Autoren & Künstler

Riad Sattouf

Riad Sattouf ist ein vielseitiges Talent, er begeistert sein Publikum als Comiczeichner, Musiker und Regisseur. 1978 in Paris geboren, verbrachte er seine Kindheit in Algerien, Libyen und Syrien. Die Irrungen und Wirrungen der Pubertät ziehen sich als Leitfaden auch durch beinah alle seine Comic-Veröffentlichungen, sei es in “Les Pauvres aventures de Jérémie”, eine auf drei Bände angewachsene Albenserie, die beim französischen Verlag Dargaud erschienen ist (und ab 2011 bei Reprodukt vorgelegt wird), in “Retour au collège” (Hachette) oder der umfangreichen Sammlung von Alltagsbeobachtungen aus “Charlie Hebdo”, die unter dem Titel “La vie secréte des jeunes” bei L’Association Verkaufserfolge feiert.

Bereits 2004 erschien “Meine Beschneidung” als “Ma Circoncision” beim französischen Verlag Bréal Jeunesse. Wie “Manuel du puceau”, eine weiteres kleinformatiges Buch des Zeichners, ist auch “Ma Circoncision” nach dem Dahinscheiden von Bréal Jeunesse in einer Neuauflage bei L’Association erschienen.

Riad Sattouf erschafft nicht nur bebilderte Szenarien, sondern arbeitet auch als Synchronsprecher (so etwa für die Titelrolle von Joann Sfars Zeichentrickserie “Desmodus – Der kleine Vampir”) und als Regisseur. 2009 entstand unter seiner Leitung die erfolgreiche Komödie “Les beaux gosses”, die im Juli 2010 unter dem Titel “Jungs bleiben Jungs” auch in deutsche Kinos Einzug hielt.

Das dritte Album von “Pascal Brutal”, der aktuellen Serie des Zeichners, wurde 2010 in Angoulême mit dem Prix du meilleur album ausgezeichnet. Im Herbst 2010 erschien mit “Meine Beschneidung” ein erster Comic von Riad Sattouf in deutscher Sprache.

Weitere Informationen unter www.riadsattouf.com.

Veröffentlichungen