Blog Dirk Rehm am 5. November 2014

Newsletter November 2014

NEU BEI REPRODUKT

Neuheiten im November 2014

Vier Neuheiten erscheinen im November bei Reprodukt. Leseproben finden sich jeweils unter dem Link zum Titel:

9783956400094

“Aya: Leben in Yop City” von Marguerite Abouet & Clément Oubrerie

Willkommen zurück in Yop City! Aya hat es geschafft: Sie studiert Medizin. Die junge Frau hat sich gegen ihren Vater durchgesetzt, seines Zeichens eifriger Verfechter tradierter Geschlechterrollen. Aber Machos kommen nicht nur in den besten Familien vor, sie machen leider auch vor dem Hort des Geistes nicht halt. Und so muss Aya sich an der Uni der Zudringlichkeiten ihres Biologieprofessors erwehren. Als wären all das Lernen und ihre chaotischen Freundinnen Adjoua und Bintou nicht Prüfung genug.

Derweil suchen Herr und Frau Sissoko verzweifelt nach ihrem Sohn Moussa – oder doch nur nach dem Familienvermögen, das dieser hat mitgehen lassen? Und im fernen Paris muss Innocent feststellen, dass Frankreich keineswegs das gelobte Land für Homosexuelle ist… Auch im zweiten und abschließenden Band ihres preisgekrönten Comics verknüpfen Marguerite Abouet und Clément Oubrerie souverän das Ernste mit dem Komischen und erlauben einen anderen Blick auf Afrika: Auf einen Alltag abseits von Krieg, Hunger und Aids.

“Aya – Leben in Yop City” | ISBN 978-3-95640-009-4
376 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Hardcover, 39 EUR

9783956400124

“Pablo 3 – Matisse” von Julie Birmant & Clément Oubrerie

Im dritten Band über die jungen Jahre Pablo Picassos zeigen Julie Birmant und Clément Oubrerie den Maler voller Inspiration und Schaffensdrang. Picasso fühlt sich bereit, sich seinem größten Rivalen zu stellen: Henri Matisse. Im Herbst 1906 ist er nur noch von einer Idee besessen. Er will es den spießigen Franzosen zeigen und eines seiner revolutionärsten Werke präsentieren – “Das Bordell von Avignon”.

Leichthändig und kunstvoll erzählen Julie Birmant und Clément Oubrerie von den jungen Jahren Pablo Picassos in Paris, von seiner Suche nach Anerkennung und von einer aufblühenden Epoche.

“Pablo 3 – Matisse” | ISBN 978-3-95640-012-4
84 Seiten, farbig, 22 x 29 cm, Klappenbroschur, 20 EUR

9783956400100

“LastMan” 1 von Balak, Michaël Sanlaville & Bastien Vivès

Der junge Adrian Velba ist glücklich: Nachdem er über Monate hart in der Kampfschule von Meister Jansen trainiert hat, darf er beim großen Turnier antreten, das der Königshof alljährlich ausrichtet. Als Partner des zwielichtigen Richard Aldana steht Adrian nun vor dem ersten echten Duell seines Lebens in der Arena. Ihn plagt nur eine Sorge: Seiner Mutter wollen die Manieren seines neuen Freundes gar nicht gefallen…

Mit “LastMan” legen Balak, Michaël Sanlaville und Erfolgsautor Bastien Vivès (“Polina”, “Der Geschmack von Chlor”) eine actionreiche Hommage an Computerspielklassiker und Shonen Manga wie Akira Toriyamas “Dragon Ball” vor: rasant, amüsant und mit einem untrüglichen Gespür für Erzählung und spannende Figuren.

“LastMan” 1 | ISBN 978-3-95640-010-0
204 Seiten, schwarzweiß & farbig, 15 x 21 cm, Softcover, 18 EUR


Kindercomics im November 2014

9783956400193

“Hilda und der Schwarze Hund” von Luke Pearson

Ein riesiger schwarzer Hund versetzt die Bewohner der Stadt Trolberg in Angst und Schrecken. Was hat es mit diesem unheimlichen Ungetüm auf sich? Hilda will das Geheimnis lüften und bekommt dabei unerwartete Hilfe von einem heimatlosen Hausgeist. Er führt Hilda in eine mystische “Welt in der Welt” ein und zeigt ihr die geheimen Orte der kleinen Geister, an denen die Gesetze der Physik außer Kraft gesetzt sind. Gemeinsam machen sie sich auf die abenteuerliche Suche nach Antworten und entdecken einen Zusammenhang zwischen den Geschehnissen um den schwarzen Riesenhund und dem Schicksal der Hausgeister. Und plötzlich steht Hilda selbst dem Untier gegenüber…

Luke Pearson schafft in “Hilda” eine Welt, in der sich Wärme und Witz, Melancholie und Hoffnung, Realität und Fantasie zu einem bezaubernden All-Age-Comic verbinden.

