Blog

Ganz schön heiß heute

BPwh6yCCQAI4p9k.jpg_large

Ab sofort erhältlich ist nicht nur der fünfte Teil von Pierre Wazems und Frederik Peeters’ “Koma”, “Das Duell”, sondern auch Band drei von Christophe Blains charmanter Western-Version “Gus”. Wie hier schon zu erahnen geht es in “Ernest” auch um… Zwischenmenschliches. Weil es ein Western ist, darf die Wüste und die dazu gehörige Hitze natürlich nicht fehlen. Passend zur allgemeinen Wetterlage.

Presseschau – 21. Juli 2013

9783943143430“Drei Engel für Ingres” – tagesspiegel.de vom 21. Juli 2013

“Eine durchgestyltere, frivolere, melancholischere, überdrehtere und überraschendere Räuberpistole als „Die große Odaliske“ hat man lange nicht gelesen.” – Moritz Honert, tagesspiegel.de

Professor Zyklop Nr. 5: Juli-August

zyklop_5

Die fünfte Ausgabe von “Professor Zyklop” ist online, diesmal mit umfangreicherem Inhalt als gewöhnlich – mit Lesestoff für die Sommer- und Ferienmonate Juli und August. Erstmalig mit von der Partie: Philippe Dupuy (“Monsieur Jean”) mit “Eine Kunstgeschichte” sowie Ruppert & Mulot mit “Die Porträtfotografen”. Außerdem gibt es neue Beiträge von Karine Bernadou, Fabien Fehlmann, Marion Montaigne, Anouk Ricard, Hervé Tanquerelle, Olivier Texier und Stephen Vuillemin.

Übersetzung: Volker Zimmermann | Lettering: Olav Korth | Redaktion: Heike Drescher

Kerascoët: “Schönheit” & “Jenseits”

imager

Auf den wunderbaren Blog des Zeichnerteams Marie Pommepuy & Sébastien Cosset (Kerascoët), kann ich nicht oft genug hinweisen, auch wenn die beiden leider in viel zu langen Abständen Beispiele aus ihrem Schaffen zeigen. Aktuell arbeiten wir an “Schönheit”, der Gesamtausgabe der Reihe “Beauté” (drei Bände bei Dupuis), die von Kerascoët nach einem Szenario von Hubert (“Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An”) gezeichnet wurde. Zusätzlich zu dem Material aus den drei französischsprachigen Bänden wird die deutsche Ausgabe noch einen Epilog enthalten – und im Oktober zur Frankfurter Buchmesse vorliegen.

beautiful_jenseits

Bei Drawn & Quarterly wird zudem in Kürze unter dem Titel “Beautiful Darkness” eine englischsprachige Ausgabe von “Jenseits” (“Jolies Ténèbres”) erscheinen, zu der Kerascoët ein neues Cover gestaltet haben, das die Stimmung der Erzählung hervorragend wiedergibt. Auch “Jenseits” kann man einfach nicht oft genug empfehlen, selten wurde die Leseerwartung in einem Comic derart verstörend untergraben!