Pressestimmen – 1. April 2015

9783956400216“Der Nerd geht von der Leine” – Christoph Haas auf zeit.de vom 1. April 2015

“Ein etwas schwächerer Comic von Vivès liegt immer noch weit über dem Durchschnitt, und die wichtigsten seiner Arbeiten sind schlichtweg sensationell.” – Christoph Haas, zeit.de

 

 

 

 

“Lehmriese lebt!” in der Presse

9783956400377

In den vergangenen Tagen gab es eine Reihe von Besprechungen zu Anke Kuhls Comic “Lehmriese lebt!”:

“Hier geht es nicht ins, sondern ums Auge – Ihr neuer Comic zeigt es: Niemand zeichnet so kluge Kinderbücher wie Anke Kuhl.”

“Wie macht man nun aber aus diesem Klassiker über den Golem, welcher der Legende nach Unheil vom jüdischen Volk abwenden sollte, einen Comic für Kinder? Kuhls Antwort: Man macht die Kinder selbst zu Baumeistern und damit zu Herren über das seltsame Geschöpf.” – Lena Bopp in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 29. März 2015

“Armer, dummer Goliath” 

“Anke Kuhl bevölkert diese spannende Geschichte mit skurrilen Kleinstadt-Originalen zwischen Mensch und Tier. Dabei parodiert sie Alltägliches mit viel Slapstick, erzählt bald detailliert, bald mittels ganzseitiger, plakativer Bilder und spielt virtuos mit Perspektiven und Erzählstrategien. Große Comic-Kunst für kleine Leute!” – Marion Klötzer in der Neuen Zürcher Zeitung vom 01. April 2015
GT150016-Reprodukt-AnkeKuhlLehmriese-RasterProof

Auch im Besprechungsdienst für öffentliche Bibliotheken des ekz.bibliotheksservice wurde “Lehmriese lebt!” vorgestellt:

“Ulla und Olli bauen einen Lehmriesen. In der Nacht erwacht der Riese zum Leben und erlebt verschiedene Abenteuer: Er soll einem Förster bei der Arbeit helfen, macht aber alles falsch. Er wird von einem Friseur angestellt, zerfließt aber bei Kontakt mit Wasser. Im Supermarkt lässt der Lehmriese all seinen Frust über die Fehlschläge an der Einrichtung aus. Ulla und Olli laufen ihrem Geschöpf zufällig über den Weg und beschließen, es erst einmal zu beobachten. Als sich dann aber die Polizei einschaltet und der Riese vom Dach eines Hauses mit Wasserschläuchen vertrieben werden soll, eilen sie ihm zu Hilfe. Der in sich abgeschlossene Comic bringt den Kindern auf spielerische Weise bei, Verantwortung für ihr Tun zu übernehmen. Ulla und Olli kümmern sich schließlich um ihr Geschöpf und binden es in ihr Leben ein. Auch der Umgang mit Frust wird gezeigt. Anspielungen können von Erwachsenen erklärt werden, z.B. was ein Golem ist (das Buch bietet einen kurzen Text dazu) und wer King Kong. Die Alltagswelt der fiktiven Kinder ist eine fantastische und spiegelt so den Fantasiereichtum von Kindern wider. Empfohlen.” – Ulrike Dansauer

Ein schönes Porträt von Anke Kuhl und ihrem Lehmriesen hat Katja Gutmann schließlich für Bookster erstellt, eine Website, die sich Büchermenschen aus der Region Frankfurt verschrieben hat: “Hauptsache Kulleraugen”

Foto

Anke Kuhl im Gespräch mit Tilman Spreckelsen auf der Leipziger Buchmesse 2015. Foto: Nina Kuhn

Reprodukt SPLATTER – Jetzt wird’s düster!

Die Vertreterkonferenz steht vor der Tür und damit dann auch bald die neue Vorschau. Neben den Kindercomics, die sich erfreulich entwickeln, beobachten wir natürlich auch den Markt und schauen, was sich erfolgsversprechend veröffentlichen lässt. Graphic Novels werden tatsächlich immer schwieriger zu veröffentlichen, unsere mittelmäßig gezeichneten Nabelschaugeschichten, gerne auch im historischen Kontext, gehören der Vergangenheit an. Deshalb, without further ado:

Repro_Splatter_klein

2016 feiert Reprodukt das 25. Jubiläum und wir wollen schon mit dem Herbstprogramm darauf hinarbeiten. Denn der erste Titel des neuen Labels ist eigentlich auch der erste Reprodukt-Titel überhaupt!

