Blog Dirk Rehm am 13. März 2014

Isabelle Arsenault & Fanny Britt in Leipzig

Isabelle&Fanny

Fanny Britt und Isabelle Arsenault, Szenaristin und Zeichnerin von “Jane, der Fuchs und ich” sind derzeit auf Besuch in Berlin und Leipzig, um die frisch aus der Druckerei eingetroffene deutschsprachige Ausgabe von “Jane, le renard & moi” vorzustellen.

Nach einem ersten Podiumsgespräch vor Schulklassen in der Botschaft von Kanada am gestrigen Mittwoch sind die beiden Künstlerinnen am Freitag und Samstag auf der Leipziger Buchmesse zugegen – dort zu sehen unter anderem gemeinsam mit Olivia Vieweg (“Antoinette kehrt zuück”, Egmont).

“Hélène und Antoinette” – Podiumsgespräch mit Fanny Britt, Isabelle Arsenault & Olivia Vieweg

• Freitag, 14. März | 12 Uhr | Theaterhaus Schille, Otto-Schill-Straße 7, D-04109 Leipzig
Moderation: Katja Lüthge

• Samstag, 15. März | 14.30 Uhr | Messe Leipzig | Halle 5 Stand D200
Moderation: Lars von Törne

“Jane, der Fuchs und ich” – Buchpräsentation mit Fanny Britt & Isabelle Arsenault

• Samstag, 15. März | 19 Uhr | The Millionaires Club | Galerie KUB, Kantstraße 18, D-04275 Leipzig
Moderation: Katja Lüthge

Frédéric Gauthier, Verleger von La Pastèque, dokumentiert den Deutschland-Aufenthalt seiner Autorinnen auf Twitter und Instagramm.

Isabelle Arsenault und Astrid H. Holzamer, Kulturattaché der Botschaft von Kanada. Im Hintergrund “Tagesspiegel”-Redakteur Lars von Törne (verdeckt) und Filip Kolek.