Comicfestival des französischen Kulturinstituts, Wien

GT140188-Reprodukt-ComePrima-Vaks-RasterProof

Am kommenden Freitag und Samstag findet das Comicfestival des französischen Kulturinstituts in den Räumlichkeiten des Palais Clam Gallas in Wien statt. Geladen sind Starautoren aus der Welt der Comics, sowohl aus dem frankophonen Raum als auch aus Österreich. So wird der französische Zeichner Alfred anwesend sein, dessen vielschichtiger Comic “Come Prima” in Frankreich mit dem Preis für das beste Album 2014 ausgezeichnet wurde.

Auf dem Festival-Programm stehen Signierstunden, Buchpräsentationen sowie eine Podiumsdiskussion zum Thema “Aktualität der grafischen Künste in Europa” mit Gottfried Gusenbauer, seines Zeichens Direktor des Karikarturmuseum Krems, und dem französischen Filmemacher Olivier Malvoisin. Die Eröffnung findet am Freitag, dem 29. Mai um 18 Uhr statt.

Institut Français de Vienne, Währinger Straße 30, A-1090 Wien
institut-francais.at
Öffnungszeiten: Fr 18-22 Uhr, Sa 15-18 Uhr
Eintritt frei

Ausstellung “Gestrandet und Verwurzelt” vom Comicfestival München

Gestrandet&Verwurzelt

Im Rahmen des diesjährigen Comicfestivals München eröffnet am Donnerstag, den 4. Juni, eine Ausstellung zum Thema “München” im KÖŞK, einem neuen Kunstraum mitten im Westend.

Zwölf Zeichnerinnen und Zeichner haben in einer gemeinsamen Comicwerkstatt Reportagen über München gezeichnet und über die letzten Wochen vervollständigt. Die Ausstellung “Gestrandet und Verwurzelt” zeigt Comic-Reportagen, dokumentarische Bildergeschichten und freie Zeichnungsserien über Fremdheit und Freundschaft, Verlustängste und Hoffnungen, Konventionen und Krisen, über die Ablehnung des Unvertrauten und das Aufbegehren gegen das allzu Angepasste.

Mit dabei sind: Ludmilla Bartscht, Isabelle Krötsch, Claudia Lieb, Juno Pilgram, Bine Meyer, Katharina Netolitzky, Uli Oesterle, Ronja Paffrath, Juno Pilgram, Paul Rietzl, Frank Schmolke, Barbara Yelin und Yinfinity. Die Vernissage findet am Donnerstag, 4. dem Juni 2015 um 20:30 Uhr mit Getränk und DJ statt.

KÖŞK, Schrenkstraße 8, D-80339 München (11 Minuten zu Fuß von der Alten Kongresshalle entfernt)
www.comicfestival-muenchen.de, www.koesk-muenchen.de
Öffnungszeiten: Do-So 14–20 Uhr (während des Comicfestivals), Mo-Do 17–20 Uhr

Comicfestival München 2015

demoiselles

In der ersten Juni-Woche findet das Comicfestival München erstmalig in der Alten Kongresshalle statt, die direkt an der Oktoberfest-Wiese gelegen ist. Vom 4. bis zum 7. Juni werden dort und an vielen weiteren Örtlichkeiten in der bayrischen Landeshauptstadt Ausstellungen, Signieraktionen, Vorträge und Zeichenkurse geboten. Auch Reprodukt ist mit einem Stand vor Ort.

Neben dem Berliner Zeichner Mawil (“Kinderland”) hat auch die Münchnerin Barbara Yelin ihr Kommen angekündigt – ihr jüngstes Werk “Irmina” wird auf dem Festival in einer Ausstellung mit demselben Titel gewürdigt. Der Hamburger Arne Bellstorf wird ebenfalls anreisen, Originale aus “Baby’s in black” werden in der Ausstellung “Die Beatles im Comic” zu sehen sein. Am Stand von Reprodukt sind Julie Birmant und Clément Oubrerie (“Pablo”), Posy Simmonds (“Tamara Drewe”) sowie der Spanier Paco Roca zugegen, der in München sein neues Buch “Die Heimatlosen” vorstellt (Bild unten).

muenchen_2015

FREITAG, 5. JUNI 2015

12:30–14 Uhr – Festivalzentrum, Saal 1
Clément Oubrerie und Julie Birmant im Gespräch mit Matthias Wieland

16:30 Uhr – Festivalzentrum, Saal 1
“Mumins” – Lesung mit Matthias Wieland

SAMSTAG, 6. JUNI 2015

11–12 Uhr – Festivalzentrum, Saal 1
Barbara Yelin und Posy Simmonds im Gespräch mit Paul Gravett

13–13:30 Uhr – Festivalzentrum, Saal 1
“Kiste” – Lesung mit Matthias Wieland

15–17 Uhr – Instituto Cervantes | Alfons-Goppel-Str. 7 | D-80539 München
Heiner Lünstedt im Gespräch mit Paco Roca
munich.cervantes.es

Alte Kongresshalle, Theresienhöhe 15, D-80339 München (Nähe U-Bahn Theresienhöhe)
email: info@comicfestival-muenchen.de, www.comicfestival-muenchen.de
Öffnungszeiten: Do 12-19 Uhr, Fr + Sa 10-19 Uhr, So 10-18 Uhr

heimatlosen_s277

So war’s mit Lewis Trondheim und Brigitte Findakly in Berlin

Vorgestern hatten wir hohen Besuch aus Frankreich: Lewis Trondheim und die Koloristin Brigitte Findakly waren im Wedding und haben ihre Arbeit bei ExRotaprint vorgestellt.