“Hilda und der Schwarze Hund” | ISBN 978-3-95640-019-3
64 Seiten, farbig, 22 x 31 cm, Hardcover mit Leinenrücken, 18 EUR


Neuheiten im Oktober 2014

Folgende Comics sind im Oktober ausgeliefert worden:

“Irmina” von Barbara Yelin
ISBN 978-3-95640-006-3, 276 Seiten, farbig, 20 x 23,5 cm, Hardcover, 39 EUR

“Come Prima” von Alfred
ISBN 978-3-95640-007-0, 224 Seiten, farbig, 19,5 x 25,5 cm, Hardcover, 34 EUR

“Mumins” 7 von Lars Jansson
ISBN 978-3-95640-011-7, 96 Seiten, schwarzweiß, 23,5 x 31 cm, Hardcover mit Leinenrücken, 24 EUR

“Donjon 110 – Hoher Septentrion” von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Alfred
ISBN 978-3-95640-013-1, 48 Seiten, farbig, 22 x 29,5 cm, Softcover, 12 EUR

“Gift” von Barbara Yelin & Peer Meter (Dritte Auflage)
ISBN 978-3-941099-41-8, 200 Seiten, schwarzweiß, 23 x 19 cm, Klappenbroschur, 24 EUR

Kindercomics

“Kleiner Strubbel – Coconuts Schatz” von Céline Fraipont & Pierre Bailly
ISBN 978-3-95640-018-6, 32 Seiten, farbig, 19,5 x 25,5 cm, Hardcover, 10 EUR

“Pelle und Bruno – Wolkenkratzer” von Ulf K.
ISBN 978-3-95640-015-5, 32 Seiten, farbig, 16 x 20 cm, Hardcover, 10 EUR


TERMINE

kinderland flyer vorn

“Kinderland – Kindheit und Jugend in der DDR” – Ausstellung in der Galerie Neurotitan, Berlin

Noch bis zum 22. November zeigt die Galerie Neurotitan in Berlin-Mitte die Ausstellung “Kinderland – Kindheit und Jugend in der DDR”.

Die Zeichnerinnen und Zeichner Nadia Budde (“Such dir was aus, aber beeil dich!”, Fischer), Flix (“Da war mal was…”, Carlsen), Ulla Loge, Peter Auge Lorenz, (“Das Land, das es nicht gibt”, Jaja Verlag), Ulrich Scheel (“Die sechs Schüsse von Philadephia”, avant-verlag), Simon Schwartz (“drüben!”, avant-verlag) sowie Ulf S. Graupner & Sascha Wüstefeld (“Das UPgrade”) stehen Mawil zur Seite, der zu einer Ausstellung von Comics und Kindheitserinnerungen in der Zeit der DDR und des Mauerfalls eingeladen hat.

Neurotitan, Rosenthaler Straße 39, D-10178 Berlin
Tel. (030) 30872573
www.neurotitan.de
Öffnungszeiten: Mo-Sa 12-20 Uhr


“Kinderland” – Mawil im Literaturhaus Köln

Ostberlin im Sommer 1989: Der Siebtklässler Mirco Watzke erlebt die letzten Monate der DDR und hat dabei ganz andere Sorgen, als die Erwachsenen. Zwischen Schulhofrangeleien, Tischtennisduellen und Ärger mit den FDJlern erlebt er eine fast ganz normale Kindheit und die Anfänge der Pubertät.

Am Mittwoch, dem 5. November um 18 Uhr redet Mawil mit dem Kulturjournalisten Christoph Ohrem im Literaturhaus Köln über “Kinderland”, seine Kindheit in Ost-Berlin und sein Leben als Comiczeichner in Deutschland.

Literaturhaus Köln, Großer Griechenmarkt 39, D-50676 Köln
Eintritt 7 EUR, ermäßigt 5 EUR | Mitglieder: 3 EUR plus 2 EUR “Baugroschen”
www.junges-literaturhaus.de


“Kinderland” – Lesung und Gespräch mit Mawil in der Galerie Fine Arts, Frankfurt

Mit “Kinderland” hat Mawil einen autobiografischen Comic verfasst, der aus kindlicher Perspektive von den letzten Wochen der DDR erzählt. Wenige Tage, bevor sich der Mauerfall zum 25. Mal jährt, wird Mawil am 6. November in der Galerie Fine Arts in Frankfurt am Main aus seinem Comic lesen und über seine Arbeit als Comiczeichner sprechen. Der Abend wird moderiert von Jakob Hoffmann.

Galerie Bernhard Knaus Fine Arts, Niddastraße 84, D-60329 Frankfurt
Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt 5 EUR, ermäßigt 3 EUR
www.bernhardknaus-art.de


9783956400063

“Irmina” – Barbara Yelin im Literaturhaus München

Die ehrgeizige Irmina reist Mitte der 1930er Jahre nach London, um eine Ausbildung zur Fremdsprachensekretärin zu beginnen. Dort lernt sie einen Studenten aus Barbados kennen, durch den sich ihr Blick auf die Welt zu ändern beginnt. Ihre Rückkehr nach Berlin beendet aber sowohl ihre gemeinsame Beziehung als auch ihre Suche nach Unabhängigkeit – ein packendes Drama um die Entscheidung zwischen persönlicher Freiheit und dem Drang nach gesellschaftlichem Aufstieg.

