eine Lesung mit anschließender Diskussion unter der Leitung von Lars von Törne.

Natürlich wird auch über “Ariol” und Hengst Heldenhuf gesprochen, für deren Abenteuer Emmanuel Guibert – in Zusammenarbeit mit Marc Boutavant – ebenfalls verantwortlich zeichnet. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Institut français Berlin
, Kurfürstendamm 211, D-10719 Berlin-Charlottenburg
www.institutfrancais.de
 
 
Buchpräsentation und Autorengespräch mit Geneviève Castrée im ExRotaprint, Berlin

Am 27. September kommt Geneviève Castrée nach Berlin, wo sie im ExRotaprint Projektraum ihren neuen Comic “Ausgeliefert” präsentieren wird. Im Anschluss gibt es ein Autorengespräch, moderiert von Lars von Törne.

Beginn ist um 20 Uhr. Eintritt: 5 EUR, ermäßigt 3 EUR.

ExRotaprint Projektraum/Glaskiste, Gottschedstraße 4, D-13357 Berlin-Wedding
www.exrotaprint.de
 
 
NEU BEI REPODUKT

Neuheiten im September 2013

Vier neue Comics kommen im September in den Handel. Leseproben finden sich jeweils unter dem Link zum Titel.

9783943143706

“Ratgeber für schlechte Väter” von Guy Delisle

Das Töchterchen verschluckt einen Aprikosenkern? DIE Gelegenheit für Vater Delisle, das kleine Plappermaul endlich zum Schweigen zu bringen: “Pass bloß auf, wann immer du nun den Mund aufmachst, scheint Licht in deinen Magen und dann wächst dir bald ein hübsches Bäumchen aus dem Hals.” Der Sohnemann lässt beim Boxtraining den nötigen Einsatz vermissen? Auch hier weiß Papa Rat: “Stell dir einfach vor, der Sandsack wäre deine kleine Schwester.”

Ist Guy Delisle ein schlechter Vater? Ganz sicher nicht! Aber nichts wirkt entspannender als ein wenig “pedagogical incorrectness”, und so hat Guy Delisle Freud und Leid des Elternseins in prägnanten Episoden zu Papier gebracht.

Ratgeber für schlechte Väter | ISBN 978-3-943143-70-6
192 Seiten, schwarzweiß, 13 x 18 cm, Klappenbroschur, 12 EUR

9783943143805

“Ausgeliefert” von Geneviève Castrée

Die Tagträumerin Goglu wächst in den Achtziger- und Neunzigerjahren bei ihrer jungen, überforderten Mutter und einem feindseligen Stiefvater auf und ist der Willkür der Erwachsenen ausgesetzt. Um sich zu schützen, schottet sich das sensible Mädchen ab und findet Zuflucht im Zeichnen und in der Musik.

Ergreifend schildert Geneviève Castrée eine Kindheit, deren Protagonistin früh lernt, erwachsener zu handeln als die Erwachsenen um sie herum. Die emotionale Zeichnung der Figuren transportiert eine unvoreingenommene, kindliche Wahrnehmung, die Schritt für Schritt die Härte der ihr entgegengebrachten Abweisung erkennt, bis hin schließlich zur selbstbewussten Abnabelung von einem unsicheren Familiengefüge.

Mit Unterstützung des Canadian Council for the Arts.

Ausgeliefert | ISBN 978-3-943143-80-5
80 Seiten, schwarzweiß, 19 x 25,5 cm, Klappenbroschur, 16 EUR

9783943143522

“Der Todesstrahl” von Daniel Clowes

Der schmächtige Außenseiter Andy muss im Alter von 17 Jahren feststellen, dass ihm seine erste Zigarette übermenschliche Kräfte verleiht. Von dieser nikotingegebenen Macht bereits überfordert, fällt ihm wenig später ein Erbe seines Vaters in die Hände: ein Todesstrahler wie aus einem Ed-Wood-Film. Nur allzu bald lernt er, dessen zerstörerische Kraft für seine egoistischen und gänzlich banalen Zwecke einzusetzen.

Was als Coming-of-Age-Erzählung beginnt, wandelt sich rasant zur abgründigen Satire. Indem Daniel Clowes einen orientierungslosen Teenager über Gut und Böse entscheiden lässt, entlarvt er die moralische Zwiespältigkeit jeder einfachen Heldengerechtigkeit.

Der Todesstrahl | ISBN 978-3-943143-52-2
48 Seiten, farbig, 23 x 30,5 cm, Hardcover, 20 EUR

Kindercomics September

9783943143454

“Jim Curious – Reise in die Tiefen des Ozeans” von Matthias Picard

In seinem altertümlich anmutenden Taucheranzug schickt Jim Curious sich an, die Wunder des Meeres zu erkunden. Vorbei an Fischen aller Art geht es hinab zum unheimlichen Wrack einer spanischen Galeone. Jim Curious durchschreitet das versunkene Atlantis und taucht schließlich bis in die dunkle Welt der Tiefsee, in der es die bizarrsten Monster zu bestaunen gibt.

