Blog Dirk Rehm am 22. Juli 2013

Aya aus Yopougon

Aya_de_Yopougon

Am 17. Juli ist “Aya de Yopougon”, die Verfilmung der gleichnamigen ersten zwei Bände der Reihe von Marguerite Abouet und Clément Oubrerie, in den französischen Kinos angelaufen. Am Werbeetat wurde nicht gespart, wie sich oben unschwer erkennen lässt, und wir freuen uns umso mehr auf unsere Neuausgabe in deutscher Sprache, die im März kommenden Jahres erscheint. Das erste Buch einer zweibändigen Gesamtausgabe, das auf der Leipziger Buchmesse präsentiert werden soll, enthält die ersten 3 Bände der Serie, also den kompletten ersten Zyklus. Ein zweites Buch, das die Folgebände 4-6 enthält, ist im Herbst kommenden Jahres zu erwarten.

Die 19-Jährige Aya lebt in Yopougon, einem beliebten Stadteil in Abidjan an der Elfenbeinküste. Anstatt auszugehen und zu feiern, bleibt Aya lieber zuhause und lernt. Ihre freie Zeit verbringt sie in der Schule, mit ihrer Familie oder mit ihren zwei besten Freundinnen Adjoua und Bintou. Alles läuft normal, doch dann wird Adjoua schwanger und die drei Freundinnen müssen sich etwas einfallen lassen…