Blog Klara Groß am 26. Januar 2016

Neues aus der Herstellung: “Eindringlinge” von Adrian Tomine

Dieser Tage geht “Eindringlinge” von Adrian Tomine in den Druck.

P1040887

Adrian Tomines Erzählungen über die Last der Liebe und ihrer Abwesenheit, über Ambitionen und die Angst vor dem Leben, über Identität und Verlust zeigen ihn auf der Höhe seines Könnens: unberechenbar, schwarzhumorig und tief bewegend.

Zu den erklärten Bewunderern der lakonischen, subtil gezeichneten Comicerzählungen von Adrian Tomine zählen seit Langem Autoren wie Jonathan Lethem oder Nick Hornby. Spätestens mit “Eindringlinge” gilt Adrian Tomine selbst als wichtige Stimme der amerikanischen Gegenwartsliteratur.

P1040892

Seine clean wirkenden Zeichnungen, in denen sowohl Farben als auch Raster und Muster eine große Rolle spielen, wollen wir in unserer Übersetzung natürlich genau so schön herausbringen wie im Original. Dafür haben wir eine kleine Auswahl besonders kniffeliger Stellen mal durch einen farbechten Proof-Drucker gejagt.

P1040890

Und wir stellen fest: die Farben und Raster sitzen genau so, wie sie sitzen sollen. Nur, dass das Buch dann letztendlich auf Offset-Papier gedruckt werden wird – das heißt auf mattem, unbeschichteten Papier, das nicht so reflektiert wie das Fotopapier bei den Farb-Proofs. Ergo: es wird noch schöner!

KILLING_Tomine_Cvr_Preview

Unsere Ausgabe wird übrigens – wie das Original – einen Schutzumschlag aus durchsichtigem Kunststoff bekommen. Der weiße Titel sowie die Texte auf dem Backcover werden dann nicht auf das Bild selbst gedruckt, sondern auf den Schutzumschlag. Und ohne Schutzumschlag kann man das Bild so schick und pur genießen, wie es angelegt wurde… schwer vorstellbar? In wenigen Wochen gibt es bestimmt Fotos auf diesem Blog!