Blog

Neue Kindercomics im Herbst 2017

2017_H_KiCo_Cvr Kindercomics machen Spaß! Wir sagen das schon immer – und mehr und mehr Kinder, Eltern und Lehrer kommen auf den Geschmack. Das sehen wir nicht nur an erfolgreichen Verkaufszahlen und begeisterten Reaktionen von kleinen und großen Lesern, sondern darüber hinaus an einer stetig wachsenden Zahl an Workshops und Lesungen, die den Kindercomic in die Öffentlichkeit tragen!

Mit “Rosa und Louis” erscheint nun feinster Lesefutter-Nachschub von Ferdinand Lutz (“Q-R-T”): Das Leben der Geschwister Rosa und Louis wird nicht nur durch ihren Umzug in ein echtes Schloss auf den Kopf gestellt, sondern auch durch ihre Begegnung mit seinen ehemaligen Bewohnern – die allesamt als Geister durch das altehrwürdige Gemäuer spuken.

Mit “Schläfst du?” machen wir darüber hinaus Bekanntschaft mit einer Bande junger Hunde aus der Feder der großartigen Dorothée de Monfreid. Ihr Pappenvorlesecomic sorgt schon bei den Kleinsten für viele Lacher.

Das Programm wird abgerundet durch neue Abenteuer von “Ariol” (Emmanuel GuibertMarc Boutavant), “Kleiner Strubbel” (Céline Fraipont und Pierre Bailly) und den “Mumins” (Tove Jansson).

Die aktuelle Vorschau steht unter folgendem Link zum Download bereit: “Vorschau Kindercomics Herbst 2017″ (5.1 MB).

Unser Programm für den Herbst 2017

2017_H_Vorschau_Cvr_ Immer mehr Frauen lesen Comics – und immer mehr Frauen MACHEN Comics!

“Unerschrocken” von Pénélope Bagieu widmet sich den Geschichten von Frauen, die sich für ein Leben gegen den gesellschaftlichen Konsens entschieden haben. Aude Picault verfolgt in “Ideal Standard” den Lebensweg einer jungen Frau, die ihren Platz im Leben sucht. Einen Rückblick auf den “Sommer ihres Lebens” wagen Thomas von Steinaecker und Barbara Yelin. Kathrin Klingner erzählt in “Katze hasst Welt” Episoden aus einem Alltag zwischen Hochschule und Kaffeetresen; bei Jillian Tamakis “Grenzenlos” handelt es sich um eine Sammlung ihrer stilistisch und inhaltlich sehr unterschiedlichen Kurzgeschichten. Abgerundet wird das Herbstprogramm mit einer Comicreportage: “Israel verstehen in 60 Tagen oder weniger” von Sarah Glidden erfährt bei Reprodukt eine Neuausgabe.

Marc-Antoine Mathieus Ausstellung “Kartografie der Träume” ist von Juni bis Oktober im Frankfurter Museum Angewandte Kunst zu sehen – “Otto” wird anlässlich der großen Werkschau in den Handel kommen. Manu Larcenet ist mit “Brodecks Bericht”, einer umfangreichen Romanadaption von Philippe Claudel im Programm – und mit “Das Mädchen aus dem Wasser” legt der belgische Zeichner Sacha Goerg eine mysteriöse Entwicklungsgeschichte vor.

Die aktuelle Vorschau steht unter folgendem Link zum Download bereit: “Vorschau Herbst 2017″ (9 MB).

Neue Auflagen für Antonia und Kiste

Dieser Tage gehen zwei sommerliche Neuauflagen aus dem Kindercomic-Programm in den Druck – Antonias Freunde gehen erneut auf Reisen und Kiste macht wieder Ferien mit Mattis:

Antonia_Kiste2

“Antonia war schon mal da” von Patrick Wirbeleit & Max Fiedler geht in die zweite Auflage.

Wenn gute Freunde reisen gehen, gibt’s unterwegs ganz viel zu sehen. Das denken sich auch der kleine Biber und seine Freunde Buntspecht, Lurch und Igel. Schnell noch Antonia abgeholt und nichts wie los in die weite Welt! Womit sie nicht gerechnet haben: Antonia hat keine Lust. Nicht nur das, sie behauptet auch noch frech, sie habe die Welt längst gesehen. So machen sich die vier eben ohne ihre Freundin auf die Socken. Wie groß ist ihr Erstaunen, als sie feststellen: ob hoch in den Bergen oder in den Tiefen des Meeres… Antonia war schon mal da!

Yippie banner

Patrick Wirbeleits fröhlich-gereimte Vorlesegeschichte nimmt kleine Entdecker mit in die spannende Welt vor ihrer Haustür, die noch nie so schön war, wie in Max Fiedlers liebevollen Wimmelbildern.

