Ariol in Marseille

Affiche-ARIOL-Acceuil-quartdetaille-240x340webWährend Aix-en-Provence dem Kleinen Strubbel eine schöne Ausstellung gönnt, hält Marseille mit einer farbenfrohen Schau zu Ariol dagegen.

ariol-061

Noch bis zum 27. Juni lädt die große Schau dazu ein, den kleinen blauen Esel…

ariol-003

… und seine Freunde kennenzulernen. Und zwar in der

ALCAZAR Bibliothèque de Marseille, 58, course Belsunce, F-13101 Marseille
Geöffnet Dienstag bis Samstag 11 bis 19 Uhr. (Der Eintritt ist frei.)

ariol-057

Es gibt viel zu erkunden…

ariol-008

… und sogar ein kleines Kino, in dem “Ariol”-Trickfilme gezeigt werden.

11173352_906155279426642_8107368584772757955_n

Nicht mehr ausgestellt: Die “Ariol”-Schöpfer, hier bei der Vernissage. Links mit Mikrofon: Autor Emmanuel Guibert. Rechts im türkisfarbenen Hemd: Zeichner Marc Boutavant.

Die hier gezeigten Fotos stammen von der Facebook-Seite des französischen “Ariol”-Verlags Bayard sowie der Website der Veranstalter Massilia BD. Auf beiden Seiten findet sich eine Vielzahl weiterer Bilder.

Der Kleine Strubbel in Aix-en-Provence

Mawil hat den Kleinen Strubbel besucht: Am zweiten April-Wochenende war Mawil beim Comicfestival “Rencontres du 9e Art” in Aix-en-Provence zu Gast, um die französische Ausgabe von Kinderland zu promoten. Sorry, davon haben wir keine Fotos.

Aber Mawil war so nett und hat für uns die Ausstellung zu “Petit Poilu” besucht, wie der “Kleine Strubbel” im französischsprachigen Raum heißt. Und er hat uns ein paar Bilder mitgebracht.

IMGP5823

Die Ausstellung findet in einer Bibliothek statt, die den Namen Bücherhalle ganz offensichtlich verdient. (Die beiden Aliens hier im Bild können die deutschen Leser übrigens im kommenden Frühjahr kennenlernen.)

IMGP5815

Schnieke Lesehäuschen laden zum Verweilen ein.

IMGP5828

Die hübschen interaktiven Elemente wie Würfelpuzzles…

IMGP5827

… begeistern Klein und Groß.

IMGP5825

Kreativ mit Klettverschluss: Stell dir aus einzelnen Bildern deine eigene Comicseite zusammen. Wie man sieht, sind die ausgefallensten Erzähltechniken möglich.

IMGP5820

Originalzeichnungen und Entwürfe gibt es natürlich auch.

IMGP5833

Und am Festivalwochenende wurden fleißig Bücher signiert: im Vordergrund “Strubbel”-Autorin Céline Fraipont, dahinter Zeichner Pierre Bailly.

Für all jene, die in den kommenden Wochen in der Gegend sind: Die Ausstellung läuft noch bis zum 26. Mai. Der Eintritt ist kostenlos.

Cité du Livre, Bibliothèque, espace jeunesse, 8/10 rue des Allumettes, F-13100 Aix en Provence
Geöffnet Montag bis Samstag 10 bis 19 Uhr (an Sonn- und Feiertagen geschlossen).

Danke an Mawil für die schönen Fotos. Na, Comic-Salon Erlangen? Ganz schicke Ausstellung, oder? Zwinker, zwinker.

Morgen: Ariol in Marseille!

Elke Renate Steiner in der Comicbibliothek Renate

2xKarl_aAm Montag, dem 4. Mai 2015 hat Elke Renate Steiner ein Heimspiel in der Comicbibliothek Renate: Die Künstlerin gibt um 20 Uhr Einblicke in Recherche und Arbeit an ihrem neuesten Buch “Karl Mendelssohn Bartholdy”, das den schwierigen Lebensweg des Historikers nachzeichnet. Ein anschließender Umtrunk lädt zum lockeren Gespräch ein.

Comicbibliothek Renate, Tucholskystraße 32, D-10117 Berlin
www.renatecomics.de

mawil.net

mawil.net

Mister Witzel has a new website. Available either in Deutsch, English or Français – go check it out: www.mawil.net

Gratis Comic Tag 2015

GCT2015.indd

Am Samstag, dem 9. Mai 2015 findet zum fünften Mal der Gratis Comic Tag statt. Comicverlage und Comichändler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben eigens für diesen Tag dreißig Comichefte produziert, die sich die Fans kostenlos in den teilnehmenden Läden mitnehmen können.

Reprodukt ist mit der ersten Band der Reihe “Ralph Azahm” von Lewis Trondheim dabei sowie mit einem Heft mit Kurzgeschichten des kleinen blauen Esels Ariol, geschrieben von Emmanuel Guibert und gezeichnet von Marc Boutavant.

Informationen über die teilnehmenden Händler und deren Öffnungszeiten sind der Website zum GCT 2015 zu entnehmen.

www.gratiscomictag.de

Elke Renate Steiner in Moskau

Side-B-S-500x395

Am Samstag, den 25. April wird Elke Renate Steiner, Autorin von “Die anderen Mendelssohns: Karl Mendelssohn-Bartholdy”, einen Comic-Workshop beim Internationalen LGBT-Filmfestival Side-By-Side in Russland leiten. Das Festival findet zum vierten Mal statt, dieses Mal nicht in St. Petersburg, sondern in Moskau.