“Jim Curious” ist ein unvergleichlicher Tauchausflug auf Papier. Dank atemberaubender 3-D-Effekte gewinnt Matthias Picards Unterwasserwelt buchstäblich an Tiefe, Fischschwärme erwachen zum Leben, Schiffswracks locken mit geheimnisvollen Schatten…

Seite an Seite mit Jim Curious gibt es in dieser spektakulären Mischung aus 3-D-Comic und -Bilderbuch überall etwas zu entdecken. Für große wie für kleine Abenteurer.

Jim Curious – Reise in die Tiefen des Ozeans | ISBN 978-3-943143-45-4
32 Seiten, 3-D-farbig, 23,5 x 33 cm, Hardcover, 20 EUR

Neuheiten im August 2013

Im August sind folgende Neuheiten erschienen und allesamt bereits im Handel erhältlich:

“Koma 6 – Am Anfang” von Pierre Wazem & Frederik Peeters
978-3-943143-31-7, 48 Seiten, farbig, 22 x 29,5 cm, Softcover, 12 EUR

“Kopf in den Wolken” von Paco Roca
ISBN 978-3-943143-71-3, 104 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

“Einmal durch den Louvre” von David Prudhomme
ISBN 978-3-943143-72-0, 80 Seiten, farbig, 21,5 x 29 cm, Hardcover, 20 EUR

“Kleiner Strubbel: Die nimmersatte Meerjungfrau” von Pierre Bailly & Céline Fraipont
ISBN 978-3-943143-62-1, 32 Seiten, farbig, Hardcover, 19,5 x 25,5 cm, 10 EUR

TERMINE

“Comics aus Berlin. Bilder einer Stadt.”, Ausstellung im Haus der Berliner Festspiele

Die Ausstellung “Comics aus Berlin. Bilder einer Stadt”, die von 3. bis zum 15. September im Rahmen des ilb 2013 im Haus der Berliner Festspiele zu sehen ist, zeigt einen Querschnitt durch die Comicszene der Hauptstadt – unter anderem mit Zeichnungen von Max Andersson, ATAK, Anke Feuchtenberger, Fil, Aisha Franz und Mawil.

ilb, Haus der Berliner Festspiele, Schaperstraße 24, D-10719 Berlin
www.literaturfestival.com
 
 
ilb 2013 – Graphic Novel Day 2013

Von 4. bis zum 15. September läuft das 13. internationale Literaturfestival in Berlin. Im Rahmen des ilb findet am 8. September der dritte Graphic Novel Day im Haus der Berliner Festspiele statt. Dabei stehen Podiumsgespräche mit einigen der wichtigsten Vertreter der deutschen und europäischen Comicszene auf dem Programm, unter anderem auch eins zu “Grenzüberschreitung zwischen Comic und anderen Kunstformen” mit ATAK, Aisha Franz und Dominique Goblet.

ilb, Haus der Berliner Festspiele, Schaperstraße 24, D-10719 Berlin
Eintritt: 12 EUR, ermäßigt 4 EUR
www.literaturfestival.com
 
 
Leo Leowald in der Stadtbibliothek Köln

Am 23. September kommt Leo Leowald in die Kölner Stadtbibliothek und liest dort im Rahmen der Veranstaltungsreihe “geeks@cologne” gemeinsam mit Flix und digirev aus seinen gebloggten Comics. Anschließend interviewt Klaus Schikowski die drei Zeichner. Los geht’s um 19 Uhr.

Stadtbibliothek Köln, Josef-Haubrich-Hof 1, D-50676 Köln
www.stbib-koeln.de
 
 
Comicfestival Hamburg 2013

In diesem Jahr findet das Comicfestival Hamburg vom 3. bis zum 6. Oktober statt. Wir freuen uns auf Geneviève Castrée, deren “Ausgeliefert” zum Festival bei Reprodukt vorliegen wird. Des weiteren werden die internationalen Gäste Rutu Modan und Peggy Adams erwartet.

Neben diesen Künstlerinnen werden das Magazin “Strapazin”, StudentInnen der HAW Hamburg sowie das Kollektiv Rotopolpress in Ausstellungen präsentiert. Darüber hinaus gibt es Lesungen, Workshops, Symposien geben und eine Verlagsmesse. Das komplette Programm findet sich auf der Festival-Website.

Comicfestival Hamburg e. V., Seilerstrasse 40, c/o Strips & Stories, D–20359 Hamburg
www.comicfestivalhamburg.de