Caterina Sansone und Alessandro Tota bei den Erich Fried Tagen 2015, Wien

palatschinken_cover_ausschnitt

Vom 6. bis zum 11. Oktober finden im Literaturhaus Wien die Erich Fried Tage 2015 statt. Die literarische Reportage steht bei dem internationalen Literaturfestival im Mittelpunkt. Thema in diesem Jahr: “Facts and Fiction”.

Die Reportageliteratur blickt – angefangen vom griechischen Historiker Herodot und seinen Berichten über die Völker der antiken Welt bis hin zu den Reiseschilderungen von Mark Twain, den stilprägenden Reportagen von Egon Erwin Kisch, Joseph Roth und Ryszard Kapuściński im vergangenen Jahrhundert – auf eine bedeutende Tradition zurück. In den USA wurde das Genre vor dem Hintergrund zweier Weltkriege als New Journalism neu definiert, Truman Capote, Hunter S. Thompson und Tom Wolfe gelten als deren wichtigste Vertreter. Kriegerische Auseinandersetzungen, globale Flüchtlingsbewegungen, politische Verfolgung und staatliche Überwachung, Naturkatastrophen und Epidemien haben dem Genre in den letzten Jahren Brisanz verliehen.

Palatschinken_s64

Zu den Erich Fried Tagen 2015 sind Paula Bulling (“Im Land der Frühaufsteher”, avant-verlag) sowie Caterina Sansone & Alessandro Tota (“Palatschinken”) eingeladen. Am Samstag, dem 10. Oktober um 17 Uhr moderiert Zita Bereuter ein Gespräch mit dem Autorenteam von “Palatschinken” (Dolmetscher: Hannes Gellner).

Literaturhaus Wien, Seidengasse 13, A-1070 Wien
email: info@literaturhaus.at, www.erichfriedtage.com, www.literaturhaus.at

Mouk auf großer Reise

Mouk-Vol.1-3

Der kleine Mouk ist ein wahrer Reisebär! Gewappnet mit Fahrrad und seinem besten Freund Schawapa erlebt Mouk aufregende Abenteuer in den exotischsten Ländern der Welt. Mouk steht für Freiheit, für Forschergeist und Wissensdurst. Stets auf der Suche nach neuen Kulturen bereist Mouk die Welt, ganz nach dem Motto: Neuen Freunden begegnet man überall! Egal welche Sprache sie sprechen oder welche Speisen sie verdrücken!

MOUK-Millimages-2

Die spannenden Erlebnisse von Mouk und seinen Freunden gibt es seit 2014 auch als Fernsehserie auf KiKA. Jetzt sind 3 DVDs der Serie nach den Büchern von Marc Boutavant bei Universal Music erhältlich. “Vol. 1: Der Glücksbringer” mit den Folgen 1 bis 11, “Vol. 2: Mein Freund, der Delfin”, mit den Folgen 12 bis 22 und “Vol. 3: Das Geburtstagsgeschenk” mit den Folgen 23 bis 32. Im Herbst wird Vol. 4 ebenfalls bei Universal Music erscheinen.

9783943143874

Bei Reprodukt erschienen außerdem die Mouk-Abenteuer: “Mouk – Helden der Pedale”“Mouk hat Langeweile” und “Die große Reise des kleinen Mouk”.

Mit spielerischer Leichtigkeit vermittelt Autor und Zeichner Marc Boutavant eine Botschaft der Toleranz und Offenheit. Die Abenteuer des kleinen Weltreisebären erzählen vom Zauber des Fremden und von der Freude des Entdeckens. Mühelos und unbefangen verkündet Mouk seine Devise: Bleibt neugierig, es lohnt sich!

“Zuckerschädel” von Charles Burns ist da – das Ende einer Trilogie

P1030283

1, 2, 3, nun ist sie komplett! Nach “X” und “Die Kolonie” findet die mysteriöse Trilogie von Charles Burns mit “Zuckerschädel” einen fulminanten Abschluss! Doch ob es am Ende der Erzählung auch eine Auflösung geben wird?