dirk_splatter_2

Beim Umzug des Verlages in den Wedding vor knapp drei Jahren fanden wir einen Ordner mit vielen fertigen Comicseiten, die wir keinem bekannten deutschen Zeichner zuordnen konnten. Es handelt sich um eine Comic-Mashup-Adaption der Horror-Klassiker NIGHT OF THE LIVING DEAD und NIGHTMARE ON ELM STREET, komplett auf 120 Seiten in s/w, gezeichnet von DIRK “DARK” REHM!

dirk_splatter_4 copy

Im Rahmen des Studiums der Visuellen Kommunikation und mit großem Interesse für Experimentalfilme entstand diese Horrorthriller-Adaption mit Splatter-Einschlag bis Ende 1990. Bei Verlagsgründung griff Dirk Rehm aber lieber auf die Reihe “Love and Rockets” der Gebrüder Hernandez zurück. Splatter zum Verlagsstart schien keine gute Idee und im Laufe der Jahre passte es immer weniger ins Verlagsprogramm. Daher geriet das Material erstmal in Vergessenheit – bis zum Umzug und zur Entdeckung durch die neugierigen Kollegen!

dirk_splatter_5

So schick wie die Zeichnungen, die wir hier schon präsentieren können, wird auch der Rest. Nur blutiger! Und so waren wir uns alle sofort sicher, dass wir den Band auf jeden Fall veröffentlichen möchten! Nur der Verleger/Autor/Zeichner war noch nicht überzeugt. Nach gewisser Bedenkzeit stand dann die Entscheidung aber fest und so arbeiten wir nebenher seit zwei Jahren an der Überarbeitung des Werks. Denn nach einigen redaktionellen Eingriffen muss auch das Lettering nochmal neu angegangen werden…

dirk_splatter_3 blut

Im Oktober zur Frankfurter Buchmesse wird “Living Dead on Elm Street” von Dirk Rehm aber endlich erscheinen.

zombies

Um unser neues Label gebührend einzuführen, planen wir außerdem eine Neuausgabe von “Der lachende Vampir” von Suehiro Maruo. Der vor einigen Jahren veröffentlichte Vampirmanga war bisher unser erster zarter Ausflug ins Grusel-Genre.

9783931377878_Ausschnitt

Außerdem werden wir im Herbst, inspiriert vom “Attack on Titan”-Erfolg, einen Riesen-und-Menschenfresser-Comic aus Frankreich vorlegen. Wie der genau aussehen wird? Lasst euch überraschen! Anfang Juni kommt unsere neue Vorschau.

Da ist sie – die verschobene “Verschiebung”!

Ja stimmt, eigentlich auch schon wieder lustig: das Auslieferungsdatum von Marc-Antoine Mathieus neuem Album “Die Verschiebung” hat sich aus technischen Gründen verschoben.

P1010728

Nun ist aber endlich ein Vorab-Exemplar bei uns angekommen und der Titel kommt noch diese Woche in den Buch- und Comichandel Eures Vertrauens!

P1010729

Schaut mal, wie schick! Der aktuellste Band aus der Reihe um Julius Corentin Acquesfacques hat tatsächlich eine verschobene Narration und beginnt auf Seite 7.

P1010731

In dieser Verschiebung verliert die Narration ihren Protagonisten und schickt Nebenfiguren auf eine Reise durch das Nichts der verpassten Geschichte…

P1010736

Die latschen dann auch mal mitten durch das Impressum.

P1010734

Hm, aber wer hat hier eigentlich die Seiten ausgerissen? Und was bedeutet dieser Riss für die Erzählung? Hier wird auf jeden Fall die “Option” zur “Illusion”, “denkbar” wandelt sich in “unsichtbar” und für eine gute Übertragung ins Deutsche haben Martin Budde (Übersetzung), Matthias Wieland und Michael Groenewald (Lektorat/Redaktion), Andreas Michalke (Handlettering) und Alex Chauvel (Herstellung) ganze Arbeit geleistet!

P1010739

Bleibt noch eine weitere Frage: wo genau beginnt man beim Lesen?!

Top of the World!

RA5_s14

Die sechzehn Artefakte von Tanghor besitzen erstaunliche magische Kräfte. Mit seinem Armband gewinnt Ralph den Überblick in “Das Land der blauen Dämonen” – allerdings nur kurzzeitig. Der neue “Ralph Azham” erscheint im Mai zur Deutschland-Tour von Lewis Trondheim und Brigitte Findakly.