Am Freitag, dem 7. November um 20 Uhr wird Barbara Yelin ihren Comic “Irmina” im Literaturhaus München vorstellen und über ihr Werk und ihre Recherche sprechen. Unterstützt wird sie dabei von dem Historiker Dr. Alexander Korb, der in der Entstehungsphase von “Irmina” der Künstlerin beratend zur Seite stand. Das Künstlergespräch in München ist Auftakt einer “Irmina”-Lesetour im November. Weitere Veranstaltungen gibt es unter anderem in Berlin, Wien und Hamburg.

Literaturhaus München, Bibliothek, Salvatorplatz 1, D-80333 München
www.literaturhaus-muenchen.de
Eintritt 9 EUR, ermäßigt 7 EUR


reading-panels-sabotage-dresden-banq.de-spezial

“Kinderland” – reading panels im Neurotitan, Berlin

Am Freitag dem 7. November ist Mawil auf KiKa bei der Kindernachrichtensendung “logo!” zu Gast und erklärt die DDR und den Mauerfall, bevor er am Sonntag, dem 9. November – gemeinsam mit reading panels aus Dresden – die Woche mit einer “Kinderland”-Lesung im der Berliner Galerie Neurotitan abrundet!

Die Lesung und die anschließende Signierstunde am 9. November finden um 18 Uhr statt. reading panels, das sind Katja Klengel, Tim Gaedke, Matthias Lehmann und Mawil, die den Helden aus “Kinderland” ihre Stimmen leihen. Begleitet werden sie von Thomas Bröse, der Szenen aus dem Comic auf die Leinwand projiziert und mit Geräuschen unterlegt.

Galerie Neurotitan, Rosenthaler Straße 39, D-10178 Berlin
www.neurotitan.de
Öffnungszeiten: Mo-Sa: 12-20 Uhr
Eintritt: 5 EUR


irmina_s070

“Irmina” – Buchvorstellung von Barbara Yelin bei Reprodukt | ExRotaprint, Berlin

Barbara Yelin macht im Rahmen ihrer Lesetour durch Deutschland und Österreich am Dienstag, dem 11. November um 19 Uhr Halt in Berlin. Im ExRotaprint Projektraum im Wedding, der “Glaskiste”, wird sie im Gespräch mit dem Historiker Dr. Alexander Korb und Dr. Christian Schlüter (“Berliner Zeitung”) ihren neuen Comic “Irmina” vorstellen.

Um Anmeldung wird gebeten unter: veranstaltungen@reprodukt.com

ExRotaprint Projektraum (Glaskiste), Gottschedstr. 4, D-13357 Berlin
Eintritt: 5 EUR, ermäßigt 3 EUR
www.exrotaprint.de


Barbara Yelin auf der Buch Wien 2014

Die Buch Wien findet in diesem Jahr vom 13. bis zum 16. November statt und auch Reprodukt wird in der Hauptstadt Österreichs vertreten sein. Mit dabei ist Barbara Yelin, die ihren neuen Comic “Irmina” am Donnerstag, dem 13. November um 20 Uhr im phil vorstellen wird.

Am Freitag, dem 14. November ist Barbara Yelin um 11.45 Uhr im Rahmen der Buchmesse auf der FM4-Bühne zu finden, um dort über “Irmina” zu sprechen. Die Moderation übernimmt Zita Bereuter.

phil, Gumpendorferstr. 10-12, A-1060 Wien
phil.info

Messe Wien, Halle D, FM4-Bühne, Messeplatz 1, A-1020 Wien
www.buchwien.at


Berliner Comicmesse im Ellington Hotel, Berlin-Charlottenburg

Am Sonntag, dem 16. November 2014 findet die Berliner Comicmesse in den Räumen des Ellington Hotel statt, das in Charlottenburg unweit vom KaDeWe in der Nürnberger Straße zu finden ist. Reprodukt ist mit einem Stand im Foyer der Börse vertreten. Voraussichtlich wird auch Mawil zugegen sein, um “Kinderland” und andere Comics mit Zeichnungen zu verschönern.

Berliner Comicmesse im Ellington Hotel, Nürnberger Straße 50-55, D-10789 Berlin
www.comic-börse-berlin.de
Öffnungszeiten: So 10-16 Uhr
Eintritt: 3,50 EUR, ermäßigt: 1,50 EUR


“Irmina”– Barbara Yelin bei Bücher Pustet, Augsburg

Barbara Yelin wird am Dienstag, dem 25. November um 20 Uhr bei Bücher Pustet in Augsburg ihren Comic “Irmina” vorstellen. Unterstützt wird sie dabei von Jutta Harms, die über Graphic Novels informieren wird.

Bücher Pustet, Karolinenstraße 12, D-86150 Augsburg
Eintritt: 8 EUR
www.pustet.de


“Irmina” – Barbara Yelin bei Strips & Stories, Hamburg

Um ihr neues Werk “Irmina” vorzustellen und einen Einblick in die Geschichte zu geben, liest Barbara Yelin am Donnerstag, dem 27. November um 19 Uhr bei Strips & Stories in Hamburg aus ihrem Comic.

Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20359 Hamburg
www.strips-stories.de