Blog Dirk Rehm am 27. Januar 2016

“Cinerama” von Charles Berberian

Cinerama_front

Charles Berberian liebt die Musik der 1970er und 80er Jahre – das wissen seine Leser spätestens seit “Jukebox”. Seit seiner frühesten Jugend hat er außerdem ein Faible für obskure italienische, türkische und japanische Filme und TV-Serien.

Ob das türkische “Star Wars”, ein Reißer um die rotlippige Tochter Frankensteins oder die Streifen der italienischen B-Movie-Diva Edwige Fenech, die dem jungen Diplomatensohn als sexuelle Initiation dienten – “Cinerama”, eine Reise durch Charles Berberians filmischen Reifeprozess, ist ein grandioses Vergnügen.

Cinerama_s27

Cinerama_s28

Cinerama_s29

Cinerama_s30

Cinerama_s31

Das versandfertige Buch wird Ende Februar aus der Druckerei erwartet.

“Ein Meisterwerk der Komik.” – Andreas Plattenhaus, FAZ.net