Blog Dirk Rehm am 15. Oktober 2014

Alfred in Berlin – Institut français + Modern Graphics

9783956400070Das Institut français, das Bureau du Livre der Französischen Botschaft und Reprodukt laden am Montag, dem 27. Oktober zur Präsentation von Alfreds “Come Prima” ein.

Im Gespräch mit “Tagesspiegel”-Redakteur Lars von Törne stellt der französische Zeichner um 19 Uhr am Berliner Kurfürstendamm sein neues Buch vor. Für “Come Prima” ist Alfred im Januar 2014 beim Internationalen Comicfestival in Angoulême mit dem “Fauve d’or” für das Beste Album ausgezeichnet worden.

Zuvor ist Alfred am Montag, dem 27. Oktober bei Modern Graphics in der Kreuzberger Oranienstraße zu Gast, wo er von 16 bis 17:30 Uhr seine neuen Comics signieren wird. Neben “Come Prima” erscheint bei Reprodukt Ende Oktober ebenfalls ein von ihm nach einem Szenario von Joann Sfar und Lewis Trondheim gezeichneter Band der “Donjon”-Reihe.

ALFRED©Vollmer-LoDer 1976 in Grenoble geborene Lionel Papagalli, der unter seinem Künstlernamen Alfred veröffentlicht, ist ein Autodidakt, der sein Studium abgebrochen hat, um seine Zeit dem Comiczeichnen zu widmen. Zusammen mit David Chauvel schuf Alfred die Kinderserie “Octave”. Nach einem Ausflug ins Westerngenre entstanden zwei Werke in Zusammenarbeit mit Olivier Ka, darunter auch Alfreds bisher einzige deutschsprachige Veröffentlichung, das preisgekrönte Album “Warum ich Pater Pierre getötet habe” (Carlsen).

Institut français Berlin, 
Kurfürstendamm 211, Salle Boris Vian (4. Etage), 
D-10719 Berlin
www.institutfrancais.de
Eintritt frei

Modern Graphics, Oranienstr. 22, D-10999 Berlin
Tel. (030) 615 88 10 | Fax (030) 615 88 23
www.modern-graphics.de

Foto Alfred: Copyright © Vollmer-Lo