P1020145k

Lebendig moderiert von Matthias Wieland (rechts) und unterstützt durch die Übersetzerin Dr. Angela Sanmann (2. v. links) sprach Lewis Trondheim über frühe und neue Werke aus seinem umfassenden Oeuvre, über seinen Künstlernamen und L’association.

P1020146k

Auch zum Ende des Großprojekts “Donjon” wurde er befragt und konnte u.a. darauf eingehen, dass “Ralph Azham” auch für Brigitte Findakly eine schöne Herausforderung ist. Denn in der neuen Serie koloriert sie wieder in Aquarell – ganz analog!

P1020141k

Es blieben nicht viele Stühle frei an dem Abend…

P1020157k

… und die Herzen der Fan-Boys and Girls schlugen höher, als sie nach der Veranstaltung noch schöne Signaturen abholen konnten.

P1020158k

Zum Beispiel unser ehemaliger Qualitätspraktikant Wilm Lindenblatt konnte sich den letzten “Donjon” signieren lassen, an dessen Herstellung er maßgeblich beteiligt war.

P1020132k

Extra aus Leipzig angereist sind zu unserer Freude die “Tiny-Masters”-Stars James Turek und Anna Haifisch (hier rechts im Bild). Dafür hat Lewis Trondheim aber auch vor der Veranstaltung ihre Lieblingscomics signiert… happy faces!

P1020139k

Heute und morgen touren Lewis Trondheim und Brigitte Findakly noch durch Deutschland:

Heute in Hamburg:

15:30-17 Uhr – Strips & Stories | Signiertermin
Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20359 Hamburg
www.strips-stories.de

19:30 Uhr – Literaturhaus Hamburg | Graphic Novel Tage
“Alleskönner”: Lewis Trondheim und Flix im Gespräch mit Christian Gasser und Andreas Platthaus.
Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, D-22087 Hamburg
www.literaturhaus-hamburg.de
Eintritt: 12 EUR | ermäßigt: 6 EUR

Morgen in Frankfurt am Main:

15:30-17:30 Uhr – T3 Terminal Entertainment | Signiertermin
T3 Terminal Entertainment, Große Eschenheimer Straße 41a, D-60313 Frankfurt am Main
www.t3ffm.wordpress.com

19:30 Uhr – Literaturhaus Frankfurt | Barbara Yelin & Lewis Trondheim
Ein Comic-Abend in zwei Teilen mit Pause
Lewis Trondheim zu Gast in der Reihe “Stories + Strips” – im Gespräch mit Jonas Engelmann und Dominique Petre.
Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2, D-60311 Frankfurt am Main
www.literaturhaus-frankfurt.de
Eintritt: 7 EUR | ermäßigt: 5 EUR

Wir sehen uns dort!

Neues von Lewis Trondheim pünktlich zur Tour!

Morgen geht sie los, die Tour von Lewis Trondheim durch Berlin, Hannover, Hamburg und Frankfurt am Main (nähere Infos zum den Signierstunden und Veranstaltungen gibt es hier)!

P1020119

Pünktlich zur Tour findet man den fünften Band von Ralph Azham im Handel (“Das Land der blauen Dämonen”)…

P1020124

… wieder einmal grandios koloriert von Brigitte Findakly, die Lewis Trondheim auf seiner Deutschland-Tour begleitet.

P1020123

Außerdem präsentieren wir mit Donjon Abenddämmerung 111 “Das Ende des Donjon” – und damit das Ende der legendären Comicserie, die Joann Sfar und Lewis Trondheim lange Jahre gemeinsam mit über 20 verschiedenen Zeichnern realisiert haben! Den letzten Band zeichnete Mazan, aus dessen Feder auch schon der sehr lustige Band Donjon Monster 1: “Hans-Hans der Schreckliche stammt.

Paco Roca im Instituto Cervantes, München

banner_radio

In knapp zwei Wochen erscheint mit “Die Heimatlosen” in Folge der dritte Comic des spanischen Zeichners Paco Roca bei Reprodukt. Paco Roca wird auf dem Comicfestival München zu Gast sein und seine Arbeit am Samstag, dem 6. Juni um 17 Uhr im Instituto Cervantes im Gespräch mit Heiner Lünstedt vorstellen. Bereits ab Donnerstag, dem 21. Mai ist dort eine Ausstellung seiner Arbeiten zu sehen. Die Vernissage zur Ausstellung findet am Mittwoch, dem 20. Mai um 19.30 Uhr statt.

surcos1

Auf seinem Blog berichtet der Zeichner regelmäßig über seine neuen Werke. Ein Interview mit Paco Roca zu “Kopf in den Wolken” und “Der Winter des Zeichners” findet sich in englischer Sprache auf der Website von “The Comics Journal”.

Instituto Cervantes, Alfons-Goppel-Str. 7, D-80539 München
Tel. (089) 290 718 41 | Fax (089) 293 217
Öffnungszeiten: Mo-Do 10-18 Uhr, Fr 10-14 Uhr
munich.cervantes.es

Ariol – Le tag

Um die lange Wartezeit auf den neuen “Ariol” zu überbrücken, hier mal wieder ein Film… aber nur wieder auf Französisch, och nöö!!! Wann macht denn KiKA endlich mal was? Hallo, KiKA!!!