Das Thema “Identität” steht im Mittelpunkt des Workshops, der im Buchladen Dodo durchgeführt wird. Das Goethe-Institut unterstützt die Veranstaltung.

Dodo, ул. Солянка, 1/2, стр. 1, Moskau, Russland
www.dodospace.ru

22. Internationales Trickfilm Festival Stuttgart

arrugas-film

Vom 5. bis zum 10. Mai trifft sich die Welt des Animationsfilms zum 22. Internationalen Trickfilm Festival Stuttgart (ITFS). Sechs Tage lang wird mit Filmvorführungen, Workshops und Präsentationen ein umfangreiches Programm geboten.

Spanien steht dieses Jahr im Länderfokus des Festivals – ein idealer Anlass, noch einmal „Arrugas“ vorzuführen. Die Verfilmung von Paco Rocas „Kopf in den Wolken“, für die der Künstler selbst am Drehbuch mitarbeitete, wurde 2012 auf dem ITFS als bester Animationslangfilm ausgezeichnet. Zu sehen ist „Arrugas“ am 10. Mai um 20 Uhr im Open-Air-Kino des Festivals, das auf dem Stuttgarter Schlossplatz zu finden sein wird.

Ángel de la Cruz, Produzent und Co-Drehbuchautor von „Arrugas“, ist nicht nur diesjähriges Mitglied der Jury für den besten Animationslangfilm, sondern auch persönlich auf dem Festival zu erleben: Am 9. Mai wird er um 15 Uhr eine Präsentation zur Trickfilmadaption von „Memories of a Man in Pyjamas“ geben, an der er derzeit gemeinsam mit Paco Roca arbeitet. „Memories of a Man in Pyjamas“ (original: „Memorias de un Hombre en Pijama“) erzählt in kurzen Episoden aus den Memoiren eines Vierzigjährigen, der sich seinen Kindheitstraum erfüllt, indem er den ganzen Tag zu Hause im Schlafanzug verbringt.

Mehr Informationen zum Festival und dem Programm unter: www.itfs.de

Barbara Yelin tourt mit “Irmina” – nächste Woche geht es los!

Mail-Anhang

Im April und Mai ist Barbara Yelin mit “Irmina” auf Reisen. An folgenden Orten in Deutschland und Österreich wird sie ihre Arbeit vorstellen:

• Mittwoch, 22. April 2015 | 20 Uhr – Bielefeld
Eulenspiegel Buchladen, Hagenbruchstraße 7, D-33602 Bielefeld
www.buchladen-eulenspiegel.de

• Donnerstag, 23. April 2015 | 20 Uhr – Mainz
Bukafski, Buchhandlung und Café, Kurfürstenstraße 9, 55118 Mainz
www.bukafski.de

• Dienstag, 5. Mai 2015 – München
Buchhandlung Lehmkuhl, Leopoldstr. 45, D-80802 München
www.lehmkuhl.net

• Donnerstag, 21. Mai | 19:30 Uhr – Frankfurt am Main
Barbara Yelin & Lewis Trondheim. Ein Comic-Abend in zwei Teilen. Barbara Yelin im Gespräch mit Jakob Hoffmann.
Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2, D-60311 Frankfurt am Main
www.literaturhaus-frankfurt.de
Eintritt: 7 EUR | ermäßigt: 4 EUR

• Freitag, 22. Mai | 10:30 Uhr – Frankfurt am Main
Barbara Yelin erzählt von Irmina. Lesung für Schüler ab der 10. Klasse.
Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2, D-60311 Frankfurt am Main
www.literaturhaus-frankfurt.de
Eintritt: 3 EUR

• Freitag, 29. Mai | 12:30 Uhr – Salzburg
Literaturfest Salzburg
www.literaturfest-salzburg.at

4. Hamburger Graphic Novel Tage

GNT_Programm_2015_150323.inddVon Montag, den 18. Mai bis Donnerstag, den 22. Mai 2015 finden im Literaturhaus Hamburg die 4. Hamburger Graphic Novel Tage statt. Zu Gast sind eine Reihe nationaler und internationaler Gäste, darunter Lewis Trondheim (“Ralph Azham”) und Judith Vanistendael (“Als David seine Stimme verlor”).

An den vier aufeinander folgenden Tagen werden im Literaturhaus Podiumsveranstlatungen mit jeweils zwei KünstlerInnen stattfinden. Die Abendveranstaltungen werden von Andreas Platthaus und Christian Gasser moderiert.

Montag, 18. Mai | 19.30 Uhr
“Analytiker”: Manuele Fior (IT) & Matthias Gnehm (CH)

Dienstag, 19. Mai | 19.30 Uhr
“Alternative”: Judith Vanistendael (BEL) & Birgit Weyhe (D)

Mittwoch, 20. Mai | 19.30 Uhr
“Alleskönner”, Lewis Trondheim (F) & Flix (D)

Donnerstag, 21. Mai | 19,30 Uhr
“Avantgardisten”: Richard McGuire (USA) & Hendrik Dorgathen (D)

Der Kartenvorverkauf beginnt am 15. April, Einzeltickets kosten 12 EUR (ermäßigt 6 EUR), das Kombiticket für alle Abendveranstaltungen 35 EUR (ermäßigt 20 EUR).

Literaturhaus e. V., Schwanenwik 38, D-22087 Hamburg
Tel. (040) 22 70 20 11, Fax (040) 2 20 66 12
email: info@literaturhaus-hamburg.de, www.literaturhaus-hamburg.de
www.julit-hamburg.de