Blog Klara Groß am 26. Juni 2014

Erlangen 2014 – ein kleiner Bericht vom großen Comic-Salon

War das ein schöner Comic-Salon in Erlangen am letzten Wochenende! Wir haben jede Menge Leute getroffen, Ausstellungen und Lesungen gesehen, Signaturen eingesammelt, Biere getrunken, Preise gewonnen, Bücher verkauft, neue Comics entdeckt und hatten unendlich viel Spaß!

Dabei waren wir allerdings leider relativ fotografierfaul zu beschäftigt, um all die schönen Momente fotografisch festzuhalten. Zum Glück konnte unsere Qualitätspraktikantin Anne wenigstens ein paar Momente auf die Speicherkarte bannen – und dann auch noch mit einer Zauberkamera! Einige der Dinge und Wesen, die sie fotografiert hat, sind Euch vielleicht auf dem Salon selbst gar nicht aufgefallen… aber diese Bilder sind der Beweis, dass sie da waren! Seht selbst!

messeklein04_c

An unserem Stand wird ordentlich gestöbert – und Qualitätspraktikant Max berät Euch alle! Ein Buchvogel scheint sogar freiwillig noch auf unsere Stapel fliegen zu wollen – oder leistet er nur dem anderen Buchvogel in der Hand des Lesers mit dem Toastbrot-T-Shirt Gesellschaft? Fest steht, bei letzterem Buch handelt es sich um Robert Crumbs “Mein Ärger mit den Frauen”. Das Hasi bei Mawils großem “Supa-Hasi-Album” schaut schon etwas freundlicher, aber letztendlich ist auch der “Comic Atlas Finnland” nicht so bissig, wie er hier wirkt… Der will doch nur spielen gelesen werden!

Übrigens ist es eine gute Idee des einen Kunden, “Aâma” kaufen zu wollen. Schließlich sitzt am Signiertisch gerade Frederik Peeters:

messeklein08_c

Vier gutgelaunte Zeichner und Autoren an einem Tisch – das sehen wir gerne! Vorne signiert (wie erwähnt) Frederik Peeters den ersten Band seiner gerade noch rechtzeitig zu Erlangen erschienenen neuen SciFi-Serie “Aâma”. Daneben sitzt Ulf K. und signiert “Pelle und Bruno”. Hinten signieren Patrick Wirbeleit und Uwe Heidschötter ihr Gemeinschaftswerk “Kiste” (oder auch den zweiten Band “Kiste – Fluchtmücken und Wetterzauber”). Umsorgt werden die Künstler dabei von Reproduktlern und Kiste höchstpersönlich.

Pelle und Bruno? Kiste? À propos Kindercomics! Luke Pearsons “Hilda und der Mitternachtsriese” wurde am Freitagabend mit dem Max und Moritz-Preis als “Bester Comic für Kinder” ausgezeichnet! Jubel! Hüpf! Konfetti! Wir freuen uns… äh… naja… (mitternachts-)riesig!

messeklein07_c

Leider konnte Luke den Preis nicht persönlich in Empfang nehmen, aber Hilda bedankte sich per Zeichnung…

09_Danke_ErlangenHilda… und wir werden Medaille und Urkunde baldmöglich an ihn weiterleiten:

DSC01820

An unserem Stand außerdem sehr begehrt war die langerwartete Neuauflage von Matthias Picards “Jim Curious”. Qualitätspraktikantin Julia erzählt hier im passenden Outfit über den spannenden 3-D-Comic für Große und Kleine, der auch einen Tisch weiter von Matthias Picard signiert werden konnte:

messeklein06_c

Ebenso beharrlich signierte: Mawil! Wenn er sein neues Buch “Kinderland” (oder “Kinderland Deluxe”) nicht gerade an unserem Signiertisch signierte, dann zeichnete er in seiner großartigen Ausstellung im Ultra-Comix. Und auch in seiner Freizeit sah man Mawil meist auf der Terrasse vor unserem Stand weiterzeichnen…

Am Freitagabend sah man ihn übrigens auf der großen Bühne vom Erlanger Theater – da nahm er nämlich für “Kinderland” den Max und Moritz-Preis für den “Besten deutschsprachigen Comic” entgegen! Bäm! Herzlichen Glückwunsch, Mawil! Keule all unserer Herzen! Und wir hüpfen noch eine Runde mehr!

messeklein01_c

Mawil hat Medaille, Urkunde und Brot selbst in Empfang genommen. Das war Tina Hohl und Heinrich Anders leider nicht möglich. Wir hüpfen ein drittes Mal und freuen uns sehr über den “Spezialpreis der Jury” für die akribische Übersetzungarbeit an “Jimmy Corrigan – Der klügste Junge der Welt”!

Die Übersetzung der beiden musste dabei nicht nur der Sprache und dem Inhalt von Chris Wares Opus Magnum gerecht werden, sondern jeweils auch in sein minutiös aufgebautes visuelles Gesamtbild passen. Das kann man sich an Hand unserer vergangenen Blogbeiträge zur Comicübersetzung oder zum Lettering für “Jimmy Corrigan” vielleicht ganz gut vorstellen. Vielen Dank an die Jury, dass diese unermüdliche Arbeit durch den Preis gewürdigt wurde!

DSC01819

Die Medaillen liegen nun im Büro bereit. Noch sind wir dabei, Kisten von unserer Rückreise auszuräumen und die letzten Stapel der angesammelten Dinge zu verteilen. Comicsmachen macht uns aber nach dem letzten Wochenende in Erlangen noch mal ein ganzes Stück mehr Freude! Toll war’s und wir freuen uns schon auf 2016!