Blog Dirk Rehm am 3. Juni 2014

Newsletter Juni 2014

NEU BEI REPRODUKT

Neuheiten im Juni 2014

Drei Neuheiten und eine Neuauflage erscheinen im Juni bei Reprodukt. Leseproben gibt es jeweils unter dem Link zum Titel:

9783943143782

“Aâma 1 – Der Geruch von heißem Staub” von Frederik Peeters

In einer fernen Zukunft… Verloc Nim erwacht ohne Erinnerungen mitten im Nirgendwo. Dank seines Tagebuchs kann er rekonstruieren, dass er Arbeit, Familie und Freunde verloren hat und in einer hochtechnisierten Welt das Leben eines technikverweigernden Außenseiters führt. Als unvermittelt sein Bruder Conrad auftaucht, geraten die Ereignisse vollends außer Kontrolle. Conrad ist auf der Jagd nach einer verheerenden Substanz namens Aâma…

Mit “Aâma” bestätigt Frederik Peeters einmal mehr, dass er zu den großen Comicautoren seiner Zeit gehört. In der Tradition von Stanislaw Lem oder Isaac Asimov legt er eine brillant-wahnwitzige Weltraumoper mit einer gehörigen Portion Action und Humor vor.

“Aâma” 1 | ISBN 978-3-943143-78-2
88 Seiten, farbig, 22 x 29,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR

9783956400056

“Der vergessene Garten” von Émile Bravo

Mit Émile Bravo begrüßt Reprodukt einen der wichtigsten zeitgenössischen Comicautoren Europas im Programm. Wie kaum ein Zweiter vereint er modernes Erzählen und relevante Inhalte mit einem zeitlos-klassischen Zeichenstil. Dabei ist seinen Comics wie “Porträt eines Helden als junger Tor” oder “Meine Mutter ist in Amerika und hat Buffalo Bill getroffen” gemein, dass sie sich an Leser jeden Alters richten.

“Der vergessene Garten” versammelt nun erstmals Émile Bravos Comics für ein explizit erwachsenes Publikum. Er prangert darin Rassismus, die Globalisierung und den Nahostkonflikt an, parodiert “Gaston” oder “Spirou” und begeistert durch eine Experimentierfreude, die doch stets im Dienst der Geschichte steht. Klug, politisch und abgrundtief schwarzhumorig, sind seine Kurzcomics ein Fest für all jene, die den Glauben an die subversive Kraft des Comics nicht verloren haben.

“Der vergessene Garten von Émile Bravo” | ISBN 978-3-95640-005-6
80 Seiten, farbig, 20 x 27 cm, Hardcover, 24 EUR


Kindercomics

9783943143874

“Die große Reise des kleinen Mouk” von Marc Boutavant

Mouk geht auf Weltreise! Mit seinem roten Fahrrad geht’s von Lappland über Griechenland nach Asien, über Australien bis nach Amerika. Überall trifft der kleine Bär mit dem großen Kopf alte und neue Freunde, die ihm die lustigsten Dinge zeigen: Origami, schwimmende Inseln, Ingwerbonbons und surfende Kängurus. In dem Wimmelbild-Comic gibt es auf jeder Seite, an jeder Ecke was zu entdecken, sodass einmal Durchlesen nicht ausreicht. Zudem kann sich jeder mit den vielen bunten, dem Buch beiligenden Aufklebern, seine eigenen Abenteuer basteln.

Marc Boutavant hat mit “Die große Reise des kleinen Mouk” einen Kinderbuch-Klassiker geschaffen, der sich nicht nur als Comic großer Beliebtheit erfreut. Und seit dem 19. Februar geht Mouks Weltreise weiter: als Fernsehserie auf KiKA.

“Die große Reise des kleinen Mouk” | ISBN 978-3-943143-87-4
28 Seiten, farbig, 28,5 x 28,5 cm, wattiertes Hardcover mit Stickerbogen, 20 EUR

9783943143454

“Jim Curious – Reise in die Tiefen des Ozeans” von Matthias Picard (Zweite Auflage)

In seinem altertümlich anmutenden Taucheranzug schickt Jim Curious sich an, die Wunder des Meeres zu erkunden. Vorbei an Fischen aller Art geht es hinab zum unheimlichen Wrack einer spanischen Galeone. Jim Curious durchschreitet das versunkene Atlantis und taucht schließlich bis in die dunkle Welt der Tiefsee, in der es die bizarrsten Monster zu bestaunen gibt.

