Verfilmung von Paco Rocas “Un hombre en pijama”

Hombre en pijamas

Während noch die deutsche Ausgabe von Paco Rocas “Los surcos del azar”, Die Heimatlosen, in Arbeit ist, erreichen uns schon weitere Neuigkeiten aus Spanien:

Wie die Tageszeitung El Mundo auf ihrer Website ankündigt, wird zur Zeit eine Verfilmung von Rocas autobiografischen Comics “Memorias de un hombre en pijama” und “Andanzas de un hombre en pijama” produziert. Der Animationsfilm, der den Titel  “Un hombre en pijama” (Ein Mann im Pyjama) tragen soll, wird voraussichtlich 2017 erscheinen und Paco Rocas Regiedebüt darstellen.

In “Un hombre en pijama” geht es um den Alltag eines Mannes mittleren Alters, der sich seinen Kindheitstraum erfüllt und den ganzen Tag im Pyjama bei sich zu Hause verbringt. Gesprochen (und in einem Realfilm-Teil auch gespielt) wird dieser Mann vom spanischen Schauspieler Raúl Arévalo.

Superträne

seejungfrau

Anke Feuchtenberger hat seit kurzem eine neue Website. Auf supertraene.blogspot.de zeigt die Hamburger Künstlerin Zeichnungen, Comics, Siebdrucke und aktuelle Projekte.

Unter “Lost drawings” sind Wandzeichnungen und Installationen aus den letzten Jahren zu sehen. Unter anderem zeigt Anke hier beeindruckende Wandbilder aus einer Schwimmhalle, die in Zusammenarbeit mit Stefano Ricci beim Luzerner Comicfestival Fumetto 2013 entstanden sind.

Sind wir nicht alle ARIOL…

… FANS?

Aufgemerkt: Für jene, die es wider Erwarten erst noch werden wollen, haben wir da etwas in petto:

Zum Gratis Comic Tag am 09. Mai 2015 haben wir ein “Ariol”-Heft vorbereitet, das zwei umwerfende Geschichten um den kleinen blauen Esel und seine Freunde enthält. Zum zwang- und kostenlosen Kennen- und lieben lernen. Unsere Empfehlung des Hauses ist dieser Tage in Druck gegangen.

GCT_Ariol1_Cover

Für alle “Ariol”-Fans hält das Heft zusätzlich ein ganz besonderes Schmankerl parat: Eine Exklusivgeschichte von Emmanuel Guibert und Marc Boutavant, die nicht in Buchform veröffentlicht wurde (und auf absehbare Zeit auch nicht erscheinen wird). Auf sechs Seiten bietet Ariol Einblick in sein persönliches Foto-Iahbuch.

GCT_Ariol1_iah_S1

Und Ariols Jahrbuch hat es in sich! Nicht allein rare Fotografien, sondern auch Insiderwissen vom Feinsten: Ariols Familiennamen, den vollen Namen seines Vaters, Ariols Geburtsort und -tag und einiges mehr erfährt der geneigte Afficionado nur hier. Und was hat Philipp Friedrich Carl Ferdinand Freiherr von Müffling genannt Weiß mit Ariol zu tun? Auch diese unverzichtbare Information offenbart sich in dieser Geschichte.

GCT_Ariol1_iah_S3

Das “Ariol”-Heft gibt es gratis in folgenden teilnehmenden Comic- und Buchhandlungen. Stichtag: 09. Mai!

Der Lehmriese ist da!

P1010174

Das Vorabexemplar von Anke Kuhls “Lehmriese lebt!” ist gerade bei uns angekommen und wir sind aus dem Häuschen!

P1010195

Ein richtiges Buch! Mit Soft-Touch-Laminierung (you got to feel it!) und Spotlack (für glänzende Augen).

P1010175

Und mit dem Lehmriesen von vorne und von hinten.

P1010194

Vor- und Nachsatzpapier vermitteln einen guten Eindruck von der Oberflächenstruktur des Lehmriesen.

P1010176

Und die Kinder Ulla und Olli starten schon auf der Titelseite schwungvoll in ihr Abenteuer!

P1010177

Die Kinder rennen zum Fluss, wo sie aus “richtig schönem, fettem Lehm” einen Riesen bauen.

P1010178

Der Riese wird über Nacht auf wundersame Weise zum Leben erweckt…

P1010179

… und taumelt am nächsten Morgen erstmal Richtung Wald.

P1010180

Im Stumpwald trifft er auf den Förster Stump, der den Riesen prompt dazu beordert, für ihn Unkraut zu rupfen.

P1010181

Leider ist der Riese ziemlich ungeschickt und beginnt bei den Douglasien – den Lieblingsbäumen des Försters.

P1010183

Deswegen muss er weiterziehen – in die Stadt, wo die Kinder ihn bald wiedererkennen und sich an seine Fersen heften…

P1010185

Das gibt noch ein ganz schönes Chaos, aber mehr wird jetzt nicht verraten!

P1010188

Ab nächster Woche ist “Lehmriese lebt!” in der Auslieferung und dann ist er bald schon bei Euch!

P1010193

Nur noch so viel: Die Farben und die Zeichnungen sitzen gut auf dem Papier (übrigens Munken Lynx 150 gsm)!

LastMan – Episode 3 (Season 1)

2fb64c68b939f1da74ac9a99f6680a7fZusammen mit Balak und Michaël Sanlaville hat Bastien Vivès (“Polina”) unter dem Titel “LastMan” eine Hommage an Computerspiele und Shonen Manga wie Masashi Kishimotos “Naruto” vorgelegt.

