Blog Dirk Rehm am 28. Februar 2014

Mawils “Kinderland”

KLvorlaeufig3dDer März ist fast da – damit rückt auch der Frühling wieder ein Stück näher und für Mawil der Zeitpunkt, die Arbeit an “Kinderland” zu beenden und das Buch in Druck zu geben.

Ostberlin im Sommer 1989: Mirco Watzke steckt in der Klemme. Der sonst so vorbildliche Schüler der Klasse 5a hat Ärger mit den blöden FDJlern, und der Einzige, der ihm dabei helfen kann, ist ausgerechnet dieser unheimliche Neue aus der Parallelklasse…

Filip Kolek hat Mawil ein paar Fragen zur Arbeit an seinem Comic gestellt:

Mawil, mit 296 Seiten ist “Kinderland” dein bislang umfangreichster Comic. Wie lange arbeitet man an solch einem Projekt? Und wie wurde es geboren?

Die Arbeit an “Kindeland” hat ziemlich genau sieben Jahre gedauert, wobei ich in dieser Zeit auch viele andere Dinge gemacht habe. Am liebsten arbeite ich an Themen, zu denen ich eine emotionale Verbindung habe und mit denen ich mich ein bischen auskenne. Nach “Wir können ja Freunde bleiben” und “Die Band” blieben da nur noch “Kindheit in der DDR” und “Tischtennis”. Bei einem Mittagessen mit Flix kam von ihm dann der Tip, doch einfach beides zu verbinden. Außerdem verdanke ich ihm eine entscheidende dramaturgische Idee.

GCT_2014_Reprodukt_Kinderland_klein 7

Von deinen Supa-Hasi-Geschichten abgesehen, waren deine Comics stets autobiografisch und hatten Mawil selbst als Protagonisten. “Kinderland” ist deine erste große fiktionale Erzählung. Da du aber von einer Jugend in den letzten Tagen der DDR erzählst, liegt der Verdacht nahe, dass in “Kinderland” auch viel von deiner eigenen Geschichte steckt. Wie viel Markus Witzel steckt in Mirco Watzke?



Mirco Watzke ist genauso ein kleiner Schisser wie Markus Witzel früher war. Deswegen ist Markus Witzel früher auch allen spannenden Abenteuern aus dem Weg gegangen. So etwas gibt dann natürlich kaum eine interessante autobiografische Geschichte her. Also musste Markus den Mirco in ein bisschen spannendere Situationen stecken und gucken wie dieser sich so bewährt.

GCT_2014_Reprodukt_Kinderland_klein 8

Torsten, den wir als aufrechten Schulschwänzer und Autoritätsverweigerer kennenlernen, ist neben Mirco die zweite Hauptfigur von “Kinderland”. Was kannst du uns über ihn verraten, wer stand für seinen Charakter Pate?



Torsten Maslowski ist ungemein wichtig, um Mirco überhaupt aus seiner Reserve zu locken. Er hat die gleichen Initialen wie mein bester Schulfreund, der schon etwas reifer war als ich, ganz ähnlich wie Torsten in der Geschichte. Aber ansonsten ist die Figur rein fiktiv.

GCT_2014_Reprodukt_Kinderland_klein 9

Fortsetzung folgt (in Kürze). “Kinderland” erscheint am 10. Mai 2014.