Blog Dirk Rehm am 12. April 2018

Newsletter April 2018

NEU BEI REPRODUKT

Neuheiten im April 2018

April ist Manu-Larcenet-Monat bei Reprodukt. Fünf Neuauflagen vergriffener Comics des französischen Zeichners sowie die dritte Auflage von “Paul Austers Stadt aus Glas” machen diesen Monat das Programm aus. “Brodecks Bericht” wurde jüngst von der Tagesspiegel-Jury zum “Comic des Jahres 2017″ gewählt.

9783956401329

“Brodecks Bericht” von Manu Larcenet (Zweite Auflage)

Es ist Winter kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Abseits von einem kleinen Dorf im deutsch-französischen Grenzgebiet lebt Brodeck. Als er eines Abends in das Wirtshaus geht, trifft er auf eine schauerliche Szene: Die Dorfgemeinschaft hat soeben kollektiv einen Fremden ermordet. Brodeck ist entsetzt, doch die Männer zwingen ihn, einen Bericht zu verfassen, der ihre Tat rechtfertigen soll. Widerwillig beginnt er für die Dorfbewohner zu schreiben und während er mehr und mehr von den Abgründen der Tat erfährt, gerät er allmählich selbst ins Visier ihrer Drohungen…

Mit Philippe Claudels Bestseller “Brodecks Bericht” geht Manu Larcenet erstmalig eine Adaption an und haucht dem tragisch-düsteren Roman stimmungsvoll Leben ein. In umwerfenden Bildern zeichnet Larcenet die Abgründe der Menschheit und setzt sie vor eine Kulisse roher Natur.

“Brodecks Bericht” | ISBN 978-3-95640-132-9
328 Seiten, schwarz-weiß, 29 x 23,5 cm, Hardcover mit Schuber, 39 EUR

9783943143126

“Blast 1 – Masse” von Manu Larcenet (Zweite Auflage)

Ein Mann steht unter Mordverdacht: Unförmig und abgerissen ist er, dieser Polza Manzini, der im Polizeiverhör freimütig seine Geschichte erzählt. Eine Geschichte der Verwahrlosung. Jahrelang ist er über Land gezogen, nachdem er sein bürgerliches Leben über Bord geworfen hatte, um das zu suchen, was er den “Blast” nennt – einen Moment der Erleuchtung, der ihn in Grenzregionen des Verstandes führt. Die Sehnsucht nach dem nächsten “Blast” scheint Polza zu allem zu befähigen… Auch dazu, einen Menschen zu töten?

“Blast” ist eine Etüde in Grau, von Manu Larcenet meisterhaft in Tusche ausgeführt und voller Allegorien, die in die Abgründe seiner Figuren führen.

“Blast 1 – Masse” | ISBN 978-3-941343-12-6
208 Seiten, Hardcover, schwarzweiss & farbig, 27 x 20,5 cm, 29 EUR

9783943143812

“Blast 3 – Augen zu und durch” von Manu Larcenet (Zweite Auflage)

Wahnsinniger Psychopath oder gerissener Killer? Polza Mancini steht unter Mordverdacht und zieht die Ermittler immer tiefer in seine Welt. Scheinbar ungerührt berichtet er über Suizid, Missbrauch und körperliche Gewalt. Nur der Name Carole Oudinot scheint die Selbstbeherrschung des unförmigen Riesen einen Moment lang ins Wanken zu bringen. Das psychologische “Katz-und-Maus-Spiel” mit der Polizei steuert auf seinen Höhepunkt zu.

“Blast” ist eine Erzählung der Extreme, die den Leser an die Grenzen des Erträglichen führt. Fragile Schönheit und exzessive Gewalt werden von Manu Larcenet auch im dritten Band der Reihe zu einem einzigartigen Stimmungsbild verwoben, das niemanden unberührt lässt.

