Blog Dirk Rehm am 20. Dezember 2015

MamiVerlag

MamiVerlagDer MamiVerlag wurde 2007 von Anke Feuchtenberger und Stefano Ricci gegründet. Beide arbeiteten mit Studierenden mehrerer europäischer Hochschulen an einem großen Comic- und Animations-Projekt und suchten einen Weg, diese wunderbaren Arbeiten zu veröffentlichen. So wurde die 500-Seiten-Anthologie “Ich/I/Je/Io” das erste Buch des MamiVerlages. Da das Projekt erfolgreich war, entschlossen sich Anke Feuchtenberger und Stefano Ricci ihre Vernetzung in die internationale Comicszene zu nutzen, um sie jungen, unbekannten Zeichnern und Zeichnerinnen zugänglicher zu machen und auch, um eigene Buchexperimente zu realisieren.

Sie gründeten den Verlag unter dem Motto: cheap but exclusive! Weil ihnen das Handwerk der Buchherstellung wichtig ist, zeichnen sich die Bücher durch eine sorgfältige Herstellung, besondere Papiere, Fadenheftung, die Prägung auf dem Cover und trotzdem durch einen niedrigen Preis aus.

Ab Anfang kommenden Jahres nun wird das Programm des MamiVerlags über Reprodukt ausgeliefert. Mit Kathrin Klingners “Katze hasst Welt”, Lena Hällmayers “Das Ding, das auf mein Stolpern lauert” und Karin Kraemers “SIE” erscheinen im Februar 2016 drei Neuheiten im MamiVerlag, die ebenso wie Anke Feuchtenbergers “Die hollandische Schachtel” und Marko Turunens “Der Tod klebt an den Fersen” über die LKG bezogen werden können:

Ansprechpartner LKG:
Elisabeth Kaiser
Tel. (034206) 65 107 | Fax (034206) 65 1732
email: ekaiser@lkg-service.de, www.lkg-va.de

Nur noch in kleinen Stückzahlen sind lieferbar: “Humus vertebra” von Stefano Ricci, “CandieColouredClowns” von Jul Gordon sowie “Leonce und Lena” von Anton Engel. Diese drei Bücher können nur noch direkt über Reprodukt bestellt werden:

Sebastian Oehler
Tel. (030) 466 076 88 | Fax (030) 466 088 69
email: Sebastian.Oehler@reprodukt.com

9783956400865

“Katze hasst Welt” von Kathrin Klingner

Jedes Wochenende Caffè Latte schäumen für betrunkene Junggesellinnen-Abschiede auf dem Hamburger Kiez. Freunde, die sich mit gut gemeinten Ratschlägen in Sachen Beziehung nicht zurückhalten. Kolleginnen, die ungefragt zur Gesichtsenthaarung raten. Der Alltag der misantrophen Protagonistin Katze ist eine Abfolge von tragischen und komischen Situationen, die Katze stoisch und schweigsam über sich ergehen lässt.

Kathrin Klingner, geboren 1979, studierte Kunst an der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam und Illustration in Hamburg, wo sie immer noch lebt und arbeitet. Mehr unter thefriendlyghost.com.

ISBN 978-3-95640-086-5, 96 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, 17,6 x 25 cm, 17 EUR
Erscheint im März 2016

9783956400872

“Das Ding, das auf mein Stolpern lauert” von Lena Hällmayer

Lena zeichnet jeden Tag etwas auf. Sie beobachtet oder belauscht, erlebt und findet. Im Alltag, im Urlaub, auf der Straße und auf dem Sofa, schwanger und am Tag nach der Geburt ihres zweiten Kindes. Jetzt teilt Lena diesen kostbaren, intimen, mitunter abgründigen Schatz aus 365 Zeichnungen: “Das Ding, das auf mein Stolpern lauert” ist ein Buch über Liebe und Frust, Müdigkeit und Schmerz, über die Angst zu sterben – und die Möglichkeit, Mutter und Zeichnerin in einem zu sein.

Lena Hällmayer, geboren 1981 in Frankfurt, arbeitete als Kunstpädagogin in Schule, Museum und Strafvollzug bevor sie an der HAW in Hamburg Illustration studierte. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg und arbeitet als Illustratorin. Mehr unter www.lenahaellmayer.de.

ISBN 978-3-95640-087-2, 368 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 19 x 19 cm, 24 EUR
Erscheint im März 2016

9783956400858

“SIE” von Karin Kraemer

SIE ist eine Person, die anders ist als die anderen. SIE spricht nicht. SIE fordert nichts. SIE tut manchmal Dinge, die vielleicht ungewöhnlich jedoch harmlos sind. In einer Welt von Doppelgängerinnen irritiert SIE durch Ihre bloße Anwesenheit. SIE geht ihren Weg – folgt man ihr, so wundert man sich.

Karin Kraemer, geboren 1982 in Aachen, lebt und arbeitet als Illustratorin und Zeichnerin in Hamburg. Sie beteiligt sich regelmäßig an Ausstellungen und Publikationen im In- und Ausland. Mehr unter www.karin-kraemer.net.