P1030292

Die Reises des Protagonisten Doug geht weiter. Die Medikamente und der Alkohol helfen nicht länger. Seine Vergangenheit lässt sich nicht abschütteln und so flüchtet er sich in eine bizarre Traumwelt – bis er auch dort mit seinen düsteren emotionalen Abgründen konfrontiert wird…

P1030293

Im Sog der Erzählung geht es immer weiter hinab. Und wir sind bis zum letzten Panel gefesselt und damit ohne Frage weiterhin große Fans des Schöpfers von “Black Hole”.

P1030289

William S. Burroughs und Tim und Struppi zitierend, inszeniert Charles Burns seinen subtilen Horror zwischen Punk und Kunst im Kalifornien der Siebziger: Bilder, die bleiben.” – Maik Brüggemeyer, Rolling Stone.

Newsletter September 2015

NEU BEI REPRODUKT

Neuheiten im September 2015

Acht Neuheiten erscheinen im September: “Palatschinken” von Caterina Sansone & Alessandro Tota und “Roses Lächeln” von Sacha Goerg sowie die Kindercomics “Q-R-T” von Ferdinand Lutz (bekannt aus “Dein SPIEGEL”), “Kiste – Kein Unsinn” von Patrick Wirbeleit & Uwe Heidschötter und zwei kleine farbige “Mumins”-Bände von Tove Jansson. Von Ausnahmekünstler Marc Boutavant veröffentlichen wir zwei Bilderbücher: “Nur mal für einen Tag” und “Niemals wilde Katzen kitzeln”.

9783956400452

“Palatschinken” von Caterina Sansone & Alessandro Tota

In ihrem Buch “Palatschinken” geben Caterina Sansone und Alessandro Tota der Erinnerung einen Raum: an ein Leben im Krieg, auf der Flucht, in den Baracken eines Übergangslagers, an Probleme der Integration und die Suche nach einer neuen Heimat. Kurz, an ein europäisches Schicksal im zwanzigsten Jahrhundert.

“Palatschinken” erzählt von Caterina Sansones Familie, die nach dem Zweiten Weltkrieg das heutige Rijeka in Kroatien verließ, um ins italienische Exil zu gehen. Auf der Suche nach ihren Wurzeln bereist die Fotografin mit dem Comiczeichner Alessandro Tota den Fluchtweg ihrer Mutter in umgekehrter Richtung – mittels Interviews, Fotos und Comicepisoden weben die beiden ein vielstimmiges und erschütterndes Bild Italiens während und nach dem Zweiten Weltkrieg und stellen die universelle Frage: “Was ist Heimat?”

“Palatschinken” | ISBN 978-3-95640-045-2
192 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 16,5 x 23,5 cm, 24 EUR

9783956400681

“Roses Lächeln” von Sacha Goerg

Desmond hat es nicht leicht: Erst verliert er seinen Job, und jetzt muss er sich auch noch mit seiner Ex-Frau und dem Sorgerechtsstreit um den gemeinsamen Sohn Theo herumschlagen. Die zufällige Begegnung mit der hübschen Rose scheint Farbe in seinen Alltag zu bringen, doch die junge Frau birgt manches Geheimnis: Was hat es mit dem mysteriösen Fläschchen auf sich, das sie bei sich trägt? Und was will dieser unheimliche alte Knacker von ihr, der ihr hartnäckig nachstellt? Rasch zeigt sich, dass Rose nicht nur Desmond, sondern auch seinen kleinen Sohn in ernsthafte Gefahr bringt…

Mit leichtem Strich bringt Sacha Goerg eine Geschichte voller überraschender Wendungen zu Papier, die den Leser ein ums andere Mal aufs Glatteis führt. Scheinbar mühelos vereint er dabei Momente größter Intimität mit der Rasanz eines modernen Actionthrillers.

