Blog Klara Groß am 7. Februar 2016

Angoulême 2016 (2): “LastMan” Galore!

P1040934

Im Rahmen des 43. Internationalen Comicfestivals in Angoulême gab es unter anderem eine riesige Ausstellung zu “LastMan” von Balak, Michaël Sanlaville und Bastien Vivès.

P1040944

Im ersten Raum wurde man direkt durch Richard Aldana freundlich begrüßt – den mysteriösen Faustkämpfer, der im ersten Band das Tunier um den Königspokal an der Seite des kleinen Adrian Velba bestreitet, auch gewinnt – und dann mit der Trophäe spurlos verschwindet!

P1040938

Die anderen Protagonisten stehen überlebensgroß im Raum und beobachten das Aufeinandertreffen im Ring.

P1040943

Also mal lieber nicht zu lange in Richards Augen schauen und ein bisschen im Raum herumgehen… da gibt es doch tatsächlich noch Sammelkarten (verdammt, wo gibt es die zu kaufen?)…

P1050041

… und eine Vitrine mit allen bereits erschienenen Lizenzausgaben – unsere Ausgaben der ersten beiden Bände sind auch dabei (dabei gibt es doch schon 4)…

P1040946

Einen Raum weiter wird das Computerspiel “LastFight” vorgestellt. Nach einem ähnlichen Prinzip wie “Streetfighter” (mit besseren Effekten) kann man hier die Protagonisten der Serie gegeneinander antreten lassen. Andrang ist an der Konsole garantiert…

P1040951

Die Bildschirme drumherum zeigen derweil verschiedene Arbeitsschritte in der Spielentwicklung – von den Skizzen zum fertigen Intro…

P1040954

Links die Skizze, rechts der fertige Teaser für das Spiel, BAM! In Frankreich soll es im Mai erscheinen.

P1040958

Im weiteren Verlauf der Ausstellung kann man ein paar finsteren Gestalten im Schwarzlicht begegnen…

P1040964

… und weiß beim Anblick dieser heroischen gezeichneten Statue, dass man es wohl lebend geschafft hat.

P1040973

Die “LastMan”-Comics entstehen durch fleißige Teamarbeit des umtriebigen Zeichner- und Autorentrios, aber komplett digital. In einem Raum gibt es daher ein Zeichentablet, auf dem sich die Besucher ausprobieren und die Technik selbst testen können. Das ist aber – ebenso wie die Spielkonsolen – permanent belegt.

P1040977

So kann die Ausstellung nicht mit Originalen auf Papier aufwarten (wie etwa die benachbarte Ausstellung zu 70 Jahren “Lucky Luke”), aber doch mit Gegenüberstellungen verschiedener Arbeitsphasen.

P1050033

Der letzte Raum ist dann der neuesten Entwicklung gewidmet: es soll eine Zeichentrickserie zu “LastMan” geben (Kreisch!!!)!

P1040981

In der Kampfzelle am Ende der Ausstellung lässt sich auf großer Leinwand ein erster Eindruck der geplanten Serie gewinnen… und das scheint großen Spaß zu machen! Drücken wir mal die Daumen, dass die Serie nicht nur auf Französisch über Canal+ gezeigt wird, sondern auch irgendwie nach Deutschland kommt… Wir halten Euch auf dem Laufenden, wenn wir mehr wissen.

P1040910

Aber in der Zwischenzeit gibt es für uns ja noch ein paar Comics zu übersetzen…

P1040982

P1050028

Abends haben wir übrigens eine kleine Führung des Autorentrios selbst bekommen. Hier erklärt gerade Bastien Vivès (links) der Besuchergruppe die Computerspiele, rechts neben ihm: Michaël Sanlaville.

P1050036

Und Balak erzählt uns etwas zur geplanten Anime-Serie – dicht gefolgt durch ein Kamerateam, das die neuen Trends dokumentiert…

P1050038

… scheint Richard Aldana gar nicht mal so gut zu gefallen, aber sein Mitschöpfer Bastien Vivès bleibt entspannt… und wir sind gespannt, was sich die “LastMan”-Boys als Nächstes einfallen lassen!

P1050014

Statt auf einem Motorrad geht es aber im Fahrrad-Taxi zurück in die Stadt.. Trocken bleiben wir trotzdem dank hypertechnologischem Überdachungsmechanismus. GO GO GO!