ISBN 978-3-95640-085-8, 188 Seiten, zweifarbig, 25 x 32 cm, 6 Hefte im Schuber, 29 EUR
Erscheint im März 2016

Die hollandische Schachtel

“Die hollandische Schachtel” von Anke Feuchtenberger

Eine ausländische Dame, ein blauäugiges Mädchen und die Eifersucht. Anke Feuchtenberger hat in dieser Geschichte ihrer Hündin Yette ein Denkmal gesetzt. Deren Ohren nahmen in manchen Momenten die Form eines holländischen Hutes an.

Anke Feuchtenberger, geboren 1963 in Ostberlin, hat die Bildsprache des Comics radikal erweitert. 2008 wurde sie auf dem Comic-Salon Erlangen als “Beste deutschsprachige Comic-Künstlerin” ausgezeichnet. Mehr unter www.feuchtenbergerowa.de.

ISBN 978-3-95640-089-6, 44 Seiten, farbig, 15 x 21 cm, geheftet, 11 EUR
Bereits lieferbar

Humus vertebra

“Humus vertebra” von Stefano Ricci

Das sequenzielle Zeichnen führte Stefano Ricci folgerichtig zur Animation: der Hundemann, der Kartoffelkopf, der Judohase und das traurige Äffchen – dieses Buch enthält Zeichnungen aus Riccis Animationsfilmen und ist eine erweiterte Neuauflage von “Radio Ricci”. Seine aufwändige Technik läßt jedes einzelne Blatt zu einem kleinen Kunstwerk werden. Mehr unter www.mamiverlag.de

Stefano Ricci, geboren 1966 in Bologna, lebt in Hamburg. Dort hat er einen Lehrauftrag an der Fakultät Medien, Information und Design Hamburg inne. Seit 1985 erscheinen Comics und Zeichnungen von Stefano Ricci in vielen europäischen Zeitungen, Zeitschriften und Buchverlagen. Er betreut seit 1995 die Reihe “Edizioni Grafiche” der Galerie Squadro in Bologna, ist Gründer und Mitherausgeber der Zeitschrift “Mano” und gestaltet Plakate und Programmhefte für verschiedene Theaterhäuser.

184 Seiten, farbig mit Film DVD , 15 x 21 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
Bereits lieferbar

Der Tod klebt an den Fersen

“Der Tod klebt an den Fersen” von Marko Turunen

Marko Turunen veröffentlichte dieses autobiografische Werk zunächst über den Zeitraum von sieben Jahren in Einzelheften. Es ist eine alltägliche und zugleich traumhafte Welt, in die uns die ergreifenden Kurzgeschichten über Fremdling und E-Eisenfrau entführen. Und entführt wird man wahrhaftig, in ein Finnland, das sich auch in Paris oder St. Petersburg befinden könnte, in das Leben zweier Unheimlicher, die einander im besten Sinne auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sind. Marko Turunens großartige Zeichnungen offenbaren in Verbindung mit einer dokumentarischen, scheinbar emotionslosen Sprache einen ganz eigenen Humor.

Marko Turunen, geboren 1973 in Kotka, lebt und arbeitet in Lahti, Finnland. Er studierte Bildhauerei an der Kunstakademie in Turku und erhielt 2007 den höchsten finnischen Comicpreis “Puupää”. Mehr unter superturunen.wordpress.com.

ISBN 978-3-95640-088-9, 324 Seiten, schwarzweiß, 15 x 21 cm, Klappenbroschur, 17 EUR
Bereits lieferbar

candie coloured clown

“CandieColouredClown” von Jul Gordon

Unerreichbare Kirschen, ein Mord, eine Mengel Ekel und Frau Merkel: Jul Gordon hat lange Zeit ein Traumtagebuch gezeichnet. Dabei experimentierte sie mit der Erinnerbarkeit von Träumen und erzielte erstaunliche Ergebnisse: Ihre Zeichnungen kommen direkt aus der wahrhaft wahnwitzigen Welt der Träume.

Jul Gordon, Jahrgang 1982, lebt in Hamburg, wo sie von 2003 bis 2008 an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften im Fachbereich Illustration studiert hat. Mehr unter www.juliagordon.de.

184 Seiten, schwarzweiß, 15 x 21 cm, Klappenbroschur, 13 EUR
Bereits lieferbar

leonce und lena

“Leonce und Lena” von Anton Engel

Im Jahr zweitausenddreizehn, zu Georg Büchners zweihundertstem und Anton Engels dreißigstem Geburtstag, vernebeln virtuelle und digitale Welten zunehmend die klare Sicht auf die Realität und erschweren es dem Individuum, sich in Ruhe ein Ei zu braten. Kaugummi-Blasen aus Hyperkommunikation verkleben den Weg auf der Suche nach dem süßen Leben und der wahren Liebe.

Anton Engel, 1983 in Hamburg geboren, war während seines Hamburger Illustrationsstudiums im Sommer 2009 für ein Semester an der Accademia di belle arti in Bologna (Italien). Nach dem Diplom zog es ihn für sieben Monate nach Berlin. Jetzt lebt und zeichnet er wieder in Hamburg. Mehr unter antonengel.com.

120 Seiten, schwarzweiß, 17 x 21 cm, Klappenbroschur, 17 EUR
Bereits lieferbar