Blog

Comicfestival Hamburg 2017

Zum inzwischen elften Mal lädt das Comicfestival Hamburg zu einem abwechslungsreichen Programm in die Hansestadt, in diesem Jahr vom 5. bis zum 8. Oktober.

Zu den Gästen zählen nationale und internationale Größen wie Anke Feuchtenberger und Jillian Tamaki. Mit zahlreichen Ausstellungen und Lesungen sowie einem umfangreichen Kindercomicprogramm und der aus den Vorjahren bekannten Verlagsmesse macht das Festival auf neue und etablierte KünstlerInnen und aktuelles Geschehen im Comicbereich aufmerksam.

In der Gruppenausstellung 7/7/8 werden aktuelle Arbeiten von Paula Bulling, Marijpol, Nacha Vollenweider, Bachwald, Kathrin Klingner und Alice Socal vorgestellt. Desweiteren widmet sich eine Schau im Vorwerkstift dem französischen Verlag Éditions Polystyrène, die Pop-up-Bibliothek “The Gutter meets Zine Collection” zeigt eine Auswahl internationaler Zines und verschiedene Satellitenausstellungen präsentieren weitere Comics und ihre AutorInnen.

Feuchtenberger_tamaki

Neben Anke Feuchtenberger (“Die Spaziergängerin”) und Jillian Tamaki (“Grenzenlos”) wird das französische Verlagskollektiv Edition Polystyrene vor Ort sein, darüber hinaus wurden als Gäste bekannt gegeben: Sandra Brandstätter, Tanja Esch, Max Fiedler, Ulf K., Anke Kuhl, Ferdinand Lutz, die Dresdner Gruppe Reading Panels, Kim Schmidt, Thomas Wellmann, Patrick Wirbeleit, Sascha Wüstefeld sowie Studenten der HAW Hamburg.

Das Kindercomicprogramm wird im Altonaer Museum stattfinden, eine detaillierte Auflistung der Veranstaltungen folgt in Kürze. In der Festivalzeitung wird kurz vor dem Festival das komplette Programm aufgelistet.

Comicfestival Hamburg, Kölibri, Hein‒Köllisch‒Platz 12, D–20359 Hamburg
email: info@comicfestivalhamburg.de, comicfestivalhamburg.de

Altonaer Museum, Museumstraße 23, D–22765 Hamburg
www.altonaermuseum.de

“Otto” von Marc-Antoine Mathieu

P1100766
Ist das schick geworden! “Otto” – das neue Meisterwerk von Marc-Antoine Mathieu.

P1100769
Es ist ein querformatiges Buch, das sich in einem hochformatigen Schuber versteckt (extra regalfreundlich!). Für Aufnahmen der Doppelseiten braucht man fast die Panorama-Funktion:

P1100776
Der bekannte Performancekünstler Otto Spiegel befindet sich in einer Schaffenskrise, als seine Eltern sterben und ihm ein sonderbares Erbe hinterlassen: einen Überseekoffer, der minutiöse Details aus seiner Kindheit bis zu seinem siebten Lebensjahr enthält.

P1100781
Jeder Tag, jede Stunde seiner frühen Kindheit wurde mit akribischer Genauigkeit festgehalten. Doch Otto erinnert sich an nichts und taucht ein in die eigene Vergangenheit und die rohe Materie seines Seins.

P1100788
Warum sind wir, wer wir sind? Wie gut kennen wir uns wirklich selbst? Und wo beginnt und endet unser freier Wille? Diesen Sinnfragen geht Otto Spiegel auf den Grund. Bis er beginnt sich im Taumel der Identitätssuche aufzulösen…

P1100786
Dass Marc-Antoine Mathieu ein besonderer Autor und außerdem ein intermedial arbeitender Künstler ist, zeigt nicht zuletzt seine umfassende Ausstellung im Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main (“Kartographie der Träume” – noch zu sehen bis zum 15. Oktober 2017). Mit “Otto” übertrifft er aber – in den Augen der hier bloggenden Herstellerin – sogar sein eigenes bisheriges Comicschaffen!

P1100784
Aus dem Französischen übersetzt wurde “Otto” von Norma Cassau (Redaktion Heike Drescher). Das handgeschriebene Lettering stammt von Andreas Michalke (Herstellung Minou Zaribaf und ich).

P1100768
Habt Ihr es schon im Comic- und Buchhandel Eures Vertrauens entdeckt?

Schulanfang mit Reprodukt!

kiste_spiel

Kiste liebt Schule. Er möchte nicht nur Schule spielen, sondern am liebsten Mattis den ganzen Tag in die Schule begleiten. Für viele Kinder in ganz Deutschland steht der Schulanfang kurz bevor oder hat sogar schon begonnen.

Wir haben Kiste eine Schultüte gebastelt und überlegt, womit man sie am besten füllen kann. Was eignet sich besser zum Lesen lernen als Comics?

Schulanfang_Blog

Die folgenden Kindercomics sind optimal für den Start ins eigenständige Lesen:

1Ariol von Emmanuel Guibert und Marc Boutavant:
Die gesamte Reihe “Ariol” dreht sich um den Schulalltag des kleinen Esels und seiner Freunde. Kurze Geschichten mit jeweils 10 Seiten überfordern auch Leseanfänger nicht, man lacht sich schnell kringelig! Erschienen sind bisher sieben bunte Bände.

