Blog

Pressestimmen – 9. September 2013

9783941099432„Fräulein Rüchr-Mich-Nicht-An“ – Verena Muckel, arvelle.de am 9. September 2013

„Tatsächlich ist es aber vielmehr die große Freude am Erzählen, dem Schaffen von Verbindungen, falschen Färthen und Rätseln, die “Fräulein-Rühr-Mich-Nicht-An” so stark machen. Liebesroman, Kriminalroman und Zeitgeschichte in einem, ohne dabei jemals angestrengt bemüht zu werden.“ – Verena Muckel, arvelle.de

Tove 100

tove100_logo2014 wäre die große finnlandschwedische Autorin, Illustratorin und Künstlerin Tove Jansson 100 Jahre alt geworden. Alle Freundinnen und Freunde der „Mumins“ und ihrer Schöpferin können sich also auf ein Jahr voller Überraschungen freuen. (Auf der Website tove100.com kann man sich künftig über bevorstehenden Jubeljahr-Aktivitäten informieren).

Eine erste Attraktion, die soeben für die zweite Hälfte des kommenden Jahres angekündigt wurde, ist ein neuer „Mumins“-Kinofilm. Die ersten Informationen und Bilder zum Leinwandabenteuer versprechen einen klassisch handgemachten Trickfilm ganz im Stil von Tove Jansson (tatsächlich handelt es sich bei den ersten Bildern zum Film um kolorierte Zeichnungen von Tove Jansson selbst).

moomins-riviera-3

Die finnisch-französische Koproduktion basiert auf der dritten „Mumin“-Comicgeschichte „Mumin an der Riviera“. Die ausgewählte Episode verspricht großes Kino, ist der turbulente Ausflug der Mumintrolle an die mondäne Riviera der 50er-Jahre doch der Prototyp für die anarchischen, charmant-bösartigen und außerordentlich komischen „Mumin“-Comics. Der rasante Ringelpiez mit Blendern und Exzentrikern sämtlicher Couleur findet sich im ersten Band der gesammelten „Mumins“-Comics bei Reprodukt und ist nicht nur als Einstimmung auf den Kinobesuch dringend zur Lektüre empfohlen.

moomins-riviera-4

Die Europapremiere des Film ist Presseberichten zufolge im Rahmen der „Finnish Film Affair“ im September 2014 in Helsinki geplant. Über einen deutschen Verleih ist noch nichts bekannt.

Schon in diesem November folgt bei Reprodukt der sechste Band der Comicstrips – hier schreibt und zeichnet erstmals Tove Janssons jüngerer Bruder Lars. Auch unter Lars Janssons Regie bleibt „Mumins“ ein bissiges und fantasievolles Abbild unserer Welt. Wie die Mumins sich beispielsweise der Ränke internationaler Geheimdienste erwehren müssen, das schreit geradezu nach einem weiteren Leinwand-Blockbuster.