“Blast 3 – Augen zu und durch” | ISBN 978-3-943143-81-2
208 Seiten, schwarzweiß & farbig, 20,5 x 27 cm, Hardcover, 29 EUR

9783956400230

“Blast 4 – Hoffentlich irren sich die Buddhisten” von Manu Larcenet (Zweite Auflage)

Die Qualen des unförmigen Riesen Polza Mancini und jene seiner Opfer werden am Ende der Reise nebeneinandergestellt: Jahre nach Mancinis Verhör lässt Manu Larcenet die beiden Polizisten einem Fernsehteam von ihren Ermittlungen berichten – und stellt damit die Eindrücke und Erwartungen des Lesers auf den Kopf. Wie ein Puzzlespiel fügen sich die einzelnen Teile der Erzählung zu einem einheitlichen Ganzen und lassen Polza Mancinis abgründige Seele erahnen.

“Blast” 4 – Hoffentlich irren sich die Buddhisten” | ISBN 978-3-95640-023-0
208 Seiten, schwarzweiß & farbig, 20,5 x 27 cm, Hardcover, 29 EUR

9783941099265

“Der alltägliche Kampf – Gesamtausgabe” von Manu Larcenet (Dritte Auflage)

Marco, ein junger Fotograf, zieht aus einer Schaffenskrise heraus aufs Land, um dort seinem Leben einen neuen Sinn zu geben. Am Ende seiner Suche nach dem eigenen Platz in unserer Welt steht die Erkenntnis, dass die Menschen sich verändern, und dass man – manchmal – eine Wahl hat. Und so stellt sich Marco den Herausforderungen seiner Kunst, seiner Familie und der Liebe…

Für seine melancholische Komödie schöpft Manu Larcenet direkt aus dem Leben und erzählt auf ehrliche, sehr menschliche Weise über den Mut zur Selbstbestimmung, über die Liebe und die Konflikte unserer Zeit.

“Anrührend erzählt und wunderschön gezeichnet.” – Ralf König

“Der alltägliche Kampf – Gesamtausgabe” | ISBN 978-3-941099-26-5
252 Seiten, farbig, 19 x 25,5 cm, Klappenbroschur, 29 EUR

9783938511060

“Pauls Austers Stadt aus Glas” von Paul Karasik & David Mazzucchelli (Dritte Auflage)

Der Krimiautor Daniel Quinn hat sich nach dem Tod seiner Frau und seines Sohnes zunehmend isoliert. Eines Nachts erhält er einen Anruf und wird von einem Fremden zu Hilfe gerufen. Um einen Mord zu verhindern schlüpft er in die Rolle eines Privatdetektivs und gerät so in den Sog einer unglaublichen Geschichte. Bei der Jagd durch New York verwirrt sich der Kriminalfall zu einem Spiel der Identitäten.

Szenarist Paul Karasik und Zeichner David Mazzucchelli haben mit der Umsetzung der literarischen Vorlage von Paul Auster einen wegweisenden Comic geschaffen, der nun bei Reprodukt in einer komplett überarbeiteten Fassung erscheint. Paul Auster selbst ist der Meinung, dass der Comic dem Roman näher kommt als eine Verfilmung, “weil er etwas verdichtet und ausstrahlt, das nur in der Zeichnung erreicht werden kann”.

“… eine der bis heute großartigsten Demonstrationen dessen, was der moderne Comic zu leisten vermag.” – Art Spiegelman

“Pauls Austers Stadt aus Glas” | ISBN 978-3-938511-06-0
144 Seiten, schwarzweiß, 14 x 21 cm, Softcover, 14 EUR


Neuheiten im März 2018

Im März sind die folgenden Neuheiten erschienen:

“Gérard – Fünf Jahre am Rockzipfel von Depardieu” von Mathieu Sapin
ISBN 978-3-95640-143-5, 160 Seiten, farbig, 20,5 x 27,5 cm, Hardcover, 24 EUR

“Lichtung” von Antonia Kühn
ISBN 978-3-95640-147-3, 256 Seiten, schwarzweiß, 16 x 21,5 cm, Klappenbroschur, 24 EUR

Kindercomics

“Keine Lust” von Dorothée de Monfreid
ISBN 978-3-95640-152-7, 24 Seiten, farbig, 21 x 26 cm, Pappbilderbuch, 14 EUR