Lewis Trondheim und Brigitte Findakly auf Deutschland-Tour

essai ralph azham

Im Mai kommen Lewis Trondheim und Brigitte Findakly – Zeichner und Koloristin von “Ralph Azham” und “Die erstaunlichen Abenteuer von Herrn Hase” – nach Deutschland, um ihre Comics zu präsentieren, zu signieren und zu kolorieren. Halt machen sie an folgenden Orten:

BERLIN | MONTAG, 18. MAI 2015

15:30-17 Uhr – Modern Graphics | Signiertermin
Modern Graphics, Oranienstraße 22, D-10999 Berlin
www.modern-graphics.de

19:30 Uhr – ExRotaprint | Von Hasen und Enten
Lewis Trondheim und Brigitte Findakly im Gespräch mit Matthias Wieland.
ExRotaprint Projektraum, Gottschedstr. 4, 13357 Berlin
www.reprodukt.com
Eintritt: 5 EUR | ermäßigt: 3 EUR

HANNOVER | DIENSTAG, 19. MAI 2015

16-18 Uhr – Comix Comicbuchhandlung | Signiertermin
Comix Comicbuchhandlung, Goseriede 10, D-30159 Hannover
www.comix-hannover.de

HAMBURG | MITTWOCH, 20. MAI 2015

15:30-17 Uhr – Strips & Stories | Signiertermin
Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20359 Hamburg
www.strips-stories.de

19:30 Uhr – Literaturhaus Hamburg | Graphic Novel Tage
“Alleskönner”: Lewis Trondheim und Flix im Gespräch mit Christian Gasser und Andreas Platthaus.
Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, D-22087 Hamburg
www.literaturhaus-hamburg.de
Eintritt: 12 EUR | ermäßigt: 6 EUR

FRANKFURT AM MAIN | DONNERSTAG, 21. MAI 2015

15:30-17:30 Uhr – T3 Terminal Entertainment | Signiertermin
T3 Terminal Entertainment, Große Eschenheimer Straße 41a, D-60313 Frankfurt am Main
www.t3ffm.wordpress.com

20:30 Uhr – Literaturhaus Frankfurt | Comicabend mit Lewis Trondheim
Lewis Trondheim zu Gast in der Reihe “Stories + Strips” – im Gespräch mit Jonas Engelmann und Dominique Petre.
Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2, D-60311 Frankfurt am Main
www.literaturhaus-frankfurt.de
Eintritt: 7 EUR | ermäßigt: 5 EUR

GCT_Ralph_Azham

Barbara Yelin auf Tour mit “Irmina”

irmina_ausschnitt3

Im April und Mai ist Barbara Yelin mit “Irmina” auf Reisen. An folgenden Orten in Deutschland und Österreich wird sie ihre Arbeit vorstellen:

Mittwoch, 22. April 2015 | 20 Uhr – Bielefeld
Eulenspiegel Buchladen, Hagenbruchstraße 7, D-33602 Bielefeld
www.buchladen-eulenspiegel.de

Donnerstag, 23. April 2015 | 18 Uhr – Mainz
Frauenbibliothek Mainz, Frauen-Referat Uni Mainz, Jakob-Welder-Weg 18, D-55099 Mainz
www.frauenbibliothek.wordpress.com

Dienstag, 5. Mai 2015 – München
Buchhandlung Lehmkuhl, Leopoldstr. 45, D-80802 München
www.lehmkuhl.net

Donnerstag, 21. Mai | 19:30 Uhr – Frankfurt am Main
Barbara Yelin erzählt über ihre Arbeit an “Irmina”.
Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2, D-60311 Frankfurt am Main
www.literaturhaus-frankfurt.de

Freitag, 22. Mai | 10:30 Uhr – Frankfurt am Main
Barbara Yelin erzählt von Irmina. Lesung für Schüler ab der 10. Klasse.
Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2, D-60311 Frankfurt am Main
www.literaturhaus-frankfurt.de
Eintritt: 3 EUR

Freitag, 29. Mai | 12:30 Uhr – Salzburg
Literaturfest Salzburg
www.literaturfest-salzburg.at

Frühlingserwachen

herr_hase_titel

Zur anstehenden Deutschland-Tour von Lewis Trondheim und Brigitte Findakly erscheinen bei uns drei neue Alben (und ein Gratis Comic Heft) des französischen Zeichners und seiner Koloristin: “Ralph Azham 5 – Das Land der blauen Dämonen”, “Die erstaunlichen Abenteuer von Herr Hase 6 – Frühlingserwachen” (ja, wirklich!) sowie “Donjon 111 – Das Ende des Donjon” (mit Joann Sfar und Mazan).

Als kleine Zugabe wird hier gezeigt, wie ein neuer Titelschriftzug für “Herr Hase” entsteht: Zunächst wird der Titel von mir auf Transparentpapier gelettert bzw. gezeichnet. Das Lettering wird sodann gescannt – das Zwischenergebnis ist allerdings noch nicht wirklich zufriedenstellend…

fruehlingserwachen

… daher werden im zweiten Schritt die Buchstaben am Rechner nachbearbeitet. Das Resultat ist oben zu sehen.

CV_COUL_LAPINOT-05_fin

Und im dritten und letzten Schritt wird ein bisschen von Klara nachjustiert – dann kommt schlussendlich die Farbe hinzu und fertig!