Blog Klara Groß am 1. Mai 2016

Neues und Bekanntes von Kerascoët I: “Fräulein Rühr-mich-nicht-an”

Marie Pommepuy und Sébastien Cosset, besser bekannt als das Zeichnerduo Kerascoët, werden uns zum 17. Internationalen Comic-Salon Erlangen beehren (26.-29. Mai). Darauf freuen wir uns schon sehr und präsentieren dort zwei neue Werke der beiden, die vielleicht Einigen schon bekannt vorkommen werden.

P1050806

Die umwerfende Serie “Fräulein Rühr-mich-nicht-an” (gemeinsam mit Hubert) gibt es jetzt in einer wunderschönen Gesamtausgabe. Und der schaurig-niedliche Comic “Jenseits” (gemeinsam mit Fabien Vehlmann) ist nach langer Pause endlich wieder lieferbar – jetzt als Hardcover mit neuem Covermotiv.

P1050811

Die Gesamtausgabe von “Fräulein Rühr-mich-nicht-an” ist eine runde Sache und bringt die vier Einzelbände zusammen. Für die neue Ausgabe wurden außerdem die Farben von Hubert komplett überarbeitet. Darüber hinaus kommt das Werk mit Lesebändchen, “Softtouch-Laminierung” und einem Batzen Bonusmaterial!

P1050812

Mit “Fräulein Rühr-mich-nicht-an” haben Kerascoët und Hubert ein erzählerisches und zeichnerisches Meisterwerk geschaffen:

Paris zu Beginn der Dreißigerjahre. Die Schwestern Agathe und Blanche zieht es aus der französischen Provinz in die Hauptstadt, wo sie als Zimmermädchen ihr Glück suchen. Während die lebenshungrige Agathe freudig durch die Tanzlokale zieht, fiebert Blanche allnächtlich ihrer Rückkehr entgegen. Bis Agathe eines frühen Morgens brutal aus dem Leben gerissen wird. Blanche schwört Rache und macht sich im Rotlichtmilieu der Stadt auf die Suche nach dem Mörder ihrer Schwester. Nicht lange, und sie wird selbst zur Gejagten…

P1050813

Mit ihrer Geschichte um die bezaubernde Blanche, die als “Fräulein Rühr-mich-nicht-an” zur Attraktion des Luxusbordells Pompadour wird, gelingt Hubert und Kerascoët ein anschauliches Sittengemälde der französischen Metropole in den Zwischenkriegsjahren.

P1050814

Jetzt kann man die spannende Geschichte in einem Rutsch genießen! Und weil man sich an den Zeichnungen von Kerascoët einfach nicht sattsehen kann, gibt es ein paar Extras…

P1050815

Vignetten…

P1050820

… und einen Anhang mit Skizzen, bei dem man Einblicke in den Entstehungsprozess von “Fräulein Rühr-mich-nicht-an” gewinnen kann.

P1050821

Die Gesamtausgabe von “Fräulein Rühr-mich-nicht-an” gibt es ab sofort im Comic- und Buchhandel Eures Vertrauens. Und natürlich Ende Mai beim Internationalen Comic-Salon Erlangen, wo man sich den Comic auch signieren lassen könnte…

P1050825

Im nächsten Beitrag stellen wir die Neuauflage von “Jenseits” (mit Fabien Vehlmann) vor.