Blog

Print it, Baby! – Messe für Gedrucktes, Freiburg

Print_it_baby

Am 4. und 5. November öffnet “Print it, Baby!” im Literaturhaus Freiburg ihre Türen. Unabhängige Verlage und Labels aus Freiburg, der Region und dem deutschsprachigen Raum präsentieren ihre Werke für alle Interessierten an Druckgrafiken, Siebdrucken, Fanzines und besonderen Büchern. Auch Reprodukt ist mit einem Tisch in Freiburg dabei.

Die Buch- und Druckmesse “Print it, Baby!” feiert das Außergewöhnliche. Zu sehen und erstehen sind Holzschnitte, Linolschnitte, Original-Grafiken, Radierungen, Fanzines, Siebdruckposter und Postkarten, Bücher, Comics, Zeichnungen, Illustrationen, Mappen und Designs.

Print it, Baby!, Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17 (Torbogen), D-79098 Freiburg
freiburger-schreibkiste.de
Öffnungszeiten: Sa 10-20 Uhr, So 10-16 Uhr

Comicworkshops mit Sandra Brandstätter in der Kastanienallee 79, Berlin

PaulaLesend

An zwei weiteren Samstagen im Herbst bietet Sandra Brandstätter (“Paula – Liebesbrief des Schreckens”) in unserem Ladengeschäft in der Kastanienallee 79 Comiczeichenkurse für Kinder im Alter von von 6 bis 11 Jahren an.

Samstag, 21. Oktober – 15-16.30 Uhr Geschichten erfinden und erzählen
Samstag, 11. November – 15-16.30 Uhr Besondere Symbole der Comicsprache

Modern Graphics / Reprodukt, Kastanienallee 79, 10435 Berlin
Eintritt: 5 EUR inkl. Materialkosten
Begrenzte Platzzahl. Verbindliche Anmeldung bitte unter: wiebke.helmchen@reprodukt.com
www.modern-graphics.de, facebook

Newsletter Oktober 2017

NEU BEI REPRODUKT

Neuheiten im Oktober 2017

Im Oktober erscheinen bei uns drei neue Comics, drei neue Kindercomics sowie eine Neuauflage:

9783956401299

“Unerschrocken – Fünfzehn Porträts außergewöhnlicher Frauen” von Pénélope Bagieu

Josephine Baker brachte tanzend den Jazz und Charleston nach Europa und engagierte sich für die Rechte von Schwarzen. Tove Jansson, Schöpferin der Mumins, lebte offen die Liebe zu ihrer Lebenspartnerin. Und die liberianische Bürgerrechtlerin Leymah Gbowee setzt sich in gewaltfreiem Kampf für die Sicherheit von Frauen ein. Unerschrocken schreiten diese eigensinnigen Frauenfiguren der Weltgeschichte durchs Leben. Vorreiterinnen, Querdenkerinnen und jede eine Heldin auf ihre ganz eigene Art. Ob Schamanin oder Entdeckerin, Leuchtturmwärterin oder gefeierte Leinwandhexe – diese Frauen haben ihre Bestimmung gefunden.

Mit Humor und Finesse porträtiert Pénélope Bagieu fünfzehn außergewöhnliche Persönlichkeiten, die den gesellschaftlichen Zwängen ihrer Zeit trotzten, um das Leben ihrer Wahl zu führen.

“Unerschrocken – Fünfzehn Porträts außergewöhnlicher Frauen” | ISBN 978-3-95640-129-9
144 Seiten, farbig, 19 x 26 cm, Hardcover mit Prägung, 24 EUR

9783956401329

“Brodecks Bericht” von Manu Larcenet

Es ist Winter kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Abseits von einem kleinen Dorf im deutsch-französischen Grenzgebiet lebt Brodeck. Als er eines Abends in das Wirtshaus geht, trifft er auf eine schauerliche Szene: Die Dorfgemeinschaft hat soeben kollektiv einen Fremden ermordet. Brodeck ist entsetzt, doch die Männer zwingen ihn, einen Bericht zu verfassen, der ihre Tat rechtfertigen soll. Widerwillig beginnt er für die Dorfbewohner zu schreiben und während er mehr und mehr von den Abgründen der Tat erfährt, gerät er allmählich selbst ins Visier ihrer Drohungen…

Mit Philippe Claudels Bestseller “Brodecks Bericht” geht Manu Larcenet erstmalig eine Adaption an und haucht dem tragisch-düsteren Roman stimmungsvoll Leben ein. In umwerfenden Bildern zeichnet Larcenet die Abgründe der Menschheit und setzt sie vor eine Kulisse roher Natur.