“Roses Lächeln” | ISBN 978-3-95640-068-1
104 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 19 x 25,5 cm, 20 EUR

Kindercomics

9783956400476

“Q-R-T – Der neue Nachbar” von Ferdinand Lutz

Q-R-T sieht aus wie ein ganz normaler Junge, ist aber schon 122 Jahre alt. Er kommt von einem fernen Planeten, auf dem man sein Leben lang Kind bleibt. Auf der Erde nun möchte Q-R-T die Menschen und ihr seltsames Verhalten studieren. Mit seinem tollpatschigen Haustier Flummi, das jede beliebige Gestalt annehmen kann, zieht er in eine Plattenbausiedlung, umringt von neugierigen Nachbarn. Zum Glück halten die Erdlinge ihn für ein Kind – wenn auch für ein etwas merkwürdiges.

Seit 2011 können die jungen Leser von “Dein SPIEGEL” Q-R-T allmonatlich auf seiner Mission begleiten und mit ihm zu ergründen versuchen, warum auf der Erde Kinder zu schlecht gelaunten und zuweilen auch schlecht riechenden Erwachsenen werden. Ferdinand Lutz’ wunderbar schräge und kluge Abenteuer um den kleinen Außerirdischen erscheinen nun erstmals als Buch.

“Q-R-T – Der neue Nachbar” | ISBN 978-3-95640-047-6
136 Seiten, farbig, Hardcover, 17 x 23 cm, 20 EUR

9783956400483

“Kiste – Kein Unsinn” von Patrick Wirbeleit & Uwe Heidschötter

Eine Babysitterin?! Dabei ist Mattis ja wohl alt genug, um einen Abend allein zu Hause zu bleiben! Und dann auch noch Jana von nebenan, diese Zicke. Es dauert nicht lang und schon haben die beiden sich mächtig in der Wolle. In seiner Not reift in Mattis ein Plan: Sein Freund Kiste soll ihm aus der Bredouille helfen – und Mattis weiß auch schon wie. Dumm nur, dass Kiste dem Zauberer Bartelstrunk versprochen hat, keinen Unsinn anzustellen. Und noch schlimmer: Kiste findet die blöde Jana eigentlich ganz nett…

Endlich ein Wiedersehen mit Mattis und der tollsten Werkzeugkiste der Welt! Auch der dritte Band der hochgelobten Serie von Autor Patrick Wirbeleit und Zeichner Uwe Heidschötter sprüht nur so von liebevollem Witz und schrägen Ideen und begeistert mit charmanten Zeichnungen voller Leben.

“Kiste – Kein Unsinn” | ISBN 978-3-95640-048-3
80 Seiten, farbig, Hardcover, 17 x 23 cm, 14 EUR

9783956400544

“Mumins einsame Insel” von Tove Jansson

Ein schreckliches Unwetter verschlägt Familie Mumin auf eine einsame Insel – ausgerechnet auf jenes Eiland, das einst die Wiege ihres Geschlechts war! Wacker machen die Gestrandeten das Beste aus ihrer Situation – die Mumins gehen jagen, erforschen geheimnisvolle Tunnel und das Wrack eines alten Piratenschiffs. Doch als sich die Geister ihrer Ahnen in ihrer Ruhe gestört fühlen, versinkt schon bald die ganze Insel in einem großen Tohuwabohu…

“Mumins einsame Insel” | ISBN 978-3-95640-054-4
48 Seiten, farbig, Hardcover, 21 x 15 cm, 10 EUR

9783956400551

“Mumin und der goldene Schweif” von Tove Jansson

Schockschwerenot! Eines Tages bemerkt Mumin, dass sein Schweif immer dünner wird. Wird er am Ende ganz kahl? Wie soll Snorkfräulein ihn so weiterhin mögen? Nachdem Mumin erfolglos eine Reihe Ärzte konsultiert hat, kocht Muminmama ihm einen Zaubertrank, der richtig gut wirkt. Zu gut, ist doch sein neuer Schwanz aus, nun ja, purem Gold! Mumin wird der Held der Stadt, aber auch zur Zielscheibe für aufdringliche Paparazzi und geldgierige Intriganten…