Was bisher geschah:
Der junge Adrian Velba hat das ganze Jahr hart in Meister Jansens Kampfschule trainiert und kann endlich zum ersten Mal am großen Turnier teilnehmen. Sogar dass er mit Vlad antreten muss, dieser Pfeife, kann ihm die Vorfreude nicht verderben. Doch nur wenige Stunden bevor das Turnier beginnt, sagt Vlad seine Teilnahme ab. Adrian ist am Boden zerstört – denn antreten kann man nur zu zweit. Ist nun alles verloren? Nicht ganz, denn kurz vor Anmeldeschluss taucht plötzlich ein Hüne namens Richard Aldana auf, den vorher noch nie jemand in der Stadt gesehen hat.

LastMan – Episode 1 (Season 1)
LastMan – Episode 2 (Season 1)

Heute erscheint die dritte Episode von “LastMan” 1. Der gedruckte Band ist seit Anfang Januar im Handel erhältlich (weitere Episoden folgen in unregelmäßigen Abständen hier auf dem Blog).

9783956400100.inside045

9783956400100.inside046

9783956400100.inside047

9783956400100.inside048

9783956400100.inside049

9783956400100.inside050

9783956400100.inside051

9783956400100.inside052

9783956400100.inside053

9783956400100.inside054

9783956400100.inside055

9783956400100.inside056

9783956400100.inside057

9783956400100.inside058

9783956400100.inside059

9783956400100.inside060

9783956400100.inside061

9783956400100.inside062

9783956400100.inside063

9783956400100.inside064

Fortsetzung folgt

Zeig Deine Stimmung mit dem Lehmriesen!

Schon in baldiger Bälde erscheint “Lehmriese lebt!” und da fällt uns auf, dass die awesomen Figuren von Anke Kuhl auch digitale Emoticons replacen könnten… nice!

GT150016-Reprodukt-AnkeKuhlLehmriese-RasterProof

(^_^)

GT150016-Reprodukt-AnkeKuhlLehmriese-RasterProof

(o_o)

GT150016-Reprodukt-AnkeKuhlLehmriese-RasterProof

.·(._.)·.

GT150016-Reprodukt-AnkeKuhlLehmriese-RasterProof

(;¬_¬)

GT150016-Reprodukt-AnkeKuhlLehmriese-RasterProof

(O_O)

GT150016-Reprodukt-AnkeKuhlLehmriese-RasterProof

\(@`o´@)/

GT150016-Reprodukt-AnkeKuhlLehmriese-RasterProof

(*^^*)

GT150016-Reprodukt-AnkeKuhlLehmriese-RasterProof

´(O_o)`

GT150016-Reprodukt-AnkeKuhlLehmriese-RasterProof

200_sDies ist scheinbar das offizielle Meme für “Look of Disapproval” – danke Google. Der eignet sich auch für das Kalte Herz:

GT150016-Reprodukt-AnkeKuhlLehmriese-RasterProof

GT150016-Reprodukt-AnkeKuhlLehmriese-RasterProof

( ˘ ³˘)

GT150016-Reprodukt-AnkeKuhlLehmriese-RasterProof

Hm, eigentlich sind die Figuren von Anke Kuhl viel beeindruckender als Emoticons… aber, nunja:

GT150016-Reprodukt-AnkeKuhlLehmriese-RasterProof

;)

Gewinnt ein signiertes Exemplar von Alfreds “italiques”!

GT140188-Reprodukt-ComePrima-Vaks-RasterProofMit “Come Prima” nahm Alfred uns letztes Jahr mit auf eine Zeitreise ins Italien des Faschismus und studierte gleichzeitig anhand der ungleichen Brüder Giovanni und Fabio die Komplexität des menschlichen Zusammenlebens.

Wie in einem Roadmovie begleiteten wir die beiden Protagonisten auf einer unterhaltsamen und turbulenten Fahrt in einem uralten und winzigen Fiat 500 von Frankreich in ihr italienisches Heimatdorf.

Auch in “italiques” will Alfred seinen Lesern das Land seiner Vorfahren näher bringen, nutzt dafür aber keinen zusammenhängenden Handlungsstrang, sondern lose assoziierte Momentaufnahmen und Erinnerungen:

P1010072

Wir verlosen zwei signierte Exemplare der limitierten französischen Originalausgabe von “italiques”.

P1010090

Alfred zeigt uns hier fast ohne Worte in teils farbigen, teils schwarzweißen Bildern seine subjektiven Eindrücke von Italien:

P1010075

Alles, was ihr tun müsst, um eins der beiden Exemplare zu bekommen, ist, diese Gewinnspielfrage aus “Come Prima” zu beantworten:

ComePrima

Kleiner Tipp: Nicht nur die Frage, auch die Antwort ist in Alfreds jüngstem Werk zu finden…

Schickt die richtige Antwort einfach bis zum 28.02.2015 an: inga.wurzbach[at]reprodukt.com und mit etwas Glück haltet ihr bald einen der beiden Preise in den Händen!

ilb Voices – Interview with Judith Vanistendael

Im Rahmen des internationalen literaturfestivals berlin 2014 entstand ilb Voices, ein neues Video-Interviewformat Festivals. Bei ilb Voices sprechen die Interviewpartner über ihr Selbstverständnis als Künstler, über ästhetische Fragestellungen ihrer Arbeit und darüber, welche Literatur junge Leser brauchen.

Für ilb Voices Vol. 1 konnten Martin Baltscheit (Deutschland), Ursula Dubosarsky (Australien), Jon Klassen (Kanada / USA), Patrick Ness (USA / Großbritannien) und Judith Vanistendael (“Als David seine Stimme verlor”, Belgien) gewonnen werden. Sie waren im September 2014 Gäste des 14. internationalen literaturfestivals berlin und wurden während des Festivals interviewt. Die Gespräche sind ab sofort auf der ilb-Website abrufbar.

Idee und Interview: Birte Hendricks, Kamera and Schnitt: Alexander Du Prel.