“Brodecks Bericht” | ISBN 978-3-95640-132-9
328 Seiten, schwarz-weiß, 29 x 23,5 cm, Hardcover mit Schuber, 39 EUR

9783956401367

“Das Mädchen aus dem Wasser” von Sacha Goerg

Eine mysteriöse junge Frau tritt als Junge gekleidet aus einem See heraus. An der Steilküste ihr gegenüber ragt ein luxuriöses, streng modernistisches Gebäude aus der schroffen Küstenlandschaft. Komplett durchnässt tritt sie auf das Haus zu und unter dem Vorwand, sie habe einen Tretbootunfall gehabt, kommt sie mit den Bewohnern in Kontakt. Aber mit welchen Hintergedanken gibt sie an, ihr Name sei Damien? Und was verbindet sie mit dieser Familie, deren Vater, ein bekannter Bildhauer, kürzlich verstorben ist? Auch er hat einige seiner Lebensphasen geheim gehalten…

In lockerem Zeichenstil erzählt Sacha Goerg von der intimen Identitätssuche einer ähnlich geheimnisvollen Frauenfigur wie in “Roses Lächeln”.

“Das Mädchen aus dem Wasser” | ISBN 978-3-95640-136-7
184 Seiten, farbig, 18 x 23,8 cm, Klappenbroschur, 24 EUR

Kindercomics

9783956401381

“Schläfst du?” von Dorothée de Monfreid

Es ist nacht und alle schlafen tief und fest. Alle bis auf Nono. Der Ärmste kriegt kein Auge zu, weil Popow so laut schnarcht. Er weckt Micha, damit der ihm etwas vorliest. Jetzt wird auch Zaza wach und möchte nicht mehr in ihrem Bett schlafen. Ob Pedro mit ihr tauscht? Nur wenn Nono ihm ein Kuscheltier borgt. Kaki hat Durst und Omar vertritt sich ein bisschen die Beine. Oje, wird heute Nacht noch irgendwer Schlaf finden?

“Wären die Marx Brothers nicht fünf Männer, sondern acht Hunde gewesen, sie hätten Dorothée de Monfreids drollige Geschichte glatt in ihr Repertoire aufgenommen.” – Publishers Weekly

“Schläfst du?” | ISBN 978-3-95640-138-1
24 Seiten, farbig, 16 x 30 cm Pappbilderbuch, 14 EUR

9783956401282

“Kleiner Strubbel – Fräulein Klitzeklein” von Céline Fraipont & Pierre Bailly

Eine Erdbeere! Lecker! Und da! Noch eine! Miam! Fröhlich futternd folgt der Kleine Strubbel einer Spur aus köstlichen Erdbeeren. Bis er jäh in die Tiefe purzelt… und Hals über Kopf vor einem Häuschen landet. Darin wohnen Fräulein Klitzeklein und ihr Zicklein, die ihn auf den Schreck zum Tee einladen. Wie nett! Doch, oje, Strubbel zerbricht ihr winziges Teeservice, er zerbröselt ihre Törtchen. Er ist plötzlich ein Riese und macht alles kaputt! Das arme Fräulein ist untröstlich. Wie soll er das nur wiedergutmachen?! Denk nach, Strubbel, du weißt doch, wie es ist, sich klein zu fühlen!

Die wortlosen “Strubbel”-Geschichten sind lebensfroh, optimistisch und ein vergnüglicher Einstieg in die Welt des Lesens.

“Kleiner Strubbel – Fräulein Klitzeklein” | ISBN 978-3-95640-128-2
32 Seiten, farbig, 19,5 x 25,5 cm, Hardcover, 10 EUR

9783956401404

“Mumin und die Marsmenschen” von Tove Jansson

Als Muminmama eines Morgens vor die Tür tritt, hat doch glatt eine fliegende Untertasse ihr Gemüsebeet umgepflügt. Aus dem bruchgelandeten UFO baumelt eine ulkige Maschine, die Muminpapa wie gerufen kommt, um endlich sein kaputtes Radio zu reparieren. Als er aber nur ein wenig daran herumfummelt, wird Mumin plötzlich unsichtbar. und der Herr Papa? Auch! Tolles Ding! Jeder Knopf der Apparatur bewirkt die kuriosesten überraschungen! Bis am dicken Ende der Pilot des UFOs auch noch mitmischen möchte. Hilfe, Marsmenschenalarm!