“Mumin und der goldene Schweif” | ISBN 978-3-95640-055-1
56 Seiten, farbig, Hardcover, 21 x 15 cm, 10 EUR

Bilderbücher

9783943143881

“Nur mal für einen Tag” von Laura Leuck & Marc Boutavant

Ob Biene, Affe oder Krokodil – wer würde sich nicht gern für einen Tag ins eigene Lieblingstier verwandeln? In liebevollen Reimen und farbenfrohen, detailreichen Illustrationen nehmen Laura Leuck und Marc Boutavant kleine wie auch große Leser mit auf eine wunderbare Reise durch die kindliche Fantasie, die zum Mitmachen einlädt.

Jede Seite von “Nur mal für einen Tag” regt dazu an, begeistert mitzuraten, welches Tier als Nächstes folgen wird, und am Ende steht herrlich unaufgeregt eine wichtige Botschaft: Es macht Spaß, in seiner Vorstellung in die Haut eines anderen zu schlüpfen – doch am besten ist es immer noch, man selbst zu sein!

Fantasievoll übersetzt von der mehrfachen Jugendliteraturpreisträgerin Nadia Budde (“Eins zwei, drei, Tier”, Peter Hammer Verlag; “Such dir was aus, aber beeil dich!”, S. Fischer).

“Nur mal für einen Tag” | ISBN 978-3-943143-88-1
28 Seiten, farbig, 22,6 x 25,1 cm, Hardcover, 16 EUR

9783956400438

“Niemals wilde Katzen kitzeln” von Pamela Butchart & Marc Boutavant

Line kann es nicht lassen: Sie zappelt und hüpft und hibbelt und springt und kann einfach nicht still sitzen. Natürlich ist es auch beim Schulausflug in den Zoo viel schöner herumzutollen, als brav von Gehege zu Gehege zu trotten. “Hör auf, den Pfau zu piesacken”, mahnt die Lehrerin, „nicht die Elefanten erschrecken. Und NIEMALS wilde Katzen kitzeln.“ Aber hört Line auf sie? Nein! Allen Warnungen zum Trotz schleicht sie sich zum Tigerkäfig… und stürzt den Zoo in ein gehöriges Chaos.

“Niemals wilde Katzen kitzeln” begeistert kleine und große Leser gleichermaßen mit einer charmant quirligen Protagonistin, die mit Eigensinn die stimmungsvollen Bilderwelten von Marc Boutavant erkundet.

“Niemals wilde Katzen kitzeln” | ISBN 978-3-95640-043-8
32 Seiten, farbig, Hardcover, 26,8 x 26,8 cm, 16 EUR


Neuheiten im August 2015

Im August sind fünf neue Comics bei Reprodukt erschienen:

“The Singles Collection” von Mawil
ISBN 978-3-95640-064-3, 136 Seiten, farbig, Hardcover, 30 x 30 cm, 29 EUR

“Zuckerschädel” von Charles Burns
ISBN 978-3-95640-034-6, 64 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Hardcover, 20 EUR

“Ralph Azham 6 – Der Feind meines Feindes” von Lewis Trondheim
ISBN 978-3-95640-029-2, 48 Seiten, farbig, 22 x 29,5 cm, Softcover, 12 EUR

“Aâma 2 – Die unsichtbare Menge” von Frederik Peeters
ISBN 978-3-95640-031-5, 88 Seiten, farbig, 22 x 29 cm, Klappenbroschur, 20 EUR

“LastMan” 3 von Balak, Michaël Sanlaville & Bastien Vivès
ISBN 978-3-95640-067-4, 208 Seiten, schwarzweiß & farbig, 18 EUR


TERMINE

single_toechter

Mawil und Flix in der Stadtbibliothek Luisenbad, Berlin

Am Donnerstag, dem 3. September stellen Mawil (“Kinderland”) und Flix (“Faust”, Carlsen) in der Berliner Stadtbibliothek Luisenbad ihre neuen Comics vor!