“Wartet auf mich!” von Dorothée de Monfreid
ISBN 978-3-95640-153-4, 26 Seiten, farbig, 21 x 26 cm, Pappbilderbuch, 14 EUR

“Der kleine Bagger 1 – Abenteuer auf der Baustelle” von Stephan Lomp
ISBN 978-3-95640-154-1, 40 Seiten, farbig, 19,5 x 25,5 cm, Hardcover, 10 EUR

“Kleiner Strubbel – Manege frei für die Hanswurste!” von Céline Faipont & Pierre Bailly
ISBN 978-3-95640-141-1, 32 Seiten, farbig, 19,5 x 25,5 cm, Hardcover, 10 EUR


TERMINE

Comicreportagen von Guy Delisle beim Fumetto 2018

Von Samstag, den 14. April bis zum Sonntag den 22. April 2018 findet das Luzerner Comicfestival Fumetto statt. In zwölf Hauptausstellungen und vierzig Satellitenausstellungen werden aktuelle Arbeiten von namenhaften Comic-KünstlerInnen gezeigt. Unter diesen präsentiert unter anderen Guy Delisle (“Geisel”) unter dem Motto “Shelter” seine aktuellen Projekte.

Comicfestival Fumetto, Rössligasse 12, CH-6004 Luzern
www.fumetto.ch


Kinderland_Ausschnitt

“Kinderland”-Lesung in der Dresdner Zentralbibliothek

Am Mittwoch, den 25. April um 19.30 Uhr präsentiert Mawil gemeinsam mit den ComiczeichnerkollegInnen von Reading Panels seinen teils autobiografischen Comic “Kinderland” (Max & Moritz-Preis 2014) in der Dresdner Zentralbibliothek, die sich passend zum Thema des Abends im ehemaligen Repräsentationsbau der DDR befindet – dem Dresdner Kulturpalast. Gemeinsam lesen sie aus dem Werk, während die Bilder an die Wand projiziert und mit Geräuschen unterlegt werden. Musikalisch begleitet wird Reading Panels von Johannes Till und Carina Hajek von der Dresdner Band Tinted House.

Zentralbibliothek Dresden, 1. OG im Kulturpalast Dresden
Eintritt: 7 EUR, ermäßigt 4 EUR
Karten sind an der Informationstheke der Zentralbibliothek erhältlich
Tel. (0351) 864 82 33


Schlaefts du

Dorothée de Monfreids “Schläfst du?” in der Städtischen Galerie Rosenheim

Bis zum den 10. Juni werden Originalarbeiten aus Dorothée de Monfreids “Schläfst du?” sowie weitere Illustrationen aus dem umfassenden Oeuvre der Künstlerin im Rahmen der Ausstellung “Licht aus! Die Nacht im Bilderbuch” in der Städtischen Galerie Rosenheim zu sehen sein.

Die Ausstellung lädt dazu ein, der Magie der Nacht im Kinderbuch nachzuspüren, und die Zeit in den Blick zu nehmen, in der die Welt zu schlafen scheint und doch so einiges in Bewegung ist. So wie im Pappebuch “Schläfst du?”, das bereits mit dem französischen Kinderbuch-Preis Prix Bernard Versele ausgezeichnet wurde und jüngst für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert worden ist.

Städtische Galerie Rosenheim, Max-Bram-Platz 2, D-83022 Rosenheim
www.galerie.rosenheim.de


Berliner Comicbörse in den Tegeler Seeterassen

Am Sonntag, den 29. April von 10 bis 16 Uhr findet die Berliner Comicmbörse erstmalig in den Tegeler Seeterassen statt. Freut euch auf spannende Vorträge, Livezeichnen und vieles mehr. Reprodukt ist an einem gemeinsamen Stand mit dem Berliner Comicladen Modern Graphics auf der Börse vertreten.

Berliner Comicbörse, Tegeler Seeterrassen, Wilkestraße 3, D-13507 Berlin
www.comic-börse-berlin.de
Eintritt: 5 EUR, Kinder bis 12 Jahre: 2 EUR