Tove Janssons “Mumins” haben bis heute nichts von ihrem Zauber und ihrem unwiderstehlichen Charme eingebüßt.

“Mumin und die Marsmenschen” | ISBN 978-3-95640-140-4
52 Seiten, farbig, 21 x 15 cm, 10 EUR

Neuauflagen

9783956400186

“Kleiner Strubbel – Coconuts Schatz” von Céline Fraipont & Pierre Bailly

Was für eine tolle Muschel! Hält man sie ans Ohr, hört man das Rauschen des Meeres. Und ehe er sichs versieht, nimmt Strubbel schon an der Seite der kleinen Piratin Coconut Kurs auf die Schatzinsel und ein aufregendes Abenteuer voller griesgrämiger Papageien, kitzliger Schildkröten und Bewährungsproben, die Köpfchen erfordern, kein aufbrausendes Piratentemperament.

Vor der Haustür warten jeden Tag die verrücktesten Abenteuer auf den kleinen Strubbel. Unerschrocken und immer neugierig macht er sich überall neue Freunde. Vor allem unter seinen jüngsten Lesern, die sich ganz allein in die wortlosen “Strubbel”-Geschichten stürzen können.

“Kleiner Strubbel – Coconuts Schatz” | ISBN 978-3-95640-018-6
32 Seiten, farbig, 19,5 x 25,5 cm, Hardcover, 10 EUR


Neuheiten im September 2017

Im September sind folgende Comics erschienen:

“Der Sommer ihres Lebens” von Thomas von Steinaecker & Barbara Yelin
ISBN 978-3-95640-135-0, 80 Seiten, farbig, 19 x 29 cm, Hardcover, 20 EUR

“Ideal Standard” von Aude Picault
ISBN 978-3-95640-130-5, 160 Seiten, farbig, 17 x 23 cm, Hardcover, 24 EUR

“Grenzenlos” von Jillian Tamaki
ISBN 978-3-95640-134-3, 248 Seiten, farbig, 17 x 21 cm, Klappenbroschur, 24 EUR

“Katze hasst Welt” von Kathrin Klingner
ISBN 978-3-95640-086-5, 96 Seiten, schwarz-weiß, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 18 EUR

Kindercomics

“Rosa und Louis – Geisterstunde” von Ferdinand Lutz
ISBN 978-3-95640-137-4, 64 Seiten, farbig, 21 x 14,7 cm, Hardcover, 12 EUR


TERMINE

donjon_bild

“Donjon” von Joann Sfar & Lewis Trondheim als Hörspielserie im SWR

Am 1. Oktober erscheinen die ersten fünf Bände der “Donjon”-Reihe “Zenit” von Joann Sfar und Lewis Trondheim erstmals in einer Hörspieladaption. Unter der Regie von Wolfram Höll und Johannes Mayr wurde die Serie von Radio SRF in Basel produziert und wird online zu hören sein. Hier geht es zum Download-Link: “Dojon”-Hörspielreihe


“Rosa und Louis” – Ferdinand Lutz on tour

Buch_kl
Im September kommt Ferdinand Lutz’ neuer Kindercomic “Rosa und Louis: Geisterstunde” heraus. Ferdinand Lutz und Dominik Müller gehen mit einer neuen multimedialen Lese-Show gleich einmal kräftig herumspuken. In Köln, Bonn, Hamburg und Frankfurt bringen sie diesen Herbst “Rosa und Louis” auf die Bühne.

