Autoren & Künstler

Minou Zaribaf

Minou Zaribaf wurde 1970 in Hamburg geboren. Sie hat ein Fachabitur in Grafik abgeschlossen und begann kurz darauf als Comiczeichnerin zu arbeiten. 1991 schuf sie im Eigenverlag zusammen mit Andreas Michalke das Comic-Magazin “Artige Zeiten”, das 1993 auf dem Comic-Salon in Hamburg mit dem Fanzine-Preis ausgezeichnet wurde. Nach eigenen Angaben inspirierten sie vor allem weibliche Zeichnerinnen des US-Undergrounds wie Aline Kominsky-Crumb und Phoebe Gloeckner dazu, selbst Comics zu machen.

Bei Reprodukt ist mit “Chicanisma” ein Heft von Minou Zaribaf in deutscher Sprache erschienen. Ein weiteres Heft mit dem Titel “Libra Rising” ist als englischsprachige Ausgabe ebenfalls bei Reprodukt veröffentlicht worden. “Libra Rising” wurde über Last Gasp und Diamond in Amerika und Europa ausgeliefert und ist bereits seit geraumer Zeit vergriffen.
Mit “Lord of Lies” ist auch ihre neuestes, im Selbstverlag veröffentlichtes Heft im Mailorderversand bei Reprodukt erhältlich.

Minou Zaribaf hat eine Ausbildung zur Mediendesignerin abgeschlossen und lebt und arbeitet heute freiberuflich als Illustratorin, Layouterin und Screendesignerin in Berlin.

Weitere Informationen unter www.minouzaribaf.com.

Veröffentlichungen