Flix präsentiert seine aus dem Berliner “Tagesspiegel” bekannte Reihe “Schöne Töchter”, die nun als Sammlung beim Carlsen Verlag erscheint. Mawil spricht über “The Singles Collection”, eine Zusammenstellung seiner besten Strips – auch aus dem “Tagesspiegel” – im Großformat einer Langspielplatte.

Los geht es um 19 Uhr im “Puttensaal” des Luisenbads – der Eintritt ist frei!

Bibliothek am Luisenbad, Travemünder Straße 2, D-13357 Berlin
www.berlin.destadtbibliothek-mitte


aya2_s122

Marguerite Abouet in der Kölner Zentralbibliothek

Am Freitag, dem 4. September wird die Szenaristin Marguerite Abouet in der Stadtbibliothek Köln im Gespräch mit Felix Giesa ihre in Zusammenarbeit mit Zeichner Clément Oubrerie entstandenen Comics “Aya” und “Aya – Leben in Yop City” präsentieren. Zu den projizierten Bildern tragen die Schauspieler Azizè Flittner und Anas Ouriaghli Episoden des Comics szenisch vor. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Allerweltshaus – Stimmen Afrikas statt.

Stadtbibliothek Köln, Josef-Haubrich-Hof 1, D-50676 Köln
www.stadt-koeln.de, www.allerweltshaus.de


Irmina170

Barbara Yelin beim 1. Frankfurter Symposium zur Comicforschung

Vom 4. bis zum 6. September findet in der Goethe Universität in Frankfurt am Main ein 1. Symposium zur Comicforschung statt, Thema ist “Geschichte im Comc – Geschichte des Comic”. Hier wird der Comic nicht nur aus historischer Perspektive betrachtet, sondern es wird auch erörtert, welchen Stellenwert er heute einnimmt. Unter anderem wird am Beispiel von Mawils “Kinderland” über DDR-Erinnerungskultur in aktuellen Comics gesprochen.

Barbara Yelin ist am Samstag, dem 5. September um 19:30 Uhr zu einem Werkstattgespräch eingeladen, bei dem sie unter anderem ihr aktuelles Buch “Irmina” vorstellt – Moderation: Bernd Dolle-Weinkauff. Die Teilnahme am Werkstattgespräch ist kostenlos. Man kann sich ab sofort für die Veranstaltung angemelden.

Campus Westend der Goethe Universität, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, D-60323 Frankfurt am Main
www.uni-frankfurt.de
Teinahmegebühr Symposium: 20 EUR


ATAK-Lausanne+Basel

ATAK in Lausanne und Basel

Vom 10. September bis zum 10. Oktober wird das Werk von ATAK (Georg Barber) im Rahmen des Comicfestivals BD-Fil im Espace Richterbuxtorf in Lausanne ausgestellt. Der Künstler wird zur Eröffnung am 10. September anwesend sein.

Noch mehr ATAK (“Wondertüte”) gibt es bis zum 25. Oktober in Basel zu sehen: Bereits seit Anfang Juli residiert die von ATAK inszenierte und mit Arbeiten von Studierenden ergänzte Ausstellung “Das Wunder von Berlin” im Cartoonmuseum Basel. Die gezeigten Werke beziehen sich auf ausgewählte Arbeiten, die ebenfalls im Cartoonmuseum zu sehen sind.