Freitag, 6. Oktober | 15-17 Uhr
“Rosa und Louis” beim Comicfestival Hamburg
Altonaer Museum (Galionsfigurensaal), Museumstraße 23, D-22765 Hamburg
www.altonaermuseum.de

Samstag, 14. Oktober | 17-17.45 Uhr
“Rosa und Louis” in Frankfurt (Open-Books-Lesefest)
Evangelische Akademie, Römerberg 9, D-60311 Frankfurt am Main
www.openbooks-frankfurt.de

Sonntag, 15. Oktober | 15-16 Uhr
“Rosa und Louis” beim Käpt’n-Book-Lesefest in Bad Honnef
Adenauer-Haus, Konrad-Adenauer-Straße 8c, D-53604 Bad Honnef
www.kaeptnbook-lesefest.de


Jillian Tamaki zu Gast in Berlin und Hamburg

Flyer_JillianTamaki20172(1) Kopie

Vom 6. bis zum 8. Oktober ist die vielfach ausgezeichnete kanadische Comiczeichnerin Jillian Tamaki zu Gast in Hamburg und präsentiert ihre Kurzgeschichtensammlung “Grenzenlos”. In ihren feinsinnigen Erzählungen erkundet Jillian Tamaki das gegenwärtige Leben von Frauen zwischen wahrer und virtueller Identität und beweist dabei ein tiefes Verständnis der Widersprüche unserer modernen Welt. Am Comicfestival Hamburg wird im MOM art space im Gängeviertel ein umfassender Einblick in ihre Arbeit gezeigt. Alle Veranstaltungen hier auf einen Blick.

Vernissage und offizielle Eröffnung des Hamburger Comicfestivals
Freitag, 6. Oktober | 19 Uhr
Ausstellung Jillian Tamaki “Boundless”
MOM art space, Valentinskamp 34a, D-20355 Hamburg
Eintritt frei
Öffnungszeiten: Sa 11-18 Uhr, So 12-18 Uhr

Samstag, 7. Oktober | 19 Uhr
Lesung und Gespräch mit Jillian Tamaki
Seminarraum der Fabrique, Valentinskamp 34a, D-20355 Hamburg
Eintritt frei

MOM art space, Valentinskamp 34a, D-20355 Hamburg
Eintritt frei


Comicfestival Hamburg 2017

CFH_Ankuendigung_2017_800
Vom Donnerstag, den 5. bis Sonntag, den 8. Oktober findet das Comicfestival Hamburg 2017 statt. Vier Tage lang wird ein spannendes Programm mit Lesungen, Ausstellungen, Workshops nationalen und internationalen Gästen geboten. Die preisgekrönte, kanadische Comiczeichnerin Jillian Tamaki (“Ein Sommer am See”) wird zu Gast sein und ihr neues Buch “Grenzenlos” präsentieren. In einer Ausstellung in der MOM-Galerie wird ihre vielseitige zeichnerische Arbeit zu sehen sein.

Im Altonaer Museum wird dieses Jahr erstmals auch ein tolles Programm für Kinder im Alter zwischen drei und 12 Jahren geboten. Jugendliteraturpreisträgerin Anke Kuhl liest mit Cello-Begleitung aus ihrem Buch “Lehmriese lebt!”, der Kölner Zeichner Ferdinand Lutz präsentiert mit seiner multimedialen Leseshow sein neues Buch “Rosa und Louis” und die Dresdner Gruppe Reading Panels hat gemeinsam mit der Berliner Zeichnerin Sandra Brandstätter deren Comic “Paula – Liebesbrief des Schreckens” vertont und musikalisch aufbereitet, Ulf K. liest aus seinen “Pelle und Bruno” Bänden und es steht noch vieles mehr auf dem Programm! Schließlich lädt die interaktive Ausstellung zum buch “Antonia war schon mal da” täglich dazu ein, die turbulente und lustige Kindercomicwelt des Zeichners Max Fiedler zu erkunden.

Die Ausstellung “Antonia war schon mal da” und sämtliche Veranstaltungen des Kinderprogramms finden im Altonaer Museum statt.

Altonaer Museum, Museumstraße 23, D-22765 Hamburg
Eintritt frei
Workshops: Um Anmeldung wrd gebeten: kinder@comicfestivalhamburg.de
facebook


“Wunderkinder”-Ausstellung: Aisha Franz und Max Baitinger in Madrid

artistas-hero

Am Donnerstag, den 5. Oktober und Mittwoch, den 18. Oktober werden Illustrationen von Aisha Franz (“Shit is real”) und Max Baitinger (“Birgit”) in der Wunderkinder-Ausstellung in Madrid gezeigt. In einer künstlerischen Begegnung zwischen deutschen und spanischen AutorInnen sollen unterschiedliche Stile und Ästhetiken verglichen werden, um kulturelle Horizonte zu erweitern. Immer zwei Künstler präsentieren jeweils ihre Werke gemeinsam: Aisha Franz und Luis Yang; Marlene Krause und Roberta Vázquez; Max Baitinger und Óscar Raña.