“Jim Curious” ist ein unvergleichlicher Tauchausflug auf Papier. Dank atemberaubender 3-D-Effekte gewinnt Matthias Picards Unterwasserwelt buchstäblich an Tiefe, Fischschwärme erwachen zum Leben, Schiffswracks locken mit geheimnisvollen Schatten… Seite an Seite mit Jim Curious gibt es in dieser spektakulären Mischung aus 3-D-Comic und -Bilderbuch überall etwas zu entdecken. Für große wie für kleine Abenteurer.

“Jim Curious – Reise in die Tiefen des Ozeans” | ISBN 978-3-943143-45-4
52 Seiten, 3-D-farbig, 23,5 x 33 cm, Hardcover, 20 EUR


Neuheiten im Mai 2014

Vier Neuheiten sind im Mai erschienen:

“Kinderland” von Mawil
ISBN 978-3-943143-90-4, 296 Seiten, farbig, 16 x 21 cm, Klappenbroschur, 29 EUR

“Kinderland – Vorzugsausgabe” von Mawil
ISBN 978-3-95640-003-2, 296 Seiten, farbig, 16 x 21 cm, Hardcover, Vorzugsausgabe mit signiertem Druck, limitiert auf 777 Exemplare, 45 EUR

“Mister Nostalgia” von Robert Crumb
ISBN 978-3-943143-75-1, 92 Seiten, schwarzweiß, Hardcover mit Leinenrücken, 22 x 29 cm, 29 EUR

Kindercomics

“Marienkäfer suchen ein Zuhause” von Davide Cali & Marc Boutavant
ISBN 978-3-943143-85-0, 32 Seiten, farbig, Hardcover, 25,5 x 37 cm, 20 EUR

“Kleiner Strubbel – Auf der Burg zu Hohenhaufen” von Céline Fraipont & Pierre Bailly
ISBN 978-3-943143-98-0, 32 Seiten, farbig, 19,5 x 25,5 cm, Hardcover, 10 EUR


TERMINE

Buchpräsentation von “Kinderland” im Kulturkaufhaus Dussmann, Berlin

Am Donnerstag, dem 5. Juni um 19 Uhr präsentiert Mawil im Berliner Kulturkaufhaus Dussmann seinen neuen Comic “Kinderland”. In “Kinderland” erzählt er von Freundschaft, Mut und Vertrauen, einer Kindheit zwischen Jungen Pionieren und Kirche, von “verschwundenen” Vätern und heimlich belauschtem Getuschel übers “Rübermachen”, von der “Angabe des Todes” und einem Tischtennisturnier am Vorabend der Wende.

Moderator Lars von Törne (“Tagesspiegel”) spricht mit Mawil über eine Kindheit in Ost-Berlin, Junge Pioniere und den richtigen Belag für Tischtenniskellen.

Dussmann das KulturKaufhaus, Friedrichstraße 90, D-10117 Berlin
www.kulturkaufhaus.de/veranstaltungen
Eintritt frei


16. Internationaler Comic-Salon Erlangen 2014

Von Donnerstag, dem 19. bis Sonntag, dem 22. Juni findet der 16. Internationalen Comic-Salon Erlangen statt. Die Besucher erwartet ein umfangreiches und kurzweiliges Programm aus Messe, Ausstellungen, Vorträgen, Podiumsdiskussionen und vielem mehr.

Am Stand von Reprodukt werden Arne Bellstorf (“Baby’s in black”), Anke Feuchtenberger (“Die Spaziergängerin”), Aisha Franz (“Brigitte und der Perlenhort”), Uwe Heidschötter (“Kiste”), Lukas Jüliger (“Vakuum”), Ulf K. (“Pelle und Bruno”), Nicolas Mahler (“Franz Kafkas nonstop Lachmaschine”), Mawil (“Kinderland”), Patrick Wirbeleit (“Kiste”) und Barbara Yelin (“Riekes Notizen”) signieren. Weitere Gäste werden aus der französischsprachigen Schweiz sowie aus Frankreich und Spanien erwartet: Émile Bravo (“Der vergessene Garten”), Frederik Peeters (“Koma”), Matthias Picard (“Jim Curious – Reisen in die Tiefe des Ozeans”) und Paco Roca (“Kopf in den Wolken”) werden in Erlangen zugegen sein.

Rechtzeitig zum Salon erscheinen diverse Neuheiten, darunter “Der vergessene Garten” von Émile Bravo und “Aâma” von Frederik Peeters. Signiertermine werden vor Ort bekannt gegeben, außerdem gibt es am Stand von Reprodukt jeden Tag von 16 bis 18 Uhr Gelegenheit zur Mappensichtung.