“Ein herzenswarmes Buch voller fröhlich-leicht gereimter Zeilen und herrlicher Bilder.” – Britta Selle, MDR Kultur

Kiste2_Bretter

“Antonia war schon mal da” ist aber nicht der einzige Titel von Autor Patrick Wirbeleit, der nun nachgedruckt werden muss! Auch die Serie “Kiste” (mit Uwe Heidschötter) erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Und so geht nun der zweite Band “Kiste: Fluchtmücken und Wetterzauber” in die dritte Auflage.

Endlich Ferien! Mattis macht eine Woche Urlaub bei seinen Großeltern am Meer. Mit seinem Opa will er am Strand einen Aussichtsturm aus Treibholz bauen. Und schon am ersten Tag Baustopp?! Nur weil Opa wegen des blöden Einkaufs in die Stadt muss? Das wäre doch gelacht! Mattis holt sich kurzerhand seinen Freund Kiste zur Hilfe – und dann geht’s rund! Doch als die beiden Turbobastler dann tatsächlich auf ihrem Turm stehen und ein Sturm aufzieht, sind sie auch schon mittendrin im nächsten tollen Abenteuer…

Kiste2_Bohrmaschine

Mit der lebenden Werkzeugkiste eines Zauberers zum Freund wird es einem nie langweilig! Zumal wenn sie das Talent hat, alles um sich herum ins Chaos zu stürzen.

“Die Comicserien “Kiste” und “Ariol” haben das Zeug zur Kinderfessel.” – Tim Hoffmann, Freie Presse

Mitte Juni sind beide Titel wieder lieferbar.

25. – 28. Mai: Comicfestival München

Ohne Titel

Endlich Frühling, fast schon Sommer: Zeit für das Comicfestival in München!
Vom 25. bis 28. Mai, also schon in knapp zwei Wochen, kann man in der Alten Kongresshalle in München wieder in vielen schönen Comics stöbern und jede Menge ZeichnerInnen treffen.

triocolour-klein

Wir haben in diesem Jahr Bastien Vivès, Florent Ruppert & Jérome Mulot eingeladen. Neben einigen Signierstunden wird es am Festivalsonntag auch ein Künstlergespräch mit dem Trio geben. Außerdem wird Yi Luo vor Ort sein und ihren Comic “Running Girl” signieren.

Hier alle Termine im Überblick:

Donnerstag, 25. Mai
16 – 17 Uhr: Mappensichtung

Freitag, 26. Mai
16 – 17 Uhr: Mappensichtung
17 – 18 Uhr: Signierstunde mit Bastien Vivès, Florent Ruppert & Jérôme Mulot auf der Festivalbühne

Samstag, 27. Mai
11 – 12 Uhr: Signierstunde mit Bastien Vivès auf der Festivalbühne
12 – 13 Uhr: Signierstunde mit Yi Luo
13 – 14 Uhr: Signierstunde mit Bastien Vivès, Florent Ruppert & Jérôme Mulot auf der Festivalbühne
16 – 17 Uhr: Mappensichtung
17 – 18 Uhr: Signierstunde mit Bastien Vivès, Florent Ruppert & Jérôme Mulot auf der Festivalbühne

Sonntag, 28. Mai
11 – 12 Uhr: Signierstunde mit Bastien Vivès auf der Festivalbühne
12.30 – 13.30 Uhr: Künstlergespräch mit Bastien Vivès, Florent Ruppert & Jérôme Mulot
14 – 15 Uhr: Signierstunde mit Bastien Vivès, Florent Ruppert & Jérôme Mulot auf der Festivalbühne

9783956401060

Von Vivès, Ruppert & Mulot erscheint übrigens pünktlich und druckfrisch zum Festival “Olympia“, der Folgeband von “Die große Odaliske“. Die drei gefeierten Comickünstler legen damit elegant und trashig zugleich ein weiteres rasantes Abenteuer vor, das impressionistischer Kunst ebenso huldigt wie Actionfilmen und Pulp-Literatur.

Wer sich neben unseren AutorInnen noch so in München tummelt, lest ihr am besten auf der offiziellen Homepage des Comicfestival 2017 nach:

2017.comicfestival-muenchen.de

Wir freuen uns schon jetzt auf die vielen Neuentdeckungen und ein Kaltgetränk im Biergarten – Bis in zwei Wochen:

Alte Kongresshalle | Theresienhöhe 15 | D-80339 München (Nähe U-Bahn Theresienhöhe)
Öffnungszeiten: Do 12-19 Uhr, Fr + Sa 10-19 Uhr, So 10-18 Uhr