5. Oktober | 20 Uhr – Treffpunkt mit Aisha Franz und Luis Yang
Panta Rhei, Calle Hernán Cortés 7 ES-28004 Madrid

18. Oktober | 20 Uhr – Treffpunkt mit Max Baitinger und Óscar Raña
Swinton & Grant, C / Miguel Servet, 21 ES-28012 Madrid


Pénélope Bagieu präsentiert “Unerschrocken” in Berlin und Stuttgart

UNerschrock

Am Mittwoch, den 11. Oktober und Donnerstag, den 12. Oktober präsentiert die französische Zeichnerin Pénélope Bagieu in Berlin und Stuttgart ihr neues Buch “Unerschrocken” – 15 Porträts außergewöhnlicher Frauen, die den gesellschaftlichen Zwängen ihrer Zeit trotzten, um das Leben ihrer Wahl zu führen.

Mittwoch, 11. Oktober | 19.30 Uhr
Bibliothek am Luisenbad, Badstraße 39, 13357 Berlin
Eintritt frei
facebook

Donnerstag, 12. Oktober | 19.30 Uhr
Stadtbibliothek Stuttgart , Mailänder Platz 1, Stuttgart
Eintritt frei
facebook


logo_home_fb

Reprodukt auf der Frankfurter Buchmesse

Von Mittwoch, dem 11. bis zum Sonntag, dem 15. Oktober wird Reprodukt auf der Frankfurter Buchmesse zugegen sein, um das Verlagsprogramm und die aktuellen Neuerscheinungen vorzustellen.

Unser Stand befindet sich in Halle 4.1, Standnummer D33. In diesem Jahr ist Frankeich Ehrengast der Messe und im Rahmen des Programms “Francfort en français” werden viele neue Literaturerscheinungen und Comics vorgestellt. Im Zuge des Gastlandauftritts sind folgende Comicautoren von Reprodukt nach Frankfurt eingeladen: Pénélope Bagieu (“Unerschrocken”), Guy Delisle (“Geisel”), Emmanuel Guibert & Marc Boutavant (“Ariol”), Marc-Antoine Mathieu (“Otto”), Ferdinand Lutz (“Q-R-T: Der neue Nachbar”) und Riad Sattouf (“Esthers Tagebücher”). Wir haben für euch eine Übersicht mit Veranstaltungen von unseren Reprodukt-AutorInnen erstellt. Kommt rum!

Donnerstag, 12. Oktober

10.30 Uhr – “Ernste Themen, einfach lesen?” Comic-Dokumentationen von Europa mit Guy Delisle
Weltempfang, Halle 3.1

13 Uhr – Gesprächsrunde mit Guy Delisle und Valérie Zenatti
Ehrengast-Pavillon, Kleine Bühne, Forum, Ebene 1

Freitag, 13. Oktober

11.45 Uhr – European Lab: Eine Debatte mit Guy Delisle und Frédéric Worms
Pavillon, Hauptbühne

16 Uhr – Signierstunde mit Pénélope Bagieu und Catherine Meurisse
Stand Carlsen, Halle 3.0 G84

17.30 Uhr – Deutscher Jugendliteraturpreis mit Emmanuel Guibert und Marc Boutavant
Harmonie Auditorium

20 Uhr – Mousonturm-Party mit verschiedenen DJs und Künstlern wie Pénélope Bagieu, Guy Delisle, Riad Sattouf, Emmanuel Guibert, Marc Boutavant und vielen mehr.
Mousonturm, Waldschmidtstraße 4, D-60316 Frankfurt am Main
Eintritt frei

Samstag, 14. Oktober

11 Uhr – Ferdinand Lutz liest “Rosa und Louis – Geisterstunde”
Dein Spiegel, Halle 3.0 D56

11.15 Uhr – Workshop mit Pénélopé Bagieu
Pavillon, Kleine Bühne

14 Uhr – Veranstaltung und Signierstunde mit Guy Delisle und Pénélopé Bagieu
Agora-Lesezelt

13 Uhr – Signierstunde mit Marc-Antoine Mathieu
Terminal Entertaiment (T3), Große Eschenheimer Straße 41a, D-60313 Frankfurt am Main

12 Uhr – Kinder-Workshop “Picknick außer Kontrolle” mit Emmanuel Guibert und Marc Boutavant
Kunstverein Montez, Honsellstraße 7 D-60314 Frankfurt am Main