Auch im Programmpunkt Ausstellungen sind Reprodukt-AutorInnen zahlreich vertreten: Anke Feuchtenberger gibt unter dem Titel “Lob des Kohlenstoffs” Einblick in ihr Schaffen, “White Trash Carnival” feiert die Poesie und Malerei von ATAK, Mawils “Kinderland” wird bei Ultra Comix präsentiert und – nicht zuletzt – “100 Jahre Tove Jansson” zeichnet den Erfolgsweg der Mumintrolle von der ersten gezeichneten Vignette hin zu den populärsten Comic-Figuren Finnlands nach.

Kultur- und Freizeitamt der Stadt Erlangen, Gebbertstraße 1, D-91052 Erlangen
Tel. (09131) 86 14 08
email: info@comic-salon.de, www.comic-salon.de


“She does not live here anymore” – Line Hoven in der Fabrik Sachsenhausen

Am Donnerstag, dem 12. Juni wird die Gruppenausstellung “She does not live here anymore” in der Frankfurter Ölfabrik Sachsenhausen eröffnet. Auf drei Stockwerken werden Arbeiten verschiedener Künstler gezeigt, darunter Schabkartonarbeiten von Line Hoven. Die Vernissage beginnt um 19 Uhr. Die Finissage findet am Sonntag, dem 29. Juni um 17 Uhr statt.

Kultur in der Fabrik e.V., Mittlerer Hasenpfad 5, Ecke Schweizer/Mörfelder Landstrasse, D-60598 Frankfurt am Main


Reprodukt beim 1. West-Östlichen Buchsalon 2014

Am Montag, dem 16. Juni 2014 präsentiert das Literarische Colloquium Berlin am Wannsee den 1. West-Östlichen Buchsalon 2014, Teil des Festivals “viva literatura! Kinderliteraturen Mittel- und Osteuropas”, das vom 15. bis zum 20. Juni 2014 in Berlin stattfindet.

25 Jahre nach dem Mauerfall kommen Verlage aus Ost- und Westeuropa in Sachen Kinderliteratur zusammen. Am Montag, dem 16. Juni 2014 wird im Literarischen Colloquium Berlin die Kinderbuchszene Mittel- und Osteuropas ebenso zu bestaunen sein wie aktuelle Produktionen deutscher Verlage von Aladin über Carlsen bis zu Zoolori – auch Reprodukt ist mit einem Tisch voller Kindercomics mit von der Partie! Die Veranstaltung im LCB findet von 9 Uhr bis 20 Uhr statt, das komplette Tagesprogramm ist der Website von “viva litertura!” zu entehmen.

Literarisches Colloquium Berlin, Am Sandwerder 5, D-14109 Berlin
www.lcb.de


Reprodukt beim Bücherfest im Nikolaiviertel, Berlin

Am 28. und 29. Juni lädt der Nikolaiviertel e.V. mit Unterstützung des Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg zum “1. Berliner Bücherfestival” ein. Die Besucher erwartet ein Festival rund um die Welt der Literatur in historischer Kulisse. Das vielfältige Programm will die Welt der Bücher mit Autorenlesungen, Literaturbühne und Büchermarkt zum Erlebnis machen – auch Reprodukt ist mit einem Stand zugegen.

Nikolaiviertel e.V., Propststraße 8, D-10178 Berlin
berliner-buecherfestival.de


Mawil bei “48 Stunden Neukölln”

Vom 27. bis zum 29. Juni gibt es eine Ausstellung von Mawil im Rahmen des Kunstfestivals “48 Stunden Neukölln”. In den Räumen von The Liquor Company in der Neuköllner Weserstraße werden Originale aus “Kinderland” präsentiert.

LQR Company GmbH, Weserstraße 53, D-12045 Berlin
www.theliquorcompany.de


Reprodukt bei “Wedding Dress” 9

Im Rahmen der Berliner Fashion Week ist Reprodukt am 5. und 6. Juli wieder mit einem Stand auf dem “Wedding Dress” vertreten. Neben einer Vielzahl kleiner und interessanter Modelabels werden in der Berliner Brunnenstraße auch Comics präsentiert.

Wedding Dress #9, Brunnenstraße zwischen U-Bahnhof Volta- und Bernauer Straße, D-10119 Berlin
www.weddingdress-berlin.de