Blog

Ab sofort im Handel: „Carlos Gardel“

CG_neu

Das Warten hat sich gelohnt, die Bücher sind sehr schick geworden. Ab sofort nicht nur bei uns im Büro, sondern auch im Buch- und Comichandel: „Carlos Gardel“ von José Muñoz und Carlos Sampayo.

Am 24. Juni 1935 verliert die Musik bei einem Flugzeugunglück einen ihrer ersten Weltstars: Carlos Gardel, die wichtigste Persönlichkeit des Tango, die Stimme Argentiniens, ein Mythos bereits zu Lebzeiten.

Seine Landsleute Carlos Sampayo und José Muñoz (“Alack Sinner”) haben dem großen Tangosänger und –komponisten nun einen Comic von unvergleichlicher Eleganz gewidmet, der die steifen Pfade der biografischen Comics weit hinter sich lässt. Atmosphärisch dicht, sinnlich, voller Leben und Musik, so zeigen sie den Aufstieg des geheimnisumwitterten Carlos Gardel in Buenos Aires und liefern darüber hinaus ein eindrucksvolles Sittengemälde Argentiniens im frühen 20. Jahrhundert.

Mehr Seiten aus dem Buch können hier nachgelesen werden.

Pressestimmen – 13. Juli 2013

9783943143461

„Für einmal Superstar“ – „taz“ vom 13. Juli 2013 (Elise Graton)

„Evens schimmernde, farbenfrohe Aquarelltechnik vermählt sich in „Die Amateure“ ebenso kunstfertig wie vielschichtig mit seiner Absicht, die Mechanismen von Autorität, Unterwerfung und Geltungsdrang in der Gruppe offenzulegen. Und ganz nebenbei erzählt er treffsicher von den Unwägbarkeiten des heutigen Kunstbetriebes. Amateure und Kenner werden dieses Buch lieben.“ – Elise Graton, taz

„Kopf mal Seitenzahl“ und „Vakuum“

kopfmalseitenzahlvakuum

Heute erscheint in der „Literarischen Welt“, der Literaturbeilage der „Welt“, die erste Folge eines regelmäßigen Strips von Lukas Jüliger: „Kopf mal Seitenzahl“. Ein Ausschnitt davon ist oben links zu sehen. Und in Kürze erscheint die Zweitauflage von Lukas‘ Debüt „Vakuum“. Zwei Gründe zur Freude!

Die weite Welt | Die Sintflut

Rueckkehr2_s32

… unter diesen beiden Titeln sind der dritte und vierte Band von „Die Rückkehr aufs Land“ 2 in Frankreich erstmals erschienen. Bei uns werden Ende des Monats beide Bände gemeinsam im Querformat veröffentlicht, in der gleichen Ausstattung wie schon der erste Teil der Reihe „Die Rückkehr aufs Land“, gezeichnet von Manu Larcenet nach einem Szenario des frischgebackenen „Asterix“-Autors Jean-Yves Ferri – „Asterix und die Pikten“, der offizielle 35. Band der Reihe, gezeichnet von Didier Conrad, erscheint im Herbst bei Ehapa.

Rueckkehr2_s33