17 Uhr – Arte-Interview mit Guy Delisle
Stand Arte, Halle 4.1 D10

17 Uhr – Open Books: Gespräche mit Pénélope Bagieu und Ferdinand Lutz
Evangelische Akademie, Römmerberg 9, D-60311 Frankfurt am Main

Sonntag, 15. Oktober

10 Uhr – Signierstunde mit Pénélope Bagieu und Yoann
Carlsen-Stand, Halle 3.0, G84

13 Uhr – Riad Sattouf im Gespräch mit der FAZ
FAZ-Stand, Halle 3.1 D106

13 Uhr – “Incipit!” mit Pénélope Bagieu und Emmanuel Guibert
Pavillon, Hauptbühne

14 Uhr – Ulrich Pröfrock und Riad Sattouf über die Übersetzung von “Esthers Tagebücher”
Pavillon, Hauptbühne

15.15 Uhr – Eindrücke eines Autors, mit Riad Sattouf
Pavillon, Presse Gutenberg

Frankfurter Buchmesse, Messegelände, Ludwig-Erhard-Anlage 1, D-60327 Frankfurt am Main
www.buchmesse.de
Öffnungszeiten: Mi-Sa 9–18:30 Uhr, So 9–17:30 Uhr


Laborproben 17 – Die Ausstellung der Labor Ateliergemeinschaft

Laborproben-17Von Mittwoch, den 11. Oktober bis zum Sonntag, den 15. Oktober feiert die Labor Ateliergemeinschaft mit der Ausstellung „Laborproben 17“ ihr neues Buch “Ich so du so”, das spannende Einblicke in das Liebesleben der Tiere gibt. Freut euch auf Anke Kuhl, Philip Waechter, Jörg Mühle, Alexandra Maxeiner, Moni Port, Natascha Vlahovic, Zuni, Kirsten von Zubinski, Emmanuel Guibert und Marc Boutavant (“Ariol”) und viel mehr.

Mittwoch, 11. Oktober | 17 Uhr
Ausstellungseröffnung und Party im Kunstverein Familie Montez in Frankfurt am Main.
Kunstverein Familie Montez (unter der Honsellbrücke), Honsellstraße 7, D-60314 Frankfurt am Main

Samstag 14. Oktober | 12 Uhr
Ausstellung bei Kaffee und Kuchen – Chez Franz! Workshop für Kinder ab 6 Jahre

Mit Emmanuel Guibert (“Ariol”) und Marc Boutavant (“Ariol”, “Die große Reise des kleinen Mouk”), Julien Prévost und Sylvain Merot (“Fräulein Eiffelturm will das Meer sehen”) und Jakob Hoffmann. Das komplette Programm ist hier einzusehen.

Anmeldung: info@yippiecomicfestival.de


Comicworkshops mit Sandra Brandstätter in der Kastanienallee 79, Berlin

PaulaLesend

An zwei weiteren Samstagen im Herbst bietet Sandra Brandstätter (“Paula – Liebesbrief des Schreckens”) in unserem Ladengeschäft in der Kastanienallee 79 Comiczeichenkurse für Kinder im Alter von von 6 bis 11 Jahren an.

Samstag, 21. Oktober – 15-16.30 Uhr Geschichten erfinden und erzählen
Samstag, 11. November – 15-16.30 Uhr Besondere Symbole der Comicsprache

Modern Graphics / Reprodukt, Kastanienallee 79, 10435 Berlin
Eintritt: 5 EUR inkl. Materialkosten
Begrenzte Platzzahl. Verbindliche Anmeldung bitte unter: wiebke.helmchen@reprodukt.com
www.modern-graphics.de, facebook


Barbara Yelin und Paco Roca im Literaturhaus München

BarbaraPaco

Am Sonntag, den 22. Oktober um 18.30 Uhr findet im Rahmen des Literaturfests München 2017 eine Abendveranstaltung zum Thema “Mein Ich in Bildern” statt. Barbara Yelin (“Der Sommer ihres Lebens”), Paco Roca (“La Casa”) und Hamid Sulaiman sprechen über die Arbeit an ihren (auto)biografischen Comics und es gibt darüber hinaus einen Miniworkshop und Livezeichnen.