2 – Paula: Liebesbrief des Schreckens von Sandra Brandstätter:
Für alle Rästelköniginnen und -könige ist das Kindercomicdebüt von Sandra Brandstätter genau das Richtige. Paula ist selbst eine ausgebuffte Detektivin und hat auf dem Campingplatz Toni kennengelernt, der ihre Leidenschaft teilt. Ein geheimsnisvoller Liebesbrief ohne Absender kommt den beiden gerade recht – das wird ein richtiger Spürnasensommer.

3 – Lehmriese lebt! von Anke Kuhl:
Über Nacht erwacht der von Ulla und Olli gebaute Lehmriese zum Leben und macht die Stadt unsicher. Damit haben die beiden nicht gerechnet. An der Seite des Lehmriesen geht es für den Leser auf eine höchst vergnügliche Odyssee durch eine lustvoll verschrobene Welt, die unserer Wirklichkeit doch ganz nah ist.

4 – Mumins von Tove Jansson:
Die Welt der Mumintrolle ist ein zeitloser Klassiker. Für Kinder empfehlen wir die kleinen, kolorierten Bände mit jeweils einer abgeschlossenen Geschichte. Die “Mumins” haben bis heute nichts von ihrem Zauber und unnachahmlichen Charme verloren.

5 – Anna & Froga von Anouk Ricard:
Liebenswerte Figuren, knackige Dialoge und ein lebendiger, kindlicher Strich? Anouk Ricards Geschichten sind der Beweis, dass charmante Unterhaltung für Kinder sehr gut mit Intelligenz und schrägem Humor einher gehen kann.

6 – Kiste von Patrick Wirbeleit & Uwe Heidschötter:
Spaß am Basteln und Bauen – und vor allem das Thema Freundschaft stehen im Mittelpunkt dieser lustigen und rasanten Abenteuer, in denen Kiste und Mattis nicht nur dem Zauberer aus der Patsche helfen müssen, sondern immer wieder auch sich selbst. Bisher sind vier Bände erschienen. Die Bilder für diesen Blog stammen aus dem vierten und neusten Band “Roboteralarm”.

7 – Q-R-T von Ferdinand Lutz
Q-R-T sieht aus wie ein ganz normaler Junge, ist aber schon 122 Jahre alt. Er kommt von einem fernen Planeten, auf dem man sein Leben lang Kind bleibt. Auf der Erde nun möchte Q-R-T die Menschen und ihr seltsames Verhalten studieren. Die Serie um Q-R-T ist bekannt aus “Dein Spiegel” und bisher sind zwei Bände bei Reprodukt erschienen.

8 – Stundenplan von Ferdinand Lutz:
Comiczeichner Ferdinand Lutz hat in diesem Jahr extra einen Stundenplan gestaltet (passend zu seiner kommenden Serie Rosa und Louis). Die Stundenpläne liegen bei einigen Buchhändlern in ganz Deutschland aus. Wir geben euch gerne Informationen, welche Buchhandlung oder Bibliothek in eurer Nähe den Stundenplan ausgibt. Schreibt einfach eine Mail an: juliane.kessel@reprodukt.com.

Alle genannten Kindercomics haben eines gemeinsam: Sie haben eine für Leseanfänger optimale Textmenge und sind in ihrem Schriftbild gut lesbar. Sowohl das gemeinsame Lesen mit verschiedenen Stimmen, als auch das selbstständige Entdecken der Geschichten machen große Freude.

Und, Kiste, bereit für die Schule?

Kiste_da

Kiste_Schule

Wir wünschen allen Kindern viel Spaß beim Schulanfang!

Kinder- und Jugendbücher ohne Rollenklischees

Cover_Himmelrosa

Unter dem Namen “Himmelblau und Rosarot” veröffentlichte das Präsidialdepartement für Gleichstellung von Frauen und Männern des Kantons Basel-Stadt eine Sammlung von 55 Büchern, die vielfältige Lebensentwürfe aufzeigen. Für jeden, der schon einmal Mühe hatte, ein Kinderbuch zu finden, in denen nicht die typischen Geschlechterrollen gezeigt werden, ist ein Blick in die Broschüre sehr empfohlen.

Die aufgelisteten Bücher ermöglichen Kindern und Jugendlichen, unterschiedliche Geschlechterbilder zu entdecken und stärken die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Die Broschüre ist in drei Alterskategorien eingeteilt: Kinderbücher 3–7 Jahre, Kinderbücher 7–11 Jahre und Jugendbücher ab 12 Jahren.

Wir freuen uns, dass in der Kategorie für 7-11 Jährige die Reihe um “Hilda” von Luke Pearson

Hilda

…und “Paula – Der Liebesbrief des Schreckens” von Sandra Brandstätter aufgelistet sind:

Hilda_Paula

Viel Spaß beim Entdecken von Kinder- und Jugendbüchern, die ganz ohne Rollenklischees auskommen! (Die Liste zeigt eine Auswahl, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat.)