Cartoonmuseum Basel,St. Alban-Vorstadt 28,CH-4052 Basel
cartoonmuseum.ch

Espace Richterbuxtorf, William Fraisse 6, CH-1006 Lausanne
richterbuxtorf.ch


drei_fürs_ilb

Mawil, Paco Roca und Olivier Schrauwen beim Internationalen Literaturfestival Berlin 2015

Das internationale literaturfestival berlin findet vom 9. bis zum 19. September statt, der zweitägige Graphic Novel Day im Rahmen des Festivals vom 12. bis zum 13. September. Dieses Jahr sind unter anderem die Reprodukt-Autoren Paco Roca (“Die Heimatlosen”), Olivier Schrauwen (“Der Mann, der seinen Bart wachsen liess”) und Mawil (“Kinderland”) Gäste des Festivals. Einführung und Moderation der Podiumsgespräche: Lars von Törne.

• Donnerstag, 3. September, 20 Uhr und Dienstag, 8. September, 11:30 Uhr: Mawil im Kinder- und Jugendprogramm
• Samstag, 12. September, 15:30 Uhr: Olivier Schrauwen nimmt an einer Podiumsdiskussion mit anderen ZeichnerInnen teil.
• Sonntag, 13. September, 12 Uhr: Paco Roca spricht über “die Vergangenheit als Gegenwart” und was wir aus Geschichte lernen.

Das Gesamtprogamm ist der Homepage des ilb zu entnehmen.

internationales literaturfestival berlin, Chausseestraße 5, D-10115 Berlin
email: info@literaturfestival.com, www.literaturfestival.com


Elke Renate Steiner zu Buchpräsentation in Görlitz

Am 13. September präsentiert Elke Renate Steiner in Görlitz ihre aktuelle Comic-Biografie “Die anderen Mendelssohns – Karl Mendelssohn Bartholdy”. Buchvorstellung samt Vortrag und Signierstunde werden an einem historischen Ort stattfinden: Das Gelände des Dr. Kahlbaum Kompetenzzentrum für Gesundheit ist einer der tragenden Handlungsorte der Geschichte. Auch ein Rundgang auf dem Gelände ist vorgesehen. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr.

Dr. Kahlbaum Kompetenzzentrum für Gesundheit GmbH & Co. KG, ehem. II. Med., Haus 5, im althistorischen Saal, Dr. Kahlbaum-Alle 17, D-02826 Görlitz


Arne_Luke

Arne Bellstorf und Luke Pearson im Kunstverein Freiburg

Im Rahmen des IlluZwei-Festivals zeigt der Kunstverein Freiburg Arbeiten von Arne Bellstorf (“Baby’s in black – The Story of Astrid Kirchherr & Stuart Sutcliffe”) und Luke Pearson (“Was du nicht siehst”). Die Vernissage zur Ausstellung findet in Anwesenheit von Arne Bellstorf am Freitag, dem 18. September ab 19 Uhr statt – Caroline Käding gibt eine Einführung in die Ausstellung. Anschließend sind die Werke der beiden Zeichner noch bis zum 1. November zu sehen.

Kunstverein Freiburg, Dreisamstraße 21, 79098 Freiburg im Breisgau
illueins.hkdm.de
Öffnungszeiten: Di–So 12 – 18 Uhr, Mi 12–20 Uhr, Donnerstags gratis, Montags geschlossen
Eintritt: 2 EUR | ermäßigt: 1,50 EUR


9783943143348Christoph-Martin-Wieland-Übersetzerpreis 2015 für Ulrich Pröfrock

Am Freitag, dem 2. Oktober bekommt Ulrich Pröfrock in Biberach an der Riß den Christoph-Martin-Wieland-Preis verliehen. Für seine herausragende Übersetzung aus dem Französischen von Christophe Blains und Abel Lanzacs Comic “Quai d’Orsay – Hinter den Kulissen der Macht” wurde der Preis erstmalig für eine Comicübersetzung ausgeschrieben. Wir gratulieren!

freundeskreis-literaturuebersetzer.de


9783956400681Sacha Goerg bei Vienna COMIX 2015

Am 3. und 4. Oktober findet in Wien das Comic-Festival Vienna COMIX statt. Mit dabei ist dieses Jahr Sacha Goerg, Autor und Zeichner von “Roses Lächeln”.

Sacha Goerg, geboren 1975 in Genf, ist einer der Mitgründer des belgischen Autorenverlags L’Employé du Moi. Neben seinem Buchdebüt “La fille de l’eau” (Dargaud) ist er als einer der Zeichner der komplexen Comicerzählung “Sechs aus 49″ (online auf faz.net, als Buch bei Schreiber & Leser) und des Internetmagazins “Professor Zyklop” in Erscheinung getreten.

Vienna COMIX @ Marx Malle, Karl Farkas Gasse 19, A-1030 Wien
viennacomix.at

Marc Boutavant bei Stories + Strips in Frankfurt am Main

MarcBoutavant01

Gleich zwei Mal gibt es Marc Boutavant (“Mouk”) im Oktober bei der Veranstaltungsreihe Stories + Strips in Frankfurt am Main zu erleben. Gemeinsam mit (“Kiste”)-Autor Patrick Wirbeleit wird Marc Boutavant am Dienstag, dem 13. Oktober über das Zeichnen und die Entwicklung von Geschichten für Kinder sprechen. Moderation: Dominque Petre.

MarcBoutavant02

Und am nächsten Tag gibt es Marc Boutavant gleich noch mal zu sehen. Der Zeichner wird am Mittwoch, dem 14. Oktober im Kindermuseum Frankfurt den neuesten Band von “Ariol – Mach die Fliege, Surrsula” vorstellen. Dazu gibt es zwei Workshops, in denen die Abenteuer des kleinen Esels Ariol selbst eingesprochen werden können.

Instituto cervantes, Staufenstraße 1, 60323 Frankfurt am Main
frankfurt.institutfrancais.de
Eintritt: 6 EUR | ermäßigt 4 EUR.

kinder museum, An der Hauptwache 15, 60313 Frankfurt am Main
kindermuseum.frankfurt.de

LastMan – Episode 8 (Season 1)

2fb64c68b939f1da74ac9a99f6680a7fDer erste Tag der Spiele ist vorbei, Ruhe kehrt ein. Aber was für eine Intrige scheint Lord Cudna gegen Richard Aldana im Schilde zu führen? Nur eins ist gewiß: Erste Gegner am zweiten Tag des Wettkamps sind Champolin und Filipino – und der Kampf ist in vollem Gange!

Das Autorenteam Balak, Michaël Sanlaville und Bastien Vivès überzeugt in “LastMan” – DER neuen Erfolgsserie im französischsprachigen Raum – mit differenzierter Charakterdarstellung und rasanter Handlung. “LastMan” verbindet ein fantastisches Setting mit überzeugenden Figuren und aufregenden Actionsequenzen, angelehnt an die großen Shonen Manga wie “Dragon Ball” und “Naruto”.

LastMan – Season 1: Episode 1Episode 2Episode 3Episode 4Episode 5Episode 6´Episode 7

Heute erscheint hier die achte Episode von “LastMan” 1. Band 1, Band 2 und Band 3 der Serie sind bereits im Handel erhältlich (weitere Episoden folgen jeweils montags hier auf dem Blog).

9783956400100.inside145

9783956400100.inside146

9783956400100.inside147

9783956400100.inside148

9783956400100.inside149

9783956400100.inside150

9783956400100.inside151

9783956400100.inside152

9783956400100.inside153

9783956400100.inside154

9783956400100.inside155

9783956400100.inside156

9783956400100.inside157

9783956400100.inside158

9783956400100.inside159

9783956400100.inside160

9783956400100.inside161

9783956400100.inside162

9783956400100.inside163

9783956400100.inside164

Fortsetzung folgt

Barbara Yelin beim 1. Frankfurter Symposium zur Comicforschung

Irmina170

Vom 4. bis zum 6. September findet in der Goethe Universität in Frankfurt am Main ein 1. Symposium zur Comicforschung statt, Thema ist “Geschichte im Comc – Geschichte des Comic”. Hier wird der Comic nicht nur aus historischer Perspektive betrachtet, sondern es wird auch erörtert, welchen Stellenwert er heute einnimmt. Unter anderem wird am Beispiel von Mawils “Kinderland” über DDR-Erinnerungskultur in aktuellen Comics gesprochen.

Barbara Yelin ist am Samstag, dem 5. September um 19:30 Uhr zu einem Werkstattgespräch eingeladen, bei dem sie unter anderem ihr aktuelles Buch “Irmina” vorstellt – Moderation: Bernd Dolle-Weinkauff. Die Teilnahme am Werkstattgespräch ist kostenlos. Man kann sich ab sofort für die Veranstaltung angemelden.

Campus Westend der Goethe Universität, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, D-60323 Frankfurt am Main
www.uni-frankfurt.de
Teinahmegebühr Symposium: 20 EUR

Ein dreifaches Yeah Yeah Yeah! “The Singles Collection” ist eingetroffen!

P1030268

Da ist es, Mawils neues Buch: “The Singles Collection”!

P1030260

Es ist groß, es ist sehr schön und es ist bis oben hin vollgepackt mit großformatigen Comics, die seit 2006 monatlich für den Berliner Tagesspiegel entstanden sind:

P1030275

Da gibt es Seite für Seite spannende Geschichten, Beobachtungen, Reiseberichte, Witze und abertausend liebevolle Details zu entdecken…

P1030272

… sowie außerdem unveröffentlichte Hits und exklusives Bonusmaterial! Und wer mal etwas nicht findet, hat Liner Notes und einen Index als Orientierungshilfe zur Hand.

P1030271

Mensch Mawil, wenn neue Bücher aus dem Druck kommen, ist das fast wie Geburtstag, oder?

CNP5PlGWoAAJ97E

Und heute ist auch noch wirklich Dein Geburtstag? Na, dann ma allerherzlichsten Glückwunsch! Und tausend Dank für das großartige Geschenk, das Du uns allen beschert hast!

Marguerite Abouet in der Kölner Zentralbibliothek

aya2_s122

Am Freitag, dem 4. September wird die Szenaristin Marguerite Abouet in der Stadtbibliothek Köln im Gespräch mit Felix Giesa ihre in Zusammenarbeit mit Zeichner Clément Oubrerie entstandenen Comics “Aya” und “Aya – Leben in Yop City” präsentieren. Zu den projizierten Bildern tragen die Schauspieler Azizè Flittner und Anas Ouriaghli Episoden des Comics szenisch vor. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Allerweltshaus – Stimmen Afrikas statt.

Stadtbibliothek Köln, Josef-Haubrich-Hof 1, D-50676 Köln
www.stadt-koeln.de, www.allerweltshaus.de

Arne Bellstorf und Luke Pearson im Kunstverein Freiburg

Arne_Luke

Im Rahmen des IlluZwei-Festivals zeigt der Kunstverein Freiburg Arbeiten von Arne Bellstorf (“Baby’s in black – The Story of Astrid Kirchherr & Stuart Sutcliffe”) und Luke Pearson (“Was du nicht siehst”). Die Vernissage zur Ausstellung findet in Anwesenheit von Arne Bellstorf am Freitag, dem 18. September ab 19 Uhr statt – Caroline Käding gibt eine Einführung. Anschließend sind die Werke der beiden Zeichner noch bis zum 1. November zu sehen.

Kunstverein Freiburg, Dreisamstraße 21, 79098 Freiburg im Breisgau
illueins.hkdm.de
Öffnungszeiten: Di–So 12 – 18 Uhr, Mi 12–20 Uhr, Donnerstags gratis, Montags geschlossen
Eintritt: 2 EUR / ermäßigt: 1,50 EUR