Literaturhaus München, Saal, Salvatorplatz 1, D-80331 München
www.literaturfest-muenchen.de
Eintritt: 14 EUR, ermäßigt: 9 EUR


“Der Sommer ihres Lebens” – Thomas von Steinaecker und Barbara Yelin im Literaturhaus München

9783956401350

Am Donnerstag, den 26. Oktober präsentieren Barbara Yelin und Thomas von Steinaecker ihren neuen Comic “Der Sommer ihres Lebens” im Literaturhaus München.

Donnerstag, 26. Oktober | 20 Uhr
Literaturhaus München, Bibliothek, Salvatorplatz 1, D-80333 München
Eintritt: 10 EUR, ermäßigt: 7 EUR
www.literaturhaus-muenchen.de

“Grenzenlos” von Jillian Tamaki

P1100968_
Pünktlich zur Lesetour frisch aus dem Druck: “Grenzenlos” von Jillian Tamaki!

P1100989
Die Zeichnerin von “Ein Sommer am See” (mit Mariko Tamaki) legt mit “Grenzenlos” eine Sammlung von neun kurzen Geschichten vor, die kaum unterschiedlicher sein könnten.

P1100986_
Helens Kleider werden immer schlabberiger und ihre Schuhe immer lockerer, und während sie langsam ins Nichts dahinschrumpft, schwindet auch die Welt um sie herum.

P1100998_
Einen Moment lang lassen uns die Tiere der Stadt in ihre Gedanken blicken und wir sehen die Welt durch ihre Augen.

P1100985_
Jenny ist ganz besessen von ihrem Spiegel-Facebook-Double – einer virtuellen, idealen Version ihrer selbst.

P1100994_
Und im Internet wird eine anonyme Musikdatei freigesetzt, aus der ein mysteriöser Gesellschaftskult keimt…

P1100982_
“Grenzenlos” ist gleichzeitig fantastisch und realistisch. In dieser Sammlung aus feinsinnigen Kurzgeschichten erkundet Jillian Tamaki das gegenwärtige Leben von Frauen zwischen wahrer und virtueller Identität und beweist dabei ein tiefes Verständnis der Widersprüche unserer modernen Welt.

P1100975_
Am Mittwoch präsentiert die Kanadierin ihren neuen Comic in Berlin (19 Uhr, Bibliothek am Luisenbad, Badstr. 39, 13357 Berlin, moderiert von Thomas Hummitzsch).

P1100973_
Am Wochenende ist Jillian Tamaki dann beim Comicfestival Hamburg zu erleben – mit einer Ausstellung ihrer Zeichnungen (“Boundless”, Vernissage Freitag, 19 Uhr, MOM art space, Valentinskamp 34a, 29355 Hamburg) und einer Lesung mit Gespräch zum Release von “Grenzenlos” (Samstag, 19 Uhr, Seminarraum der Fabrique, gleiche Adresse).

Spannende Ausstellungen auf dem Comicfestival in Hamburg

21586783_10155124643022809_1311232354490133986_o

Im Rahmen des Comicfestivals in Hamburg finden viele tolle Ausstellungen statt, die ihr nicht verpassen dürft!

In der Ausstellung „Liebreiz und Schrecken“ werden farbleuchtende Arbeiten mit dem Siebdruck von Anke Feuchtenberger (“Die hollandische Schachtel”) im druck dealer präsentiert (Freitag, 06.10.2017 ab 20.00 Uhr).

Freut euch zudem auch auf Originale von Jillian Tamaki („Grenzenlos“) in der „Boundless“-Ausstellung (Vernissage am Freitag, 06.10.2017 ab 19.00 Uhr im MOM art space) oder auf die Gruppenausstellung „7/7/8“ von sieben verschiedenen Künstler_innen – mit dabei: Kathrin Klingner („Katze hasst Welt“) (Vernissage am Freitag, 06.10.2017 ab 20.00 Uhr).

tito passport
Zudem dürft ihr auf zahlreiche Lesungen und Filmvorführungen gespannt sein, wie zum Beispiel Max Anderssons („Container“) Film „Tito on Ice“ (Sonntag, 08. Oktober 2017 um 16.00 Uhr).

Das gesamte Programm für das Comicfestival Hamburg findet Ihr hier: comicfestivalhamburg.de

Und für die jüngeren Gäste gibt es außerdem ein tolles Kinderprogramm. Dazu mehr findet ihr hier.