Blog Dirk Rehm am 30. September 2014

Kinderland, Mauerland, Wendeland – Tagesspiegel-Salon zum Mauerfall

9783943143904Am Dienstag, dem 7. Oktober um 19.30 Uhr trifft Mawil im Gebäudes des Berliner “Tagesspiegel” auf Robert Ide, Lorenz Maroldt und Lothar Heinke.

Wahnsinn! Die aufregenden Wochen und Monate rund um den Mauerfall können sich später Geborene kaum vorstellen. Woran erinnern sich diejenigen, die diese Zeit intensiv miterlebt haben? Für den Zeichner Mawil, in der Sonntags-Beilage regelmäßig mit Comics vertreten, war die DDR das “Kinderland”. In seiner neuen Graphic Novel dieses Titels, ausgezeichnet mit dem wichtigsten deutschen Comicpreis, zeichnet der Künstler das Ost-Berlin des Sommers 1989 und das Leben seines Helden Mirco zwischen Jungen Pionieren und Kirche, Tischtennis und jugendlichem Gruppendruck. Plötzlich tuscheln die Eltern übers “Rübermachen”, einzelne Kinder aus Mircos Klasse kommen nicht mehr zur Schule: Was hat das zu bedeuten?

Robert Ide, heute Chef des Berlin-Ressorts und Autor des Buchs “Geteilte Träume. Meine Eltern, die Wende und ich”, war wie Mawil noch jung, als die Mauer fiel. Lothar Heinke war Lokalreporter bei der Ost-Berliner Tageszeitung “Der Morgen” und kam nach der Wende zum Tagesspiegel. Lorenz Maroldt, seit 1994 beim “Tagesspiegel und seit 2004 Chefredakteur, hat nach der Wende für die überregionale Tageszeitung “Neue Zeit” gearbeitet – “als Wessi im Osten”.

Die unterschiedlichen Perspektiven versprechen einen spannenden Abend!

Tagesspiegel-Gebäude, Askanischer Platz 3, D-10963 Berlin
Eintritt inklusive 1 Getränk und Snacks: 16 EUR | Einlass: 19 Uhr
